1. Mach mit bei unserem Weihnachtsbanner-Wettbewerb 2019 --> klick!
    Information ausblenden
  2. Am Mittwoch, dem 27.11.19 ab ca. 10:00 Uhr werden wir eine größere Server-Wartung vornehmen. Das Forum und das Magazin werden bis Freitag, dem 29.11.19 Mittags (wenn alles gut geht) nicht erreichbar sein.
    Information ausblenden

MacBook Pro (15", Mitte 2009) nach Start nur grauer Bildschirm

Dieses Thema im Forum "Mobil-Macs" wurde erstellt von apfelbiene2019, 25.10.19.

  1. apfelbiene2019

    apfelbiene2019 Golden Delicious

    Dabei seit:
    25.10.19
    Beiträge:
    11
    Rechner 2,53 GHz mit Core 2 Duo
    wurde sehr heiß, daher habe ich mal die Wärmeleitpaste erneuert.
    Bin keine Elektronikfachfrau, habe das Flexkabel des Trackpads zu wenig beachtet, es ist gerissen. Das nur zur Info, das dürfte aber nicht die Ursache meines Problems sein, denke ich?!

    Danach blies aber der Lüfter auf max. Touren (5700). Um dies zu beheben, habe ich einen SMC und auch NVRAM Reset gemacht. War das die Ursache, ich weiß es nicht, jedenfalls kam dann der graue Bildschirm mit keiner Reaktion mehr.
    Und ich meine gar keine, kein Apfel, kein Ball, nichts.
    Ohne Erfolg waren Start mit
    shift
    cmd + r
    alt mit angeschlossener Platte
    d
    cmd + v
    Irgendwann (Std danach) fuhr er ganz normal hoch (evtl zufällig (?) genau bei shift + cmd +v).
    Arbeiten ging wieder, auch "Neustart". Aber nach dem Aus- und wieder Einschalten wieder das gleiche.

    Nach jedem erfolgreichen Start war dann die Uhr wieder auf Default.
    Es sieht aus, als hätte er alles vergessen, sozusagen kein EFI mehr?

    Probiert habe ich noch:
    andere Platte intern
    andere Platte extern
    Akku raus/rein
    RAM raus/rein
    Festplattendienstprog: Erste Hilfe sagt, Platte ok

    Im Moment teste ich RAM raus und Akku raus bis morgen.

    Wir haben wirklich keinen Plan, was wir noch machen könne, ich wollte schon das Logicboard zur Reparatur schicken, aber dann scheint es ja wieder zu funktionieren? Hat jemand ähnliche Erfahrungen gemacht oder sonstwie einen Tip, woran es liegen könnte, ich habe bis jetzt nichts reproduzierbares finden können.
    Kann der NVRAM Reset schuld sein oder SMC?
    Oder waren die Finger zu dick für die Platine, aber bis auf das Flexkabel war ich sehr vorsichtig......

    Würde mich freuen Hilfe zu bekommen, irgendwie hänge ich ja doch an dem guten Stück.
    Danke!
     
  2. Patrick Rollbis

    Patrick Rollbis Moderator
    AT Moderation

    Dabei seit:
    22.10.06
    Beiträge:
    5.890
    Hast du den Apple Hardware Test (beim Starten die Taste D gedrückt halten) bereits durchgeführt?
     
  3. apfelbiene2019

    apfelbiene2019 Golden Delicious

    Dabei seit:
    25.10.19
    Beiträge:
    11
    Ja, das auch. wie bei den andreen Startcommands derselbe Effekt: grau
     
  4. apfelbiene2019

    apfelbiene2019 Golden Delicious

    Dabei seit:
    25.10.19
    Beiträge:
    11
    Ergänzung:
    Nach einem erfolgreichen Start ist, wie gesagt, die Uhr auf Default und die interne Tastatur geht nicht.

    Reproduzierbar scheint zu sein:
    ein Start ist möglich, wenn Akku draußen und 10sec der Ein-/Ausschalter betätigt wird (komplette Entladung?) und dann mit
    shift + cmd + v gestartet wird.
     
