1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

MacBook Pro - Display bleibt schwarz

Dieses Thema im Forum "Mobil-Macs" wurde erstellt von Siebente, 17.07.09.

  1. Siebente

    Siebente Alkmene

    Dabei seit:
    17.07.09
    Beiträge:
    33
    Hallo,

    das Display meines MacBooks Pro war und blieb nach einer Arbeitspause schwarz. Vorher hat es noch reibungslos funktioniert. Das MacBook war an den Strom angeschlossen.
    Ich habe einiges probiert: Neustart, Stromkabel ab, Akku raus, auf- und zuklappen. Die Festplatte scheint zu booten, das Display bleibt schwarz ( der Apfel vom Deckel schimmert durch).

    Ich befuerchte, das Display oder die Grafikkarte ist defekt.

    Das MacBook habe ich im Dezember 2007 gekauft, das Display wurde im September 2008 schon einmal getauscht. Seitdem ist das MacBook NICHT hingefallen oder anderweitig beschaedigt worden.

    Was kann ich tun? Habe Misstrauen gegenueber den mir bekannnten Apple Haendlern.

    Danke fuer alle guten Tipps!
     
  2. GunBound

    GunBound Pohorka

    Dabei seit:
    23.06.05
    Beiträge:
    5.665
    Die Standardtipps werden hier leider wenig helfen (PRAM- und PMU-Reset, Apple Hardwaretest).
    Aber du könntest überprüfen, ob wirklich "nur" das Display/die Grafikkarte defekt ist:

    Wenn du keinen zweiten Bildschirm/Beamer hast, an den du das MBP zum Test anschliessen kannst, so führe einmal Folgendes durch:

    Drücke den Einschaltknopf und warte zwei Minuten. Wenn du das automatische Anmelden deaktiviert hast, so gibst du jetzt den Anfangsbuchstaben deines Accounts ein, gefolgt von der Eingabetaste. Jetzt (wenn nötig) das Kennwort eingeben und wieder die Eingabetaste drücken (sonst diesen Schritt überspringen) und danach wieder eine halbe Minute warten. Jetzt einmal z.B. mit der entsprechenden Taste auf der Tastatur die Lautstärke erhöhen. Ertönt das typische Klicken, das Mac OS X in dem Fall von sich gibt? Wenn ja, so ist die Grafikkarte oder das Display defekt.
     
  3. schnuffelschaf

    schnuffelschaf Rheinischer Bohnapfel

    Dabei seit:
    28.03.07
    Beiträge:
    2.452
    Wenn es ein Modell aus der Reihe ab Juli 2007 ist, könnte es auch der NVIDIA-Bug sein. Die Symptome sprechen evtl. dafür. Kann man bei einem Apple-Support-Partner vor Ort testen lassen.

    Mein Apple-Partner vor Ort hat auf die geschilderten Symptome hin ohne Probleme und ohne jegliche Kohle das Logicboard bei meinem MBP (July 2007) getauscht.
     
  4. Memento

    Memento Jonagold

    Dabei seit:
    22.03.13
    Beiträge:
    23
    Hallo,

    Der Thread ist zwar schon weng alt aber hier mal meine Erfahrung.

    Macbook PRo 2009 17 Zoll ausgeschaltet, Neustadt -> Bildschirm schwarz aber Festplatte läuft an. Externer Schirm keine Reaktion.
    Ich habe den Login so eingestellt gehabt, dass die Nutzernamen angezeigt werden mit Symbolen. Also ersten Buchstaben von meinem Benutzer gedrückt bei mir "D" dann "Enter" und Passwort eingegeben, alles Blind da Bildschirm dunkel.. Nach ein paar sekunden grauer Bildschirm und paar sek. Später kam mein Desktop?

    Neustart gemacht, geht wieder alles wie gewohnt??? Woran liegt das. Ich mein ich hatte das teil komplett zerlegt und das Logicboard im Ofen brachte aber keine Besserung erst mit dem Tipp hier hat es geklappt
     
  5. Juhulia

    Juhulia Niederhelfenschwiler Beeriapfel

    Dabei seit:
    18.08.09
    Beiträge:
    837
    Logicboard im Ofen?
    Glaubst Du an Voodoo?

    Vermutlich wurde ein Treiber nicht korrekt geladen. Das Problem mit dem dunklen Monitor kann ich reproduzieren, wenn ich auf meinem MBP 4,1 die Mac OS 10.5.0 Upgrade DVD installiere. Da fehlt dieser Treiber und der Monitor bleibt immer dunkel bis 10.5.2 installiert ist.

    Deswegen schrottest du dein Logicboard im Ofen? Ts, ts.

    In meinem Fall sieht man bei voll aufgedrehter Boldschirmhelligkeit schemenhaft den Anmeldebildschirm.
     
  6. pti'Luc

    pti'Luc Westfälischer Gülderling

    Dabei seit:
    05.07.10
    Beiträge:
    4.584
  7. Memento

    Memento Jonagold

    Dabei seit:
    22.03.13
    Beiträge:
    23
    Naja jeder Post im Netz und auch die Hotline meinte das es wohl das Logiboard ist, welches defekt ist, auf Grund der Symptome. Daher hab ich mal das Backen ausprobiert. Konnte man auch gleich mal die Wärmeleitpaste erneuern^^

    Jetzt rennt es ja wieder und die Lötstellen sind aufgefrischt^^, aber die Arbeit hätte ich mir sparen können.
     
  8. pti'Luc

    pti'Luc Westfälischer Gülderling

    Dabei seit:
    05.07.10
    Beiträge:
    4.584
    Mit dem Backen kannst Du aber auch einiges kaputt machen. Das Problem ist, dass das Board beidseitig bestückt ist und somit die Schwerkraft einmal fixieren wirkt (oben), aber auf der anderen Seite leider den gegenteiligen Effekt hat.

    Im Prinzip hast Du Glück gehabt, wenn es noch funktioniert. Einen Reflow bei einem solchen Bauteil wie dem MacBook Logicboard macht man nur mit professionellem Equipment!
     
  9. Memento

    Memento Jonagold

    Dabei seit:
    22.03.13
    Beiträge:
    23
    Auf der Rückseite sind glaube ich nur kleine 0402er Gehäuse (hab jetzt nicht nachgemessen) die sind ja zum Glück recht leicht.
     

Diese Seite empfehlen