MacBook Pro 2012 erkennt ssd nicht

Applenoob0815

Golden Delicious
Mitglied seit
21.06.20
Beiträge
8
Moin zusammen,
Bin ganz neu hier und habe tatsächlich überhaupt keine ahnung von Technik.
Möchte allerdings die in meinem MBP (2012) verbaute hdd gegen eine 860er evo 500gb ssd tauschen.
Dazu hab ich via Time Maschine ein Backup auf einer externen Platte erstellt, dann die hdd ausgebaut und die ssd eingebaut.
Mund jetzt treten Probleme aus. Egal was ich mache, er erkennt die ssd(glaube ich) nicht. Schon diverse Beiträge hier gelesen wo es aber immer noch 3-4 versuchen wie durch ein Wunder funktionierte.

wenn ich Backup von Time Maschine auswähle sagt er keinSpeichermedium zur Verfügung, wenn ich sage dass ich das Betriebssystem neu aus dem Internet laden will, sagt er, dass ich Neustarten muss. Dann stellt er irgendwas aus dem Internet her und danach bin ich an der genau gleichen Stelle.
Wenn ich über festplattendienstprogramme gehe, zeigt er mir die zwar an, aber ich habe wohl keinen Zugriff darauf.
Jetzt habe ich durch irgendwas an klicken wohl irgendwas erreicht in der Hoffnung dass es mir weiterhilft, habe aber keine ahnung was Genau jetzt gemacht wird. Habe davon mal ein Bild in den Anhang geladen
 

Anhänge:

wir43

Moderator
AT Moderation
Mitglied seit
28.01.07
Beiträge
7.138
Bei dem MacBook Pro von 2101 geh schon mal gerne das Flachbandkabel zur Festplatte kaputt. Hatte ich bei 2 Geräten, wo ich die HDD gegen eine SSD getauscht habe.
Online kostet das Kabel so um die 10€ bis 15€, je nachdem wo du bestellst.
 

Applenoob0815

Golden Delicious
Mitglied seit
21.06.20
Beiträge
8
Bei dem MacBook Pro von 2101 geh schon mal gerne das Flachbandkabel zur Festplatte kaputt. Hatte ich bei 2 Geräten, wo ich die HDD gegen eine SSD getauscht habe.
Online kostet das Kabel so um die 10€ bis 15€, je nachdem wo du bestellst.
Als ich irgendein Befehl eingegeben habe, den ich aus anderen Beiträgen dieses Forums habe, hat er allerdings eine Festplatte disk0s1 oder so erkannt. Und über fpdp erkennst er ebenfalls eine Samsung Platte (Siehe Bild)
Linksseitig zu erkennen. Die oberste ist die externe auf der das Backup ist.
Die darunter, also die Samsung Platte ist die ssd. Also erkennt er sie schonmal. Aber habe keine ahnung, was ich nun noch machen kann/muss. Er sagt ständig ich doll Neustarten. Habe ich bereits 8 mal gemacht und es bringt gar nichts.
 

Anhänge:

Zuletzt bearbeitet:

wir43

Moderator
AT Moderation
Mitglied seit
28.01.07
Beiträge
7.138
Also bei mir war es bei beiden MacBook Pro so, dass die Festplatte erkannt wurde, aber bei der Installation hat er immer abgebrochen.
Da lag es definitiv am Kabel.
Sonst müssen wi mal abwarten, ob hier noch jemand eine andere Idee hat 🤷🏼‍♂️.
 

dg2rbf

Herrenhut
Mitglied seit
07.03.10
Beiträge
2.296
Hi,
Das ist ein bekanner Serienfehler der 2012er MacBooks, da ist das Flachbandkabel defekt, der Schwachpunkt liegt an einer schlecht gefrästen Stelle am Gerhäuse, wo das Flachbandkabel im laufe der Zeit angescheuert wird, dort vor der Montage des neuen Flachbandkabels diese Stelle mit hochwertigem Klebeband abkleben, zur Not tuts auch Tesafilm.
Franz
 

dg2rbf

Herrenhut
Mitglied seit
07.03.10
Beiträge
2.296
Hi,
da will wieder ein "User" unsere Hinweise nicht verstehen, das ist ein bekannter Serienfehler, such doch mal in diesem Forum und via Suchmaschiene danach, kauf dir diese Flachbandleitung/Kabel und dann ist dieses Problem gelöst.
Franz
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Wertungen: YoshuaThree

YoshuaThree

Langelandapfel
Mitglied seit
19.02.17
Beiträge
2.683
aber wie auf dem letzten Bild zu sehen konnte ich doch sogar meine externe (Backup) Festplatte auf die ssd übertragen.
Mei also da fällt mir echt schwer ruhig zu bleiben.