  5. apfelbiene2019

    apfelbiene2019 Golden Delicious

    Dabei seit:
    25.10.19
    Beiträge:
    11
    Ergänzung nach einem weiteren Tag Rumprobieren:

    Mittlerweile lässt sich der Mac verlässlich im sicheren Modus (shift) starten .Dann ist sogar die Uhrzeit eingestellt, die interne Tastatur wird immer noch nicht erkannt. Aber der Start funktioniert auch leider nur im sicheren Modus.

    Habe dann nach support-Angabe alle Startobjekte im Benutzer entfernt.
    Aber leider kein anderer Effekt: Start nur im sicheren Modus. Frust.
    Installation im recovery Modus wird abgebrochen, weil "Pakete für die Installation fehlen".

    Weiß nicht mehr weiter, sehr frustriert. Hat jemand noch einen Tip?
     
  6. dg2rbf

    dg2rbf Saurer Kupferschmied

    Dabei seit:
    07.03.10
    Beiträge:
    1.688
    Hi,
    scheinbar ist dieser Stick teil Defekt, einen neuen USB-Stick verwenden und nochmal einen Installation Stick erstellen.

    Franz
     
  7. apfelbiene2019

    apfelbiene2019 Golden Delicious

    Dabei seit:
    25.10.19
    Beiträge:
    11
    Hallo Franz, Danke.
    ok, habe per LAN stattdessen das Installationsprogramm geladen und gestartet. Allerdings mit gleichem Ergebnis "Pakete für die Installation fehlen".
    Oder liegt das daran, dass er ja Neustart macht?

    Warte momentan auf Flexkabel für Trackpad. Ob das vielleicht doch Ursache allen Übels ist?
    Gruß
    Sabine
     
  8. errorlog

    errorlog Damasonrenette

    Dabei seit:
    02.06.19
    Beiträge:
    491
    Hei apfelbiene2019

    Es ist alles etwas knapp erklärt um sich aus der Entfernung ein Bild zu machen. Ich versuche es mal. Tastatur und Trackpad können ein Kabelproblem sein.

    Wenn da etwas erkennbar defekt ist, würde ich das Kabel abziehen und mit externer USB-Maus und USB-Tastatur arbeiten.

    Wirst Du wohl bis auf das abziehen des Kabels gemacht haben.

    Welche MacOS Version versuchst Du zu starten bzw. zu installieren? Dein Macbook dürfte nativ max. 10.11 unterstützen.

    Hast Du einen zweiten Mac um ggf einen "frischen" Bootstick zu erzeugen?

    Ansonsten würde ich für einen Test empfehlen z.B. Linux Mint herunter zu laden um dann ohne Platte von USB zu starten. Das funktioniert 100% automatisch und es muss nix konfiguriert werden.

    Im Prinzip würde ich vermuten, dass Du gerade mit mehreren Fehlern kämpfst. Herumprobieren ist da nicht die richtige Taktik.

    Man/frau baut sich da schnell zusätzliche Probleme ein. Wichtig ist die Fehler systematisch abzustellen. Deshalb würde ich vom Einschicken des Boards absehen.

    Was passiert, wenn Du die Kabel abziehst und das MB ohne Platte startest? Erscheint dann irgendwann (kann dauern) ein Symbol auf dem Bildschirm? Versuch mal ein Ram Modul zu entfernen, und den Steckplatz bzw das Modul zu wechseln.

    Viel Erfolg, hoffe das MB wird gerettet...
     
    #8 errorlog, 28.10.19
    Zuletzt bearbeitet: 28.10.19
    dg2rbf gefällt das.
  9. apfelbiene2019

    apfelbiene2019 Golden Delicious

    Dabei seit:
    25.10.19
    Beiträge:
    11
    Hallo errorlog,


    Das Trackpad-Kabel habe ich abgezogen, Tastatur-Kabel sieht gut aus.

    Richtig, 10.11.6 ist es

    Da passierte nichts, aber evtl habe ich nicht lange genug gewartet? Welche Zeit meinst Du etwa?

    Ok, kann man problemlos eines draußen lassen? Werde es probieren und berichten.

