1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Macbook Pro 17" pfeift rum

Dieses Thema im Forum "Mobil-Macs" wurde erstellt von Xango, 24.03.10.

  1. Xango

    Xango Jamba

    Dabei seit:
    23.03.10
    Beiträge:
    56
    Hallo Apfeltalker,

    ich besitze seit März letzten Jahres ein Macbook Pro 17" (Early 2009) und war bisher eigentlich sehr glücklich damit. Seit ein paar Wochen hat er aber angefangen gelegentlich zu "pfeifen". Besser kann ich das Geräusch denke ich nicht beschreiben. Er dreht auf einmal hoch und für ein paar Minuten gibt es einen ganz hohen, manchmal lauten, manchmal leisen Ton. Habe mir zuerst nichts dabei gedacht - könnte ja einfach überlastet gewesen sein - aber seit ich Bootcamp neu aufgesetzt habe, weil Windows gestreikt hat, macht er dieses Geräusch jedes mal wenn ich ihn einschalte. Das läuft dann nicht nur einmal, sondern taucht während dem Arbeiten immer wieder auf. Nicht wahnsinnig oft, aber es fällt auf. Ausserdem hat er eben auch zum ersten Mal klackernde Geräusche gemacht. (Falls es hilft, das Geräusch kam von der linken, unteren Ecke, neben dem Trackpad.)

    Gestern war ich bei einem Mac-Laden hier in Wien und die zögerliche Ferndiagnose war, dass es wohl der Lüfter ist. Mir wurde eine Reparatur angeboten, die nicht über den zweistelligen Bereich gehen würde, sofern es wirklich nur der Lüfter ist. Ich vermute allerdings eher, dass es die Festplatte erwischt hat. Immerhin höre ich den Lüfter eigentlich neben diesem hohen Geräusch normal laufen.

    Nun habe ich versucht im Internet, diversen Foren, etc. Leute zu finden die ein ähnliches Problem haben. Bisher aber erfolglos. Die Disk Utility sagt mir es sei alles ok. Die Mac Garantie ist zu meinem Ärgernis (ich habe nicht aufgepasst) Anfang dieses Monats abgelaufen, daher wird mir Apple wohl auch nicht mehr helfen können.

    Vielleicht weiss hier ja jemand, wie ich noch ein paar Dinge überprüfen könnte, bevor ich eine Entscheidung fälle?
    Momentan bieten sich mir die Optionen, das Gerät zur Reparatur zu schicken, was mich aber mein Arbeitsgerät kosten würde und somit viel Geld, oder auf gut Glück eine neue Festplatte zu kaufen. Dafür müsste ich mich allerdings auch noch darüber informieren, welche dafür überhaupt in Frage kommen und wie ich das bei diesem Unibody Modell einbaue.

    Vielen Dank für jegliche Hilfe!

    Gruß aus Wien
     
  2. QuickMik

    QuickMik Stahls Winterprinz

    Dabei seit:
    30.12.05
    Beiträge:
    5.189
    ist wirklich schwer, wenn man sporadische fehler mit trial/error eleminieren soll.
    ich würde auf verdacht die platte gegen eine 7200er tauschen.
    falls es das nicht war, hast du wenigstens eine schnelle neue platte drin.
    das klackern links unten würde auf die festplatte deuten....allerdings ist das bei vielen platten schon fast normal.
    ich würde eine seagate momentus 7200 mit 500GB nehmen. kostet ca. 80 € ohne einbau.
    und dann beobachten, ob das teil noch immer pfeift.
     
  3. Xango

    Xango Jamba

    Dabei seit:
    23.03.10
    Beiträge:
    56
    Danke für rasche Antwort. Eine 7200 ist zwar schon drin, habe ich damals direkt bei Apple mitbestellt, aber die ist "nur" 320GB groß und das wird mir langsam sowieso zu klein. Denkst du die 7200rpm sind hier überhaupt ausschlaggebend?

    Mit Seagate habe ich gute Erfahrung gemacht, dein Tipp kommt mir also schon mal entgegen.
    Nur um sicherzugehen, dieses Modell wäre also die richtige Wahl: http://geizhals.at/a388980.html ?

