1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Unsere jährliche Weihnachts-Banner-Aktion hat begonnen! Wir freuen uns auf viele, viele kreative Vorschläge.
    Mehr dazu könnt Ihr hier nachlesen: Weihnachtsbanner 2016

    Information ausblenden

MacBook Pro - Die Kaufentscheidung

Dieses Thema im Forum "Kaufberatung" wurde erstellt von casual, 13.08.08.

  1. casual

    casual Finkenwerder Herbstprinz

    Dabei seit:
    09.08.08
    Beiträge:
    467
    Hallo an alle Apfelesser, ich bin neu hier ;)

    Ich hab vor, mir nach dem angeblichen Update im September ein MacBook Pro zuzulegen. Zur Zeit arbeite ich auf einem weißen 13" MacBook.
    Bei meinen Grübeleien haben sich so einige Fragen aufgeworfen: 15" oder 17", mattes oder "glossy"-Display, und so weiter.

    Die 15 vs. 17 - Diskussion ist wahrscheinlich altbekannt ;)
    Meine 2 angedachten Lösungen sind: 15" MBP + 22"/24" TFT für zuhause oder aber ein 17" MBP (und später evtl. einen TFT)

    Was die Portabilität angeht, bietet 15" da wirklich so viele Vorteile gegenüber dem 17"? Ich meine die nehmen sich in der Größe ja nicht wirklich viel.

    Eine elementare Frage, die mich quält: Wie sieht es mit der Taktung der Grafikkarte aus? Ich habe mal gehört, die im 17" sei schneller getaktet als das Pendant im 15" (mit 512MB RAM). Stimmt das oder ist das nur heiße Luft?
    Wie sieht es denn generell mit der Leistung der beiden Geräte (in gleicher Ausstattung, d.h. 2,6 Ghz und 4 GB RAM) aus? Liegen diese gleichauf?
    Bei der Spieleleistung dürfte das 15" MBP wahrscheinlich etwas vorne liegen, aufgrund der geringeren Auflösung? (Es sei denn, die Grafikkarte des 17" taktet wirklich schneller!)
    Es sei gesagt, dass ich nur gelegentlich spiele, aber wenn, dann möchte ich keine Ruckelpartie haben ;)

    Beim Display werd ich wahrscheinlich zur matten Version greifen, die Spiegelungen in meinem MacBook treiben mich derzeit ganz schön auf die Palme.

    Liebe Grüße.
    Bernhard
     
  2. gannebamm

    gannebamm Erdapfel

    Dabei seit:
    14.08.08
    Beiträge:
    5
    Moin auch von mir!
    Sowie mein Vorredner bin auch ich absoluter neuling hier auf Apfeltalk und sogar noch nicht mal eigener Bestizer von jeglicher Apple Hardware. Ich arbeite nun in meiner Firma seit über einem Jahr mit Mac und hänge auch derzeit vor einem alten ausgeliehenem iBook und bin dadurch grundlegend mit Mac vertraut, sodass ich durch mein letztens kaputtgegangenes Notebook vor einer Kaufentscheidung stehe. So durchsuchte ich das Forum und war ganz angetan vom starken Redefluß hier, sodass ich nun hier in diesem so schön passendem Thread zusätzlich auch meine Fragen stellen möchte.

    Also leider keine Antwort für dich, tut mir leid. Hab nicht das know-how, lediglich eine wage vermutung von meinen Recherchen:
    Das kleine MBPro hat doch als FrontSideBus nur 3mb Cache für den Prozessor, während das Große die vollen 6mb spendiert bekommen hat, oder hab ich mich da verschaut? Müsste nochmal ein Guru von hier bestätigen.

    Ich liebäugel mit der Anschaffung eines kleinen Macbook Pros der Penryn-Generation, soll heissen 256mb Nvidia Chipsatz und so weiter. Meine Fragen zielt auf zwei grundsätzlich Verschiedene Bereiche hin:

    Zum einen auf die Geschwindikeit des Gerätes für 3D-Anwendungen (Ich meine Spiele und auch Cinema4D). Können aktuelle Spiele mehr oder weniger gut gespielt werden? Was ist, um Beispiele zu nennen, mit Stalker, Call of Duty 4 und X3? Hat da vielleicht irgendwer erfahrungen? Brennend würde mich ja auch interessieren, ob der demnächst erscheinende Titel "Spore" auf dieser Konfiguration lauffähig sein wird. Meine Anwendung im Cinema4D (vll. kennt es ja mancher nicht, ist ein 3D Rendering-Programm) Bereich wird sich auf nur einige male als Hobby beschränken und sind deßhalb nicht so entscheidend.