    Die Idee mit Linux: was ist Dein Vorschlag, meinst Du das, um evtl das System besser analysieren zu können?
    Apropos: würde ein etrecheck-Bericht helfen?

    Danke schon mal!!
     
  10. errorlog

    errorlog Damasonrenette

    Dabei seit:
    02.06.19
    Beiträge:
    491
    OK, was ist Dein aktueller Stand? Was funktioniert? Linux Mint bräuchtest Du nur, um zu sehen, ob die Hardware beim Start von USB generell funktioniert.

    Du kannst bei dem Rechner auch ein Problem mit dem Kabel zur Platte haben, das ist sehr häufig der Fall. Ausserdem kann trotz allem die Platte selbst das Problem sein, oder beides, deshalb halt der Umweg über das Linux.

    Dabei mußt Du halt nur ein Image auf einen Stick bringen und den Rechner starten. Es ist nix zu installieren oder zu konfigurieren.

    Damit baut man sich keine Fehler ein und kann dann testen, ob der Rechner stabil läuft und die Hardware erkannt wird.

    Spart manchmal Zeit und Nerven bei solchen alten Kisten ohne Internetrecovery.

    Es klingt, als hättest Du keine funktionierende Installation. Bei so etwas wird es dann schwierig.

    Gerade in diesen Tagen sind die einige Zertifikate von MacOS abgelaufen. Das findest Du über die Suche hier im Forum.

    Die Fehlermeldung beim Installationsversuch aus der Recovery könnte damit zu tun haben.

    Ist im Beitrag ausführlich erklärt, deshalb schenke ich mir die Details.

    Es gilt dann also einen neuen Bootstick zu erzeugen um auf der sicheren Seite zu sein. Dafür brauchst Du natürlich einen zweiten Mac.

    Was ist denn jetzt Dein aktueller Stand? Läuft der Rechner weiterhin nur im abgesicherten Modus?

    Etrecheck wird nicht helfen, weil es sowieso auf eine "clean Install" hinauslaufen wird.

    Wie gesagt, wenn Du da unter Umständen mehrere Kabel gekillt hast, müssen wir irgendwo anfangen System rein zu bringen.

    Bisher haben wir an allem "mal gewackelt", sind aber noch nicht so richtig weiter gekommen.
     
    #10 errorlog, 28.10.19
    Zuletzt bearbeitet: 28.10.19
  11. errorlog

    errorlog Damasonrenette

    Dabei seit:
    02.06.19
    Beiträge:
    491
    Eigentlich sollte nach einigen Minuten ein Ordnersymbol erscheinen.

    Hast Du den Akku wieder angesteckt? Lädt das Macbook? Läuft es auf Akku? Bei abgestecktem oder defektem Akku schaltet das MB den Prozessortakt auf 700 MHz runter, wird also total lahm.

    Wie gesagt, nicht so viel auf einmal ändern.
     
  12. apfelbiene2019

    apfelbiene2019 Golden Delicious

    Dabei seit:
    25.10.19
    Beiträge:
    11
    ok, da bin ich.
    Bei Start ohne Platte kommt der Fragezeichenordner, aber nur im Sicheren Modus. Sonst passiert nichts (>8 min).

    Den RAM habe ich einzeln getestet, auch gewechselt. Jeweils ok, aber immer nur abgesicherter Modus.
    Kleiner Zusatz; seit gestern laufen im Anmeldefenster Querstreifen über das Display. Ist er gestartet, dann nichts mehr dergleichen.

    Linux konnte ich noch nicht testen.

    Zu Deinen Fragen:
    Akku ist eingesteckt und lädt auch.
    Im Akkubetrieb normale Geschwindigkeit.

    Zum Installationsprogramm:
    Das, welches ich per LAN auf die Platte gezogen und dann gestartet habe, hatte ich vor einiger Zeit auch für diesen Rechner benutzt und ihn neu aufgesetzt. War damals an der Stelle unnötig gewesen.

    Aber ich verstehe Dich richtig: Du empfiehlst, alles neu zu installieren?
    Dann gucke ich, ein anderes Installationsprogramm zu bekommen und werde das versuchen.
     
