1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Macbook Pro Design-Bug?

Dieses Thema im Forum "Mobil-Macs" wurde erstellt von marcatalk, 22.05.06.

  1. marcatalk

    marcatalk Golden Delicious

    Dabei seit:
    17.05.06
    Beiträge:
    6
    Hallo!

    ich habe gestern das Tool "coreduotemp" installiert, um auf meinem funkelnagelneuen 17"er die Temperatur zu beobachten. Was ich sah, hat mir die Sprache verschlagen: Das Macbook Pro war bei 1000 MHz gelockt, mein Eindruck, dass es seit 2 Tagen nicht mehr ganz so "snappy" reagiert, war also traurige Realität. Ich also Cinebench rausgeholt und siehe da: Das Gerät war deutlich langsamer, als der kleinste Mac Mini... :(
    Nach dem Durchwühlen einiger Foren erkannte ich recht schnell, dass ich damit nicht allein bin. Und die Ursache war schnell gefunden: Da ich am Wochenende das Notebook "stationär" betreibe, entferne ich immer den Akku und lasse das Gerät am Netzteil. ABER: Das Macbook Pro drosselt die CPU-Kerne anscheinend auf 1000Mhz, wenn kein Akku im Gerät ist! Für mich inakzeptabel, da der Akku auf diese Weise deutlich schneller altert.

    Könnte dies bitte jmd. mit seinem Macbook Pro einmal nachvollziehen? Also Akku raus, Netzteil 'ran und dann entweder coreduotemp beobachten und/oder vorher/nachher eine Benchmark-Software zum Vergleich laufen lassen ?

    Danke & Gruss,
    Sönke
     
  2. pete99

    pete99 Pomme au Mors

    Dabei seit:
    21.06.05
    Beiträge:
    874
    Li-Ion-Akkus werden durch hohe Temperaturen zerstör. Soweit richtig. Besitzt du jedoch ein vernünftig konzipiertes Notebook (wie ein MBP) so wird der Akku nicht wirklich warm im Betrieb und man kann ihn getrost drinnen lassen. Mei Akku ist beim PB jetzt schon 1 Jahr alt und ich hab noch 95% der Originalkapazität. Der Akku war jede Minute im Gerät.
    Lass ihn also einfach drinnen und freu dich über die hohe Rechenleistung deines MBPs.
     
  3. marcatalk

    marcatalk Golden Delicious

    Dabei seit:
    17.05.06
    Beiträge:
    6
    Nachtrag und Danke!

    Vor 2 Minuten habe ich die gleiche Aussage von Apple erhalten, danke, dass Du dies auch so bestätigen kannst. Also Akku drin lassen und freuen. ;)

    Gruß,
    Sönke
     
  4. pete99

    pete99 Pomme au Mors

    Dabei seit:
    21.06.05
    Beiträge:
    874
    *gg* genau - einfach nur freuen und sich nicht zu viele Gedanken machen :-D
     
  5. thumax

    thumax Gast

    Das hängt wohl stark davon ab, ob man einen Li-Ion aus der Montagsproduktion erwischt, oder nicht. Mein 2005er PB-Akku hatte nach 13 Monaten noch virtuelle 38% seiner ursprünglichen Kapazität, was sich derart bemerkbar machte, dass die Akkuanzeige von OS X bis 48% Ladungsstand herunterzählte und das PB dann einfach ohne jede Vorwarnung ausging und sogar die Uhrzeit vergaß.
    Das gleiche Problem existiert beim iBook eines Freundes. Da rechnet wohl eine Softwarekomponente nicht damit, dass Akkus altern.
     
  6. ZENcom

    ZENcom Goldener Apfel der Eris

    Dabei seit:
    30.03.06
    Beiträge:
    2.650
    Dafür hat dein MBP ja jetzt auch 2 Kerne ;) Du brauchst dich jetzt nicht mehr zu entscheiden ob du dir mit der linken - oder rechten Gehirnhälfte Gedanken über deinen Computer machst. Also, sei einfach User... ;)
     
  7. civi

    civi Gast

    Kann mir einer bitte erkären worin der Sinn besteht, beim Betrieb ohne Akku die Leistung herunterzudrosseln?
     
  8. high-end-freak

    high-end-freak Herrenhut

    Dabei seit:
    16.12.05
    Beiträge:
    2.289
    das wuerd mich jetzt auch mal interessieren...macht doch eigentlich nur sinn, wenn der akku drin ist und nicht am netzteil haengt, wegen des geringeren stromverbrauchso_O
     
  9. ZENcom

    ZENcom Goldener Apfel der Eris

    Dabei seit:
    30.03.06
    Beiträge:
    2.650
    Ich würde mal sagen das es mit der oberen Leistungsgrenze des Netzteils zusammen hängt... Wieviel Ampére liefert denn das Netzteil? Möglicherweise überzieht die primäre Leistungsdrossel OnBoard für den Prozessor... Weder im Netzteil noch in der Spannungsweiche sind Sicherungen (im herkömmlichen Sinn als Bimetal oder ReedRelay) eingebaut. Bei Überlast des Prozessors kann es passieren das dass LoBo mehr Amp. zieht als es verkraftet...

    Haben wir hier nicht nen Cert.Mac.Tech?
     
  10. macbike

    macbike Gast

    Glaube ich nicht, das mag passieren, wenn man ein billig Laptop (mit hohen Verbrauch) mit 40 W Netzteil hat, aber nicht bei einem 85 W Netzteil. Volle Belastung mit halben Laden müsste schon gehen (sag ich mal so). Mein PB 12" schafft mit 45 W Netzteil auch Volllast und Akkuladen…
     
  11. macbike

    macbike Gast

    Hattest Du mal neu Kalibriert?
    Die Softwarekomponente weiß nämlch nur den Wert von der letzten Kalibrierung -> 1x im Monat kalibrieren.
     

Diese Seite empfehlen