1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Macbook Pro 17" Akku öffnet sich, Macbook geht spontan aus

Dieses Thema im Forum "Mobil-Macs" wurde erstellt von aboom88, 13.02.10.

  1. aboom88

    aboom88 Jamba

    Dabei seit:
    25.07.07
    Beiträge:
    56
    Hallo liebe Apfeltalker,

    seit einiger Zeit geht mein Macbook im Batteriebetrieb spontan aus, obwohl der Akku noch nicht entladen ist. Es lässt sich manchmal auch wieder einschalten und läuft wieder einige Minuten.

    Nun ist mir aufgefallen, dass sich der Akku geöffnet hat (siehe Photo im Anhang).
    Ich kann mich nicht entsinnen, dass der Akku eine grobe mechanische Einwirkung erfahren hat, wodurch der Akku sich geöffnet haben könnte.

    Ist dieses Problem bekannt? Muss ich den Akku jetzt abschreiben? Denn eigentlich ist die Laufzeit noch akzeptabel, die "Gesundheit" liegt laut istat pro zwischen 66% und 78%, das ganze bei 385 Ladezyklen.

    Grüße,

    aboom88
     

    Anhänge:

  2. salome

    salome Golden Noble

    Dabei seit:
    20.08.06
    Beiträge:
    23.757
    Hol den Pfarrer und gib dem Akku die letzte Ölung. Er liegt im Sterben.
    Das Phänomen des wie eine Wuchtel aufgeblähten Akkus, ist bekannt, wird aber von Apple nicht als Tauschgrund anerkannt.
    Trage den Akku zum Sondermüll und bestelle dir einen neuen, kostet zwischen 114 und 124 €. Also eher umgekehrt: zuerst bestellen und dann müllen.
    salome
     
    aboom88 gefällt das.
  3. aboom88

    aboom88 Jamba

    Dabei seit:
    25.07.07
    Beiträge:
    56
    Schade, schade.

    Trotzdem danke für die schnelle Antwort.

    In Andacht an meinen sterbenden Akku,

    aboom88
     
  4. Tobias_K

    Tobias_K Jonathan

    Dabei seit:
    25.01.10
    Beiträge:
    81
    In dem Akku sind ja Lithium Polymer drin und die haben die Eigenschaft ihre Form zu verändern, wenn sie defekt sind.
    Das kann dazu führen, dass es in Flammen aufgeht, bei einem Kurzschluss! Deswegen ACHTUNG!

    Nicht mehr verwenden, sicher lagern und einen Rauchmelder besorgen!!!
     
  5. GeeEmm

    GeeEmm Fuji

    Dabei seit:
    12.09.09
    Beiträge:
    36
    Bei meinem alten 17" war es genau das gleiche! Am Ende stand mein Macbook gar nicht mehr mit allen Ecken auf dem Tisch :). Ich bin mit dem Akku zum Gravis gegangen und hab innerhalb von 2 Tagen einen neuen bekommen. Darf ja nicht sein dass der Akku sich so stark verformt und dabei auch noch eine Gefahr darstellt...

    Versuchs also mal bei Gravis! Mein MacBook war zu dem Zeitpunkt schon 3 Jahre alt und es war der 2. Akku.

    Lg GeeEmm
     

Diese Seite empfehlen