1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

MacBook Pro 2,53????

Dieses Thema im Forum "Mobil-Macs" wurde erstellt von r1helle, 12.12.08.

  1. r1helle

    r1helle Erdapfel

    Dabei seit:
    12.12.08
    Beiträge:
    5
    Wer hat schon Erfahrungen mit dem MACBook Pro 2,53 und kann mir da weiterhelfen.
    Ich überlege mir das oben genannte MacBook zu kaufen.

    Ich bearbeite des öfteren eigene Videos. Bis jetzt habe ich noch nicht mit einem Apple gearbeitet und wollte von euch wissen ob der 2,53er dazu was taugt? Wer sich auch mit der Schnitt- und Bearbeitungssoftware auskennt, kann sich auch sehr gerne zu Wort melden.

    Wenn jemand noch ein günsitges Angebot kennt, dann als her mit.;)

    Vielen Dank für eure Ratschläge!

    P.S. 17" ist mir zu groß
     
  2. Smooky

    Smooky Pommerscher Krummstiel

    Dabei seit:
    14.06.06
    Beiträge:
    3.049
    Was für Videos willst du den bearbeiten? Normale Heimvideogeschichten auf SD oder HDV ist kein Problem. Ich empfehle Schnittprogramme von Avid (guckst du hier www.avid.com). Final Cut Express /Pro sind zwar günstiger, aber mit diesen Programmen kenne ich mich nicht aus.

    Bei den neuen Alu MBP's gibt es halt das Problem, das Apple dieses beschissene Glossydisplay verbaut hat, somit kann man CC vergessen (ohne externen Referenzmonitor).

    Gruss
    Smooky
     
  3. joey23

    joey23 Mecklenburger Königsapfel

    Dabei seit:
    26.11.06
    Beiträge:
    9.736
    Bei der Fragestellung denke ich, dass es um Heimvideos geht. Das MBP ist dazu zu 100% geeinget. Eine einfache Schnittsoftware ist schon vorinstalliert: iMovie. Das ist das Gegenstück zum Windows Movie Maker, nur 154x besser.
    Soll es semiprofeesionell sein, rate ich zu Final Cut Express oder Pro.

    Du kannst zum Thema Schnittsoftware auch mal die Suche, am besten über den Google-Umweg nutzen, dazu gibts hier jede Menge Infos :)
     
  4. Smooky

    Smooky Pommerscher Krummstiel

    Dabei seit:
    14.06.06
    Beiträge:
    3.049
    Also ich sags jetzt mal gerade aus: iMovie ist der grösste Dreck was Apple jemals produziert hat! Ich hasse dieses Mistprogramm. Dann lieber Final Cut Express oder Avid Liquid ;)
     
  5. r1helle

    r1helle Erdapfel

    Dabei seit:
    12.12.08
    Beiträge:
    5
    Ja, ist für Homevideos, aber die sollten schon professioneller rüberkommen. Mit einem minimalistischen Standartprogramm werde ich mich nicht zufreiden geben.

    Was hat euch dazu bewogen einen Apple zu kaufen?

    Ich lese die ganze Zeit was über Fehler, schiefe Tastaturen usw.
    Kann es sein das der noch nicht so ausgereift ist?
    Ich gebe nicht einen Haufen Geld aus, damit ich mich dann ärgern kann.
     
  6. stu

    stu James Grieve

    Dabei seit:
    04.06.06
    Beiträge:
    139
    Ich hab vor 2 Wochen eins gekauft und null Probleme damit (keine schiefen Tasten etc.). Es macht zur Zeit eine Nachricht die Runde dass Nvidia etwas geschlampt hat mit ihren GPU's, die Apple in die MBP's verbaut hat. Vielen malen deswegen den Teufel an die Wand...
    Ich habe bisher noch keine Kinderkrankheiten entdeckt bei meinem, aber neue Geraete haben immer irgendwas. Hab Macs wegen OSX.
     
  7. Smooky

    Smooky Pommerscher Krummstiel

    Dabei seit:
    14.06.06
    Beiträge:
    3.049

    Ganz einfach: Stabiles System, günstigere Programme (iWorks z.B. usw), keine Virengefahr, benutzerfreundlicher und da in meiner Branche fast alle mit dem System arbeiten (Mediengestalter Bild und Ton).
     