    Was hat es eigentlich mit der FDE Ausführung dieses Modells auf sich? http://geizhals.at/a442431.html
     
  4. iBirne

    iBirne Macoun

    Dabei seit:
    08.04.09
    Beiträge:
    119
    In diesem Thread auf Seite 3 habe ich die Behauptung aufgestellt, dass dieses Pfeifen / Zirpen / Fiepen durch Windows per Bootcamp ausgelöst wird, deine Ausführungen bestätigen meine Vermutung.

    Nachdem ich letztens mal ein paar Tage hintereinander ein Spiel unter Windows gespielt habe ist das Zirpen bei mir wieder lauter geworden.

    Solche Geräusche werden von Spulen bzw. deren Kernen verursacht. Diese befinden sich auf dem Mainboard. Wenn das Mainboard getauscht werden muss und du keine Garantie mehr hast kannst du dir entweder gleich ein neues MacBook kaufen oder musst dich mit dem Geräusch abfinden. Ich habe mir aus diesem Grund noch ein paar Tage vor Garantieablauf einen Apple Care Protection Plan gekauft.

    Das "klackernde Geräusch" wird mit ziemlicher Sicherheit von der Festplatte verursacht. Such dazu mal nach "Idle Click". Abhilfe schafft ein kleines Tool mit dem Namen "hdapm".
     
  5. Xango

    Xango Jamba

    Dabei seit:
    23.03.10
    Beiträge:
    56
    Ui, das sind leider keine guten Neuigkeiten. Vor allem weil ich Bootcamp genau dafür installiert und benutzt habe. Und tatsächlich ist es nach ein paar Mal Starcraft 2 Beta spielen passiert. Also wenn deine Theorie stimmt, sprechen die Symptome dafür. Aber denkst du das Geräusch ist zwingend schlecht, oder kann ich einfach davon ausgehen, dass die Funktionalität und Zuverlässigkeit dadurch nicht eingeschränkt sind?

    Was die Festplatte betrifft... wenn ich nach deiner Aussage sowieso schon alles verloren, oder gewonnen habe, kann ich ja zumindest mal den Speicher aufstocken - vielleicht ists ja doch die Lösung.

    Danke, auch wenn die Nachricht keine gute war. ;)
     
  6. QuickMik

    QuickMik Stahls Winterprinz

    Dabei seit:
    30.12.05
    Beiträge:
    5.189
    ist IMHO egal. ist alles gut.
    ohne backup darf man sowieso nix mehr betreiben :)
    bei den plattenpreisen, ist es ja ein wunder, wenn die nicht kaputt werden....
     
  7. Xango

    Xango Jamba

    Dabei seit:
    23.03.10
    Beiträge:
    56
    Hallo Leute!

    Ich antworte etwas spät, da ich erstmal sehen wollte, ob meine Lösung auch wirklich funktioniert.
    Ich habe die Bootcamp Partition komplett entfernt, welche nun gelegentlich vermisst wird, aber letztendlich habe ich alles was ich wirklich brauche im Mac System. Außerdem habe ich QuietMBP installiert, welches wohl genau auf das genannte Problem zugeschnitten ist.

    Resultat: Nach knapp 2 Wochen kam der Pfeifton kein einziges Mal wieder und ich bin soweit glücklich. :)
    Ob nun Bootcamp oder QuietMBP die Lösung war, kann ich nicht beurteilen, aber ich denke mal beide haben dazu beigetragen.

    Nur beim Hochfahren des MBPs nervt mich noch, dass Quiet als Fenster erscheint, das ich dann erstmal schließen muss. Hab beim User Account zwar angehakt, dass es im Hintergrund starten soll, aber es gehorcht soweit nicht. Aber hey, ich würde sagen das kleinere Übel.

    Vielen Dank für die Antworten und Tipps! Das mit der Festplatte werde ich mir aus Platzmangel trotzdem noch überlegen.
     

Diese Seite empfehlen