1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Macbook Pro - Display einseitig kaputt?

Dieses Thema im Forum "Mobil-Macs" wurde erstellt von DrNoPain, 12.01.09.

  1. DrNoPain

    DrNoPain Erdapfel

    Dabei seit:
    12.01.09
    Beiträge:
    4
    Guten Abend,

    seit ein paar Wochen habe ich ein Problem mit meinem Macbook Pro Display welches sich immer mehr verstärkt.
    Die Linke Seite des Displays stellt verfälschte Farben da und Flackert in grün und violett auf. Durch druck auf den Bildschirm ändert sich das Bild von normal zu violett oder grün....

    Wenn ich einen externen Monitor anschließe oder ein Bildschirmfoto mache tritt der Fehler nicht auf.

    Um auszuschließen, dass sich das Kabel gelöst hat und einen Wackelkontakt erzeugt habe ich den Laptop heute einmal komplett auseinander gebaut. (Gehäuse vom Display und Rechner geöffnet).
    Aber auch nachdem ich alle relevanten Kabel einmal herausgezogen und wieder verbunden habe ist der Fehler noch da.

    Ich tippe nun darauf, dass das TFT Panel kaputt, oder das Kabel zwischen Grafikkarte und Display gebrochen ist. Mehr fällt mir dazu aber nicht ein...

    Habt ihr vielleicht eine Idee? Worauf deutet es hin, dass nur die linken 50% des Displays betroffen sind?

    Was würdet ihr mir raten? Neues Display kaufen? In Reperatur geben? Datenkabel ersetzten?

    Viele Fragen, also schießt los!

    Viele Grüße, Lars
     

    Anhänge:

  2. Bief

    Bief Weigelts Zinszahler (Rotfranch)

    Dabei seit:
    11.12.06
    Beiträge:
    249
    Wenn du noch Garantie hast, dann bring dein MacBook einfach zu einem Apple-Händler und du bekommst ein neues Display.
    Wenn du keine Garantie hast, musst du glaub ich um die 700€ bezahlen :(, weiß ich aber nicht genau.

    Du kannst bestimmt auch vorher mal dort anrufen und dein Problem schildern.
     
  3. DrNoPain

    DrNoPain Erdapfel

    Dabei seit:
    12.01.09
    Beiträge:
    4
    Hallo, danke für die schnelle Antwort!

    Garantie ist leider schon abgelaufen, sonst hätte ich den auch gleich weggegeben und mir den ganzen Stress mit dem auseinanderbauen gespart... :)

    Das Display für 700€ auswechseln zu lassen kommt für mich nicht in Frage, dann würde ich mir eher einen Monitor kaufen und dann irgendwann ein neues Macbook...
    Ob es sich lohnt ein Display für 500$ - 600$ bei beispielsweise ifixit zu kaufen bin ich noch am überlegen...

    Am schönsten wäre es natürlich wenn es ne DoItYourself-Lösung ohne teuren Kauf geben würde.

    Grüße, Lars
     
  4. darius-jogi

    darius-jogi Bismarckapfel

    Dabei seit:
    12.06.07
    Beiträge:
    144
    Gib das book doch erst zum ASP damit sie dir sagen können was es ist!
    Ich hatte ein Ähnliches problem an einem MBP nur der fehler trat auf dem ganzen display auf!
    Der ASP hat auch zuerst das display getauscht was nichts gebracht hatte am ende war es das flachbandkabel das das board mit dem display verbindet. Vielleicht hast du glück und es ist bei dir auch! Das würde die kosten natürlich um einiges senken!
    Nach einem Display kannst auch in der bucht schauen dort werden öffters welche angeboten.


    Darius
     
  5. DrNoPain

    DrNoPain Erdapfel

    Dabei seit:
    12.01.09
    Beiträge:
    4
    Hallo nocheinmal,

    ich schreib kurz mal welche Lösung ich für das Problem gefunden habe, oder gefunden zu haben glaube. Vielleicht hilft es ja jemanden mit dem gleichen Problem.

    Nachdem ich den PC noch einmal komplett auseinander genommen hatte viel mir auf, dass wenn ich einen geringen Druck auf die Platine am Monitor ausübe das Bild sich verändert. Die Platine befindet sich an der oberen Seite des Monitors.
    Im Umkehrschluss habe ich versucht die Platine etwas anzuheben. Dann wurde das Bild wieder klar.
    Damit die Platine ständig etwas angehoben wird habe ich Taschentuch unter die Platine geschoben und festgeklept.

    Seit fast zwei Wochen ist das Display wieder funktionstüchtig. Seit ein paar Tagen merke ich aber wieder, dass wenn ich etwas auf das Display drücke es sich wieder verfärbt. Ohne druck wird es aber wieder normal.
    Ich denke einfach, dass sich das Taschentuch langsam durchdrückt. Ich werde also wohl nicht drum herum kommen noch einmal alles aufzuschrauben und dann etwas Kunststoff anstatt Taschentuch zu verwenden.

    In der Hoffnung auch anderen vom TEUREN Displayaustausch bewahren zu können.

    Der Lars
     

    Anhänge:

  6. joey23

    joey23 Mecklenburger Königsapfel

    Dabei seit:
    26.11.06
    Beiträge:
    9.736
    Sei vorsichtig, dass du auf der Platine nichts kaputt machst. Tschentücher sind Staubfänger, und Staub kann Kriechstromkurzschlüsse auslösen ..
     
  7. DrNoPain

    DrNoPain Erdapfel

    Dabei seit:
    12.01.09
    Beiträge:
    4
    Danke für den Hinweis, hab da nicht so die Ahnung.

    Dann werde ich die Dinger nächste Woche durch Kunststoff ersetzen.

    Grüße, Lars
     

Diese Seite empfehlen