  8. kristofer

    kristofer Weisser Rosenapfel

    Dabei seit:
    15.02.05
    Beiträge:
    779
    Also ich habe gerade meinen 2. Umtausch am Laufen. Beim 1. waren der Akkudeckel verbogen und das Display flackerte und jetzt beim 2. Gerät habe ich bei dunklem Bildschirm und dann folglich auch bei dunklen Bildern diesen Effekt hier von den LEDs her [​IMG]

    Heute wurde daher der 2. Umtausch in die Wege geleitet.

    Aber ansonsten....wenn dann alles stimmt ist das MBP ein Supergerät. Über den Glossy mag man streiten. Ich merke Ihn gerade, wenn ich Fotos bearbeite mit viel dunklen Stellen drin. Da wär sicherlich ein mattes Display besser.

    Zu iMovie muss ich sagen, dass es in Verbindung mit iDVD eine gute Lösung von Apple ist auch Semiprofessionelle DVDs bzw. kleine Filme zu erstellen. Man hat eine Menge von Effekten zum Ein/Über/Ausblenden...Schriften, die man mit in die Filme einbauen kann und Effekte zum Verfremnden.

    Wieso Smooky so n Problem mit iMovie hat und es als Dreck beschimpft kann ich absolut nicht verstehen...Benutzerfreundlich und Einfach zu bedienen ist es (wie alles von Apple) noch dazu!

    Ich war auf jeden Fall, als ich von Microsoft zu Apple gewechselt hab hellauf begeistert von der benutzerfreundlichen Oberfläche und von der Virenunempfindlichkeit von Apple.

    Bei nem MBP kannst Du wie gesagt bis auf den Glossy nix falsch machen...aber den kannste Dir ja mal vorab bei MediaMarkt oder Saturn in live anschauen, ob er Dir zu sehr spiegelt.


    Ansonsten viel Spaß beim Wechseln!!!
     
  9. SilentCry

    SilentCry deaktivierter Benutzer

    Dabei seit:
    03.01.08
    Beiträge:
    3.831
    Windows.
     
  10. Smooky

    Smooky Pommerscher Krummstiel

    Dabei seit:
    14.06.06
    Beiträge:
    3.049
    Weil ich Avid Cutter bin und ich z.B. keine Lust habe mit der Maus da in der Timeline herumzufriemeln, braucht viel zu viel Zeit, das geht mit Tastaturkürzel schneller. Oder ein anderes Beispiel: Farbkorrektur. Das, was iMovie da mir anbietet ist lächerlich.

    Ich hab mal wirklich versucht testweise meinen Film mit iMovie zu schneiden, aber schlussendlich hab ich dreimal so lange gebraucht wie mit Avid. Meine Beurteilung mag vielleicht ein bisschen hart sein, aber wenn du in meiner Lage wärst, würde es auch nicht anders ausschauen ;) Es ist ja so: Jedem das was er will, nur wenn man was Gscheites will sollte man zu FC Express oder Pro greifen oder eben zu Avid.

    Gruss
    Smooky
     
  11. ChristianK

    ChristianK Thurgauer Weinapfel

    Dabei seit:
    29.06.05
    Beiträge:
    996
    Sehr subjektive Darstellung ... nur weil du den Avid Workflow gewohnt bist und dadurch mit iMovie Probleme hast ist es noch lange nicht schlecht.
    Desweiteren schießt du imho direkt am Ziel vorbei. Farbkorrekturen sind im Normalfall für die iMovie Zielgruppe nicht notwendig!
     
  12. Smooky

    Smooky Pommerscher Krummstiel

    Dabei seit:
    14.06.06
    Beiträge:
    3.049
    Alright, ich gebs auf, er (der Threatersteller) muss defintiv selbst herausfinden, mit was er arbeiten will. Ich muss sagen ich hab mich wirklich bemüht, mit iMovie mein Filmchen zu schneiden aber wie schon geschrieben es geht mir einfach nicht schnell genug und die Effekte sind zwar für Heimvideos ganz ok aber mehr nicht ;)
     
  13. r1helle

    r1helle Erdapfel

    Dabei seit:
    12.12.08
    Beiträge:
    5
    Danke für die vielen Beiträge!!!
    Wie smooky schon gesagt hat, ich muss dann mal selber schauen. Aber ich danke für die Darstellung.

    Gruß
     
  14. waschbär123

    waschbär123 Echter Boikenapfel

    Dabei seit:
    26.04.08
    Beiträge:
    2.353
    iMovie ist für den privaten wirklich gut. Habe damit nur gute Erfahrungen machen können... Das Profis dieses Programm nicht mögen mag sein, aber das gegenstück von windows, den moviemaker schlägt das iMovie um LÄNGEN
     

Diese Seite empfehlen