    Zum Anderen werde ich demnächst ein Studium antreten und dort mit warscheinlich sehr studienspeziellen Software Lösungen rumhantieren wie "GIS" und ähnlichen Dingen. Diese Programme werden alle für PC programmiert sein. Ich werde in jedem Fall Leopard und per Bootcamp eine WinXP version nutzen, damit sollten mit per BC gestartetem Windows eigentlich keinerlei Probleme zu erwarten sein, oder doch?
     
  3. waschbär123

    waschbär123 Echter Boikenapfel

    Dabei seit:
    26.04.08
    Beiträge:
    2.353
    würde dir zum starten von windows eher parallels, vmware oder das kostenlose virtual box empfehlen...
     
  4. Muellermilch

    Muellermilch Süsser Pfaffenapfel

    Dabei seit:
    13.02.07
    Beiträge:
    675
    Akkulaufzeiten würde ich beachten?
    osx runde 4 h
    xp/parallels runde 3 h
    xp/native runde 2 h ( Arbeitsplatz + Steckdose ? )

    ( hardware: mbp2,2/Anwendung: office )
     
  5. gannebamm

    gannebamm Erdapfel

    Dabei seit:
    14.08.08
    Beiträge:
    5
    Ok das ist schonmal ne gute Info die man sonst ja garnicht findet. Ich denke wenn ich mobil arbeite dann per OSX, wobei das XP als notlösung für Programme dient die einfach nicht in Mac Form zu finden sind, dann kann ich mich auch an nen Arbeitsplatz mit Steckdose setzen. Mit native ist also Bootcamp gemeint?
    ---
    Ich habe noch mal nachgeschaut, wenn man die größeren CPUs nimmt, dann haben sie 6mb Cache. Wieviel an Leistungsgewinn das jetzt ausmachen wird, kann ich allerdings nicht einmal abschätzen.
     
  6. mucke

    mucke Celler Dickstiel

    Dabei seit:
    28.06.08
    Beiträge:
    798
    HI also ich habe den 15 " 2.5 GHZ mbp mit 512mb grafikspeicher neuster generation und ich arbeite auch mit cinema 4d und das rendering geht echt super schnell etc. das einzige mango ist das doch etwas kleine display. Da ist ein ext. monitor zu empfehlen. Ich spiele auch mit bootcamp win xp sämtliche neuen spiele und muss sagen das klappt alles super die meisten spiele kann man auf höchster auflösung flüßig spielen. Parallels und Vmware sind für spiele ungeeignet. Ahja und mattes display ist sehr zu empfehlen^^
     
  7. mucke

    mucke Celler Dickstiel

    Dabei seit:
    28.06.08
    Beiträge:
    798
    2,4 GHz Intel Core 2 Duo
    3 MB L2-Cache, gemeinsam genutzt

    2,5 GHz Intel Core 2 Duo
    6 MB L2-Cache, gemeinsam genutzt
    Option: 2,6 GHz Intel Core 2 Duo
     
  8. Cyberratchet

    Cyberratchet Luxemburger Triumph

    Dabei seit:
    31.10.07
    Beiträge:
    496
    Ich habe auch lange überlegt und habe mich dann für das 17" Modell mit dem Hith-Res Display entschieden (1920x1200er Auflösung).Ich warte nur mehr auf das kommende Update.
    Als ich eines schönen Tages zu Neptun ging und 15" und 17" Notebooks verglichen habe,fand ich den Unterschied nicht groß, dafür hat man im Fall des MBPs (15" und 17" High-Res) ca 78% mehr Bildpunkte und dem entsprechend mehr Platz am Display.
    Das war für mich das KO Kriterium gegen das 15" Modell,dafür braucht man gute Augen ^^

    Wenn ich du wäre,würde ich das 17" Modell kaufen und dann irgendwann einen größern TFT.

    PS: WoW macht mit höhere Auflösung auch mehr Spaß ;)
     
  9. mucke

    mucke Celler Dickstiel

    Dabei seit:
    28.06.08
    Beiträge:
    798
    oder noch ein monat warten und schauen was apple für neue produkte bzw. hardware bringt^^
     
  10. casual

    casual Finkenwerder Herbstprinz

    Dabei seit:
    09.08.08
    Beiträge:
    467
    Warten werd ich sowieso ;)
    Bei der Auflösung ist mir lediglich wichtig, dass ich nicht runterskalieren muss, sondern in der nativen Auflösung des Displays spielen kann.

    Hat sonst jemand Antworten auf meine Fragen parat?