  13. apfelbiene2019

    apfelbiene2019 Golden Delicious

    Dabei seit:
    25.10.19
    Beiträge:
    11
    ok, jetzt habe ich das mit den Zertifikaten gelesen.
    Na, dann geh ich mal auf die Suche nach ner neuen Installation ….
     
  14. errorlog

    errorlog Damasonrenette

    Dabei seit:
    02.06.19
    Beiträge:
    491
    Das ist leider unter Umständen keine "Kleinigkeit". Sind die Streifen Lila? Mach bitte mal ein Bild davon.
     
  15. apfelbiene2019

    apfelbiene2019 Golden Delicious

    Dabei seit:
    25.10.19
    Beiträge:
    11
    lila nicht.....
     

    Anhänge:

  16. apfelbiene2019

    apfelbiene2019 Golden Delicious

    Dabei seit:
    25.10.19
    Beiträge:
    11
    mehr so weiß von unten nach oben laufend
     
  17. errorlog

    errorlog Damasonrenette

    Dabei seit:
    02.06.19
    Beiträge:
    491
    Hm, sieht für mich nicht wie ein typischer Grafikchipfehler aus. Das wäre dann das wirtschaftliche Aus für Dein Macbook gewesen.

    Bin nach wie vor der Meinung, der Umweg über Linux Mint würde mehr Klarheit bringen.

    Auch wenn wir hier in einem Apple Forum sind.

    Am RAM oder Akku würde ich erst mal nix mehr drehen. Fehler in dem Bereich äußern sich anders.

    Kann trotzdem nix schaden, die Ramkontakte mit einem weichen Radiergummi zu reinigen. Die Sockel im MB bitte in Ruhe lassen, die sind zu empfindlich und ganz schnell zerstört.

    Klick

    Plan B wäre halt ein Bootstick und eine Installation. Das dauert dann wegen USB2 etwas, aber wenn dann irgenwelche Fehler auftreten, sehen wir weiter. Würde den Fehler bei der Platte oder im Kabel zur Platte vermuten. Ist aber wirklich ins blaue geschossen.

    Wenn das MacBook nicht vor der ganzen Aktion überhitzt ist, sollte das hinzubekommen sein.

    Noch würde ich nicht aufgeben.
     
  18. Macbeatnik

    Macbeatnik Golden Noble

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    31.274
    Gibt es ein Timemachine Backup? Von der Timemachine Platte könnte man auch starten ohne den Umweg über Linux.
     
    errorlog gefällt das.
  19. errorlog

    errorlog Damasonrenette

    Dabei seit:
    02.06.19
    Beiträge:
    491
    Stimmt, hätte ich auch drauf kommen können. Schwarmintelligenz hilft oftmals weiter.
     
  20. apfelbiene2019

    apfelbiene2019 Golden Delicious

    Dabei seit:
    25.10.19
    Beiträge:
    11
    Hallo an alle,

    sorry, war unterwegs, deswegen erst jetzt ein Update:

    Die tolle Neuigkeit ist: ich schreibe hier von meinem alten Macbook Pro, es läuft!!!
    Vielen Dank für Eure Info und Unterstützung!!!!

    Und jetzt der Reihe nach:
    Von errorlog habe ich ja zuletzt noch den Tip mit dem Softwarezertifikat und habe dann auch ein passendes Software-Update gefunden.
    In Kombination mit meinem Hardware-Problem habe ich dann allerdings beim Update die Platte unbootable gemacht.
    Okay, wir hatten aber noch einen Klon gemacht, also alles wieder zurück, puh, gut gegangen.

    Heute kam das Flexkabel an und voller Erwartung habe ich es (sehr vorsichtig!!) eingebaut.
    Und Ihr glaubt es nicht, die Kiste läuft wieder, als wäre nichts gewesen. Knappe Woche Stress für nix :)
    Sogar der Lüfter ist wieder leise, also hat sich die ganze Aktion im Endeffekt gelohnt, denn das war ja mein Anfangspunkt gewesen: Wärmeleitpaste tauschen.

    Nochmal Danke an alle, auch fürs Mitfühlen und Ermutigen!
    Schöne Grüße
     
    errorlog, dg2rbf und tobeinterested gefällt das.