1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

MacBook Pro 17'' 2.66 Mzh [MB604SM/A] Differenzen zur 06/2009-Variante

Dieses Thema im Forum "Mobil-Macs" wurde erstellt von t69, 21.06.09.

  1. t69

    t69 Erdapfel

    Dabei seit:
    17.06.09
    Beiträge:
    4
    hallo,

    möchte mich nun auch von der windows-welt verabschieden ;) dementsprechend möchte ich mich nun der guten seite zuwenden...

    zuerst wollte ich mir ein 13'' holen, da ich aber auch sehr viele fotos mache, bzw. photoshop und lightroom gebrauche, habe ich mich nun doch für die 15.4 2.66-variante entschieden.

    nun habe ich aber bemerkt, dass der preis der 17'' 2.66-variante drastisch gesenkt wurde, bezw. schon ab chf 2'700 zu haben ist, nun meine frage, welches sind die differenzen zur derzeitgen mid 09-Serie der 17''?

    sehe ich das richtig das ausser prozessor und festplatte alles gleich ist, bezw. gleicher bildschirm, body, etc.?

    gruss und dank für eure antworten.

    tony
     
  2. mucke

    mucke Celler Dickstiel

    Dabei seit:
    28.06.08
    Beiträge:
    798
    Also ich würde mir ein 13" holen und eine gescheiten ext. Monitor. Ich denke fürs vernünftige Arbeiten ist ein 15" zu klein und 17" naja ist eigentlich auch nicht das Optimum..
     
  3. t69

    t69 Erdapfel

    Dabei seit:
    17.06.09
    Beiträge:
    4
    hallo mucke,

    besten dank für deine antwort, einen ext. monitor möchte ich nicht, denn ich möchte mit meinem macbook überall arbeiten können, bzw. die fotos auch auf dem sofa bearbeiten können...

    klar ein ext. monitor ist sicher die bessere lösung... aber alles kann man(n) ja nicht haben...
     
  4. dEEkAy2k9

    dEEkAy2k9 Prinzenapfel

    Dabei seit:
    08.06.09
    Beiträge:
    550
    Was du aber nicht vergessen darfst, die 13 Zoller haben nur ne 9400m, die Mid-15 Zoller und die 17 Zoller zusätzlich noch ne 9600m GT, das ist schon ein großer unterschied.

    Also Grafikkarten :D
     
  5. t69

    t69 Erdapfel

    Dabei seit:
    17.06.09
    Beiträge:
    4
    und was meint ihr dazu:

     
  6. dEEkAy2k9

    dEEkAy2k9 Prinzenapfel

    Dabei seit:
    08.06.09
    Beiträge:
    550
    Wenn man sich das 15" mit 2,8 GHz anguckt dann ist dies das selbe wie der 17" mit 2,8 GHz
    Festplatte, RAM, Grafikkarten, alles gleich. Unterschiede hast du hier nur in der Größe, dem Gewicht, dem ExpressCard/34 slot den nur das 17" Modell hat. Achja der Akku hält 1 std länger beim 17er.

    Vergleichst du den 17" 2,8 GHz mit dem 15" 2,66GHz dann sind die Grafikkarten, die Festplatte und der Prozessor die Sachen die unterschiedlich sind. Natürlich noch Akku und eben der Expre.. Slot.

    Wenn du ein 17" Gerät nicht zu schwer und zu Groß findest für einen Laptop dann kannst du dir das gerne holen, allerdings muss dir klar sein das der 17" er eigentlich nur ein Mobiler Arbeitsplatz ist. Den schleppst du von A nach B und wieder zurück nach A. Auf dem Sofa mit einem 17" Gerät auf dem Schoß naja ich weiß ja nicht.
     
  7. mucke

    mucke Celler Dickstiel

    Dabei seit:
    28.06.08
    Beiträge:
    798
    Soweit ich weiss sind Photoshop und Lightroom nicht so Grafiklastig und somit würde die 9400er auch reichen. Jo 17" mal eben auf dem Sofa hmmm kann ich mir nicht vorstellen.
     
  8. iEclipse

    iEclipse Alkmene

    Dabei seit:
    12.06.09
    Beiträge:
    35
    Ja, ich habe auch die Vorher-Version. Der Unterschied ist nur die kleinere Festplatte und 0,13 GHz weniger CPU-Leistung. Aber da habe ich 420 € gespart, das ist Grund genug.
     
  9. paul.mbp

    paul.mbp Holsteiner Cox

    Dabei seit:
    20.06.09
    Beiträge:
    3.156
    die offensichtlichen Unterschiede der bisherigen Serie und den aktuellen Modellen sind die Festplattengrösse, der Prozessortakt und der Preis.

    Während das bisherige 17" MBP recht teuer war, ist das neue MBP 17" um einiges günstiger geworden, und dies trotz der besseren Ausstattung. Demzufolge gibts das bisherige jetzt als "Restposten" im Abverkauf. Wenn Du also eine Standardkonfiguration des bisherigen MBP kaufen willst, so gehts bei ca. 1800/1900€ los, das neue gibts ab ca. 2200/2300 €
    Sobald Du aber Konfigurationswünsche hast z.B. eine SSD oder den matten Bildschirm, dann musst Du bestellen und bekommst das neue Modell.

    Genau das habe ich grad auch gemacht: Umstieg auf den Apfel und Bestellung eines 17" MBP
    Wenn man keinen "Schminkspiegel" sprich kein glossy Display haben will bleibt einem ja eh nur das 17er MBP.