Liest Du was man Dir schreibt?! Das ist völlig normal. Ein defektes SATA Kabel bedeutet nicht beim 2012er MacBook das auf einmal NICHTS mehr geht mit der HDD/SSD. Sondern das es immer wieder sporadisch zu Ausfällen kommen kann - aber auch immer wieder die Laufwerke normal arbeiten können.

Das defekte SATA ist ein Serienfehler der Reihe und sollte eh ausgetauscht werden wenn noch nie geschehen. Kostet auch nur um die 15€ und ist dringend angeraten!

So wie auch hier im Forum schon hunderte Male beschrieben.

Ja jetzt bekomme ich wieder eine auf den Deckel - aber wenn man zig mal schreibt es ist zu 99% das Kabel und es kommt immer ein Ja Aber....
 
  • Like
Wertungen: wir43 und dg2rbf

dg2rbf

Herrenhut
Mitglied seit
07.03.10
Beiträge
2.296
Hi,
Manche TEs sind halt Beratungsressistent, nicht Ärgern nur Wundern.
Franz
 

dagison

Erdapfel
Mitglied seit
22.06.20
Beiträge
5
Ich habe das selbe Problem. Habe mir ein Kabel bestellt. Geliefert wurde eins, was sicherlich aus einem Wasserschaden Macbook Pro stammte. Kontakte oxidiert. Habe angerufen, neues Kabel erhalten - gleicher Fehler.
Soll ich da jetzt nochmal anrufen? Es wird als Brandneu verkauft, aber letztendlich sind es sicherlich Teile aus Schlachtungen.
 

YoshuaThree

Langelandapfel
Mitglied seit
19.02.17
Beiträge
2.683
Ich habe das selbe Problem. Habe mir ein Kabel bestellt. Geliefert wurde eins, was sicherlich aus einem Wasserschaden Macbook Pro stammte. Kontakte oxidiert. Habe angerufen, neues Kabel erhalten - gleicher Fehler.
Soll ich da jetzt nochmal anrufen? Es wird als Brandneu verkauft, aber letztendlich sind es sicherlich Teile aus Schlachtungen.
Wo hast es denn eingekauft? Würde das stornieren und Geld zurück verlangen - und halt bei seriösen Händler kaufen...
 

dagison

Erdapfel
Mitglied seit
22.06.20
Beiträge
5
Die defekte Kabel gingen jetzt wieder zurück.

Hier reden alle von einem SATA Kabel. Die Google Bildersuche hat aber was ganz anderes ausgespuckt, was ich meine.
Wo meine unbeschreibbare Festplatte dran hängt, ist dieses hier:
Nur um das nochmal klar zu stellen und ich nicht unnötig 30€ raushaue. 😅

Meine Fehler sind folgende (MB Pro 15 late 2011):
  • Festplatte lässt sich extern nicht mehr erkennen, weder über Festplattendienstprogramm noch Terminal
  • Festplatte wird zwar erkannt wenn sie intern eingebaut ist, aber kann nicht beschrieben werden (-50 Fehler)
  • Reparatur ist nicht möglich, deaktivieren der Partition schlägt fehl
  • Formatieren ist intern und extern aus den oben genannten Problemen nicht möglich
  • Das Deaktivieren über Terminal geht, aber FDP sagt beim Reparieren: "Das Entfernen der Volumendaten zum Verhindern zukünftiger unbeabsichtigter Überprüfungen ist fehlgeschlagen"
Und ja die Festplatte funktioniert über den anderen Steckplatz.

Ich will das Macbook Pro einfach nur noch zum Laufen kriegen und meinen Eltern schenken.
 

Applenoob0815

Golden Delicious
Mitglied seit
21.06.20
Beiträge
8
Mei also da fällt mir echt schwer ruhig zu bleiben.

Liest Du was man Dir schreibt?! Das ist völlig normal. Ein defektes SATA Kabel bedeutet nicht beim 2012er MacBook das auf einmal NICHTS mehr geht mit der HDD/SSD. Sondern das es immer wieder sporadisch zu Ausfällen kommen kann - aber auch immer wieder die Laufwerke normal arbeiten können.

Das defekte SATA ist ein Serienfehler der Reihe und sollte eh ausgetauscht werden wenn noch nie geschehen. Kostet auch nur um die 15€ und ist dringend angeraten!

So wie auch hier im Forum schon hunderte Male beschrieben.