    LG
     
  11. gannebamm

    gannebamm Erdapfel

    Dabei seit:
    14.08.08
    Beiträge:
    5
    Ersteinmal danke für die weiterbringende Antwort!
    Was meint ihr wie stark die unterschiede zu den kleineren Grafikspeichervarianten sind (256mb)? Hab nicht das Geld für die große Variante.
     
  12. .zerlett

    .zerlett Goldparmäne

    Dabei seit:
    24.11.05
    Beiträge:
    567
    @Casual:
    ich persönlich würde dir zur zeit vom kauf eines mac book pro (mbp) ABraten.

    vielleicht hast du mitbekommen, dass nvidia ein problem mit den 8600m-gpus hat; das sind genau die modelle, welche in der mbp-serie verbaut werden.

    es ist nicht auszuschließen, dass in den nächsten monaten alle mbp-s "abrauchen" werden, sofern sie über die o.g. graphik-prozessoren verfügen. :(

    ich frage mich, was der axel-springer-verlag wohl dazu sagt... :eek:

    anbei noch was zum lesen:
    >>Hier<< , >>Hier<< und >>Hier<<.

    dass hier im forum darüber noch nicht diskutiert wird, wundert mich eigentlich.
     
  13. Kwoth

    Kwoth Jakob Fischer

    Dabei seit:
    06.07.05
    Beiträge:
    2.914
    Darüber wurde schon diskutiert. Und es gibt genug User, die seit erscheinen der 8er Reihe ohne Probleme mit diesen arbeiten - also schonmal länger als ein Jahr.

    Bei den Chips kommt es zu einem beschleunigten Alterungsprozess aufgrund der dort verwendeten Materialien. Das heißt aber nicht, dass der Grafikchip innerhalb der ersten 2-3 Jahre zwangsläufig kaputt geht sondern auch gut 5 oder mehr Jahre halten kann.

    Ich habe mir vor einigen Woche das aktuelle MBP gekauft. Werde mir auch wieder einen Apple Care Protection Plan kaufen und habe somit erstmal 3 Jahre Ruhe.

    Entweder wurde in der Zeit die Grafikkarte im Rahmen der Garantie getauscht oder es läuft immernoch problemlos... wie auch immer: In ungefähr 2 Jahren werde ich das MBP wieder verkaufen.

    Denke da wird eventuell mehr Panik gemacht als nötig. Eine ärgerliche Sache ist es auf jeden Fall - aber ob ein solch spekulativer Grund ausreicht um von einem Kauf abzusehen? Bei mir war das nicht der Fall.
     
  14. casual

    casual Finkenwerder Herbstprinz

    Dabei seit:
    09.08.08
    Beiträge:
    467
    Wird es keinen Grafikkarten-Generationswechsel geben mit dem Septemberupdate?
     
  15. Derick

    Derick Erdapfel

    Dabei seit:
    15.08.08
    Beiträge:
    2
    Wie finde ich den heraus, ob meins auch davon betroffen ist?
     
  16. Kwoth

    Kwoth Jakob Fischer

    Dabei seit:
    06.07.05
    Beiträge:
    2.914
    Öffne den System Profiler.

    [​IMG]
     
  17. Derick

    Derick Erdapfel

    Dabei seit:
    15.08.08
    Beiträge:
    2
    Ja die habe ich natürlich drin...Ist ja auch von Juli 2008. Aber sind wirklich alle betroffen?

    Falls ja, was kann ich tun. Habe keine lust, dass mir das Teil hier aufeinmal abraucht.
     
  18. Kwoth

    Kwoth Jakob Fischer

    Dabei seit:
    06.07.05
    Beiträge:
    2.914
    Prinzipiell erstmal ja! Die Frage ist eben nur wie schnell deine Graka kaputt geht. Kann auch sein, dass die 5 Jahre hält und beispielsweise den Monitor überlebt.

    Es empfiehlt sich natürlich regelmäßig Backups zu erstellen. Aber das sollte man ja sowieso machen. Ich nutze dafür den Carbon Copy Cloner, da Time Machine ja keine FileVault Profile mag. Lass ich alle 2-3 Tage durchlaufen und fühl mich so zumindest halbwegs sicher.

    Ebenso ratsam ist natürlich die Verlängerung der Garantie mittels Apple Care.

    Mehr bleibt dir aber nicht übrig. Da heißt es Daumen drücken und hoffen, dass dir nichts passiert. Ich würde da keine unnötige Panik entstehen lassen. Am MBP kann andauernd was kaputt gehen. Festplatte, Arbeitsspeicher, Lautsprecher, Logicboard und und und ... damit muss man nunmal immer rechnen.
     

Diese Seite empfehlen