    Und lass Dir die Grösse bloss nicht ausreden, auf dem Monitor ist schööön viel Platz, und mobil ist das MBP17 sehr wohl.... Man muss es einfach mal mit anderen 17" Notebooks vergleichen und wird schnell feststellen das es das mobilste Leichtgewicht unter den 17 Zöllern ist.
     
  10. nggalai

    nggalai Roter Stettiner

    Dabei seit:
    23.05.07
    Beiträge:
    957
    Das mid09er MBP 17" hat ein WCG-Display, die vorhergehenden Versionen nicht. Außerdem hat das neue zusätzlich zu ExpressCard auch einen SD-Slot.

    Das wär’s so im Groben, neben CPU / HDD-Unterschieden.

    Cheers,
    -Sascha
     
    #10 nggalai, 22.06.09
    Zuletzt bearbeitet: 22.06.09
  11. iEclipse

    iEclipse Alkmene

    Dabei seit:
    12.06.09
    Beiträge:
    35
    Du vergleichst hier das 08er mit dem 09er, ich dachte es geht hier um das 09er early und 09er mid ?.
     
  12. nggalai

    nggalai Roter Stettiner

    Dabei seit:
    23.05.07
    Beiträge:
    957
    Jo, Tippfehler. Sorry. :)

    Das letzte MBP hatte noch das alte Display. Das aktuelle eben das neue. Korrigiere ich gleich.

    Cheers,
    -Sascha
     
  13. iEclipse

    iEclipse Alkmene

    Dabei seit:
    12.06.09
    Beiträge:
    35
    Gibt es einen Unterschied der Displays seit dem Update ? Hast du nähere Infos ? Mich interessiert das, weil ich sehr viel mit Fotografie arbeite.
     
  14. nggalai

    nggalai Roter Stettiner

    Dabei seit:
    23.05.07
    Beiträge:
    957
    Moin,

    Die neuen MBP (mid09) haben erstmalig bei Apple Displays mit erweitertem Farbraum.

    Der Farbraum kommt laut c’t fast an AdobeRGB ran. In farbveralteten Umgebungen (Photoshop, Lightroom, Aperture und so weiter) kann das für Photographen nützlich sein, insbesondere, wenn die Kamera eh in AdobeRGB schießt oder wenn man in RAW arbeitet. Leute, die allerdings auch nicht-farbverwaltete Sachen machen wollen, wie z. B. eine DVD schauen, mit iMovie arbeiten oder ein Spiel spielen – oder mit Opera surfen – werden sich weniger freuen.

    In Snow Leopard wird QuickTime X ColorSync und damit Farbmanagement unterstützten. Bis dahin sind selbst die iTunes-Filme überzeichnet, egal, wie man das Display profiliert oder kalibriert. Und natürlich auch alles andere, das irgendwie durch QuickTime oder den QuickTime Player läuft.

    Ein bißerl gar polemisch hier beschrieben: http://www.apfelquak.de/2009/06/17/...rbraum-nuklearkrieg-und-das-neue-macbook-pro/

    Weitere Infos gibt’s in den Kommentaren. :)

    Cheers,
    -Sascha
     
  15. airleo

    airleo Weigelts Zinszahler (Rotfranch)

    Dabei seit:
    29.04.09
    Beiträge:
    249
    Ich sitz hier grad mit dem neuen 17er auf dem Sofa. Dafür hab ich ihn ja gekauft. :)
    Das Air liegt im Schrank und wartet auf die Versteigerung.
    Seit ein paar Tagen hab ich den PC samt Triple-Screen-Konfiguration (20er Pivot, 30er, 20er Pivot) nicht mehr angerührt. Ich überleg, ob ich den ganzen Krempel nicht verkaufen soll, da das 17er Macbook Pro eigentlich alles kann, was ich benötige.
     
  16. t69

    t69 Erdapfel

    Dabei seit:
    17.06.09
    Beiträge:
    4
    hallo, besten dank für eure ausführlichen antworten.

    sehe ich das also richtig, dass die januar-variante, bzw. die 2.66 mhz-variante nicht über dem neuen bildschirm mit erweiterten farbraum verfügt?

    die 2.66. mhz-variante interssiert mich aufgrund des ersparnis sehr, was meint ihr ist der glossy-bildschirm auch für die bearbeitung von fotos zu gebrauchen. (leider ist dieser in matt nicht mehr erhältlich...)

    gruss und dank für eure antworten.
     
  17. nggalai

    nggalai Roter Stettiner

    Dabei seit:
    23.05.07
    Beiträge:
    957
    Moin,

    Ja.

    Das ist einerseits eine Glaubensfrage, andrerseits eine Geschmackssache. Glossys haben insbesondere in Sachen Farbschärfe Vorteile gegenüber entspiegelten Displays. Sie lassen sich in der Regel auch ganz anständig kalibrieren.

    Wenn da nicht diese dumme Glasplatte vorm Glossy-Display der neueren MacBooks wäre.

    Von Auge läßt sich ein Gerät mit Glasplatte wahrscheinlich recht gut justieren, z. B. mit marfils Anleitung hier. Mit Kolorimetern dürfte es eng werden; die müßten für die exakte Ausmessung plan auf dem Display liegen, nicht im Abstand in Dicke der Glasplatte. Manche Besitzer sagen, das ginge gut, und sie sind mit dem Ergebnis zufrieden. Andere, die es probiert haben, raten nach ihren Experimenten vehement von den Glasplatten-Macs ab.

    Ist wohl auch eine Frage des Anspruchs.

    Cheers,
    -Sascha
     

Diese Seite empfehlen