Ja jetzt bekomme ich wieder eine auf den Deckel - aber wenn man zig mal schreibt es ist zu 99% das Kabel und es kommt immer ein Ja Aber....
Vielen Dank für die qualifizierte Antwort. Ich habe das neue Kabel bestellt, es kam an, ich habe es so vorsichtig es mir möglich ist, eingebaut und stehe jetzt an genau dem gleichen Punkt wie vor drei Tagen. Bis auf, dass ich durch diesen Tipp dank dir 15€ weniger habe.
Die defekte Kabel gingen jetzt wieder zurück.

Hier reden alle von einem SATA Kabel. Die Google Bildersuche hat aber was ganz anderes ausgespuckt, was ich meine.
Wo meine unbeschreibbare Festplatte dran hängt, ist dieses hier:
Nur um das nochmal klar zu stellen und ich nicht unnötig 30€ raushaue. 😅

Meine Fehler sind folgende (MB Pro 15 late 2011):
  • Festplatte lässt sich extern nicht mehr erkennen, weder über Festplattendienstprogramm noch Terminal
  • Festplatte wird zwar erkannt wenn sie intern eingebaut ist, aber kann nicht beschrieben werden (-50 Fehler)
  • Reparatur ist nicht möglich, deaktivieren der Partition schlägt fehl
  • Formatieren ist intern und extern aus den oben genannten Problemen nicht möglich
  • Das Deaktivieren über Terminal geht, aber FDP sagt beim Reparieren: "Das Entfernen der Volumendaten zum Verhindern zukünftiger unbeabsichtigter Überprüfungen ist fehlgeschlagen"
Und ja die Festplatte funktioniert über den anderen Steckplatz.

Ich will das Macbook Pro einfach nur noch zum Laufen kriegen und meinen Eltern schenken.
genau das Problem habe ich auch. Er erkennt die Festplatte, zeigt sie mir auch an, aber ich kann sie nicht formatieren da steht dann unter anderem immer mit (-69888) und dass es nicht klappte.

time Maschine backup geht ebenfalls nicht. Da steht dann, dieses Medium ist geschützt. Allerdings habe ich nicht die Möglichkeit den Schutz aufzuheben bzw. habe gar keinen erstellt.
Hat jemand vielleicht eine etwas hilfreichere Lösung als bisher?
 

YoshuaThree

Langelandapfel
Mitglied seit
19.02.17
Beiträge
2.683
Vielen Dank für die qualifizierte Antwort. Ich habe das neue Kabel bestellt, es kam an, ich habe es so vorsichtig es mir möglich ist, eingebaut und stehe jetzt an genau dem gleichen Punkt wie vor drei Tagen. Bis auf, dass ich durch diesen Tipp dank dir 15€ weniger habe.
Hömma ... das SATA Kabel ist eine "anerkannte" Kinderkrankheit bei Deinem MacBook 2012 non-Retina. Wenn es schon offen ist - sollte man das so oder so wechseln. Im Extremfall droht sogar Datenverlust. Dass das Teil irgendwann den Geist aufgibt - geht Richtung 100%. Wenn Du also das MacBook für die produktive Arbeit in Zukunft nehmen willst und ruhig schlafen möchtest - dann tauscht man das Teil eh aus.

Zweitens - das gehört zum ausschließen der Fehler eben dazu. Da wie gesagt in 99% der Fälle das Kabel immer schuld hat - und Du wahrscheinlich kein Ersatzkabel zu Hause hattest - muss man das eben bestellen. jetzt hast ein neues Kabel und wir können diesen Fehler ausschließen. Was denkst Du wie eine Werkstatt vorgeht - ok ich habe so ein Kabel hier herum liegen - aber das erste ist - mit 100% i.O. Kabel ausprobieren. Und da Du keines hattest - ging das eben übers bestellen.

Drittens - und da das Kabel eh den Geist aufgibt und wir ums testen eh nicht drumherum gekommen wären - machst Du Dir wegen 15 Euro Investition nun in die Buchse? Ernsthaft?

Hat jemand vielleicht eine etwas hilfreichere Lösung als bisher?
Die Annahme mit dem Kabel war von allen hier hilfreich - wiederhole mich - da das Kabel in 99% der Übeltäter ist.

Da Du jetzt aber ein neues Kabel hast - kann man dies als Fehlerquelle ausschließen und weiter machen. Aufgrund Deiner patzigen Antwort - die völlig fehl am Platze ist - habe ich aber keinen Bock hier mit Dir die nächsten Schritte durch zu gehen. He auch mein nächster Tipp könnte daneben liegen - und da habe ich doch keine Lust wieder von Dir deswegen einen Rüffel zu bekommen...

In diesem Sinne - viel Spaß noch beim experimentieren...