1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

MacBook Pro 15´ Akku Kalibrieren

Dieses Thema im Forum "Mobil-Macs" wurde erstellt von Nike, 19.10.08.

  1. Nike

    Nike Saurer Kupferschmied

    Dabei seit:
    19.08.08
    Beiträge:
    1.676
    Hi Leute,

    hätte nur ne ganz Kurze Frage. Wie man den Akku kalibriert weiß ich mittlerweile:

    "Gehen Sie wie folgt vor, um die Batterie zu kalibrieren:
    Schließen Sie das MagSafe Netzteil an und laden Sie die Batterie des MacBook oder MacBook Pro Computers vollständig auf, bis die grüne Anzeige am MagSafe Netzteil leuchtet und das Batteriesymbol in der Menüleiste anzeigt, dass die Batterie vollständig geladen ist.
    Lassen Sie die Batterie mindestens zwei Stunden lang vollständig geladen. Sie können Ihren Computer solange mit angeschlossenem Netzteil verwenden.
    Trennen Sie das Netzteil vom Computer, während dieser eingeschaltet ist, und verwenden Sie ihn mit Batteriestrom. Wenn der Ladestand der Batterie niedrig ist, wird das Dialogfenster mit einer entsprechenden Warnung auf dem Bildschirm angezeigt.
    Lassen Sie Ihren Computer weiterhin eingeschaltet, bis der Ruhezustand aktiviert wird. Wenn der Ladestand der Batterie niedrig ist, sichern Sie Ihre Arbeit und schließen Sie alle Programme, bevor der Ruhezustand aktiviert wird.
    Schalten Sie den Computer aus oder lassen Sie ihn mindestens fünf Stunden im Ruhezustand.
    Schließen Sie das Netzteil wieder an und lassen Sie es angeschlossen, bis die Batterie vollständig geladen ist. Sie können währenddessen mit Ihrem Computer arbeiten.
    "

    Nun würde ich gern wissen, ob das noch up to date ist und wie es aussieht wenn man das MacBook Pro (alte generation) zum ersten mal Auspackt.
    1. Ist der Akku da schon vollständig geladen?
    2. Sollte man mit der Kalibrierung gleich nach dem Auspacken anfangen? Also auspacken, vollständig aufladen und die oben erwähnten Anweisungen befolgen?
    3. Wenn ich dann mit der Kalibrierung anfange und das MBP vollständig lade, kann ich gleichzeitig das MBP benutzen?

    Danke im Voraus.
     
  2. fanta

    fanta Weigelts Zinszahler (Rotfranch)

    Dabei seit:
    07.11.06
    Beiträge:
    252
    Zumindest zu 3. kann man wohl definitiv sagen, dass du dabei Arbeiten kannst, ja.

    Zu den anderen Punkten möchte ich nichts verbindliches sagen, da sonst Akkutheoretiker kommen und mich verprügeln. Aber ich würde jetzt mal tippen, dass es gerade am Anfang Sinn macht, den Akku voll zu laden und voll zu entladen. Und das ganze 3 oder 4 mal, damit der Akku seine volle Kapazität erreicht. Ich würde aber (zu 2.) nach dem Auspacken den Akku erst leerlaufen lassen, und dann erst voll aufladen.
     
  3. Nike

    Nike Saurer Kupferschmied

    Dabei seit:
    19.08.08
    Beiträge:
    1.676
    Danke @ fanta.

    Btw wo sind denn die ganzen Akkutheoretiker ;)
     
  4. fanta

    fanta Weigelts Zinszahler (Rotfranch)

    Dabei seit:
    07.11.06
    Beiträge:
    252
    Frag ich mich auch gerade.. Ich hatte einen Ansturm an Akku-Diskussion erwartet... :)
     
  5. lagoda mac

    lagoda mac Freiherr von Berlepsch

    Dabei seit:
    16.12.07
    Beiträge:
    1.103
    Hallo

    Ich denke du kannst dein MacBook direkt nach dem auspacken kalibrieren und die MacBook Batterien kommen so mit 70-80% denk ich.

    Lagoda
     
  6. chironex

    chironex Dithmarscher Paradiesapfel

    Dabei seit:
    07.09.08
    Beiträge:
    1.452
    Mein Vorschlag: 1x die Woche kompl. voll laden, Ladekabel abziehen und so lange laufen lassen bis er sich automatisch ausschaltet und dann gleich wieder laden.

    Von kalibrieren ("Schalten Sie den Computer aus oder lassen Sie ihn mindestens fünf Stunden im Ruhezustand") halte ich nichts! Wieso? Bei mir hat das kalibrieren wohl fuer defekte Zellen gesorgt und bei 10% Restladung knickte dann immer die Spannung weg. Ergebnis: Der Akku musste getauscht werden.

    Hier noch ein link was Wikipedia zu Tiefentladung schreibt:
    http://de.wikipedia.org/wiki/Tiefentladung
     
  7. MACJUNKY

    MACJUNKY Tokyo Rose

    Dabei seit:
    10.10.07
    Beiträge:
    67
    die angaben sind immernoch up to date, so weit ich das mitbekommen habe. ich mein, es sind ja keine komplett anderen akkus mitlerweile in den macbooks als zu der zeit, als der artikel geschrieben wurde.

    lg

    edit: bin kein akkutheoretiker
     
  8. MacAlzenau

    MacAlzenau Golden Noble

    Dabei seit:
    26.12.05
    Beiträge:
    19.398
    Zwischen "Entladen bis das MacBook abschaltet" und der bedrohlichen Tiefentladung liegen Welten.
    Und wenn ich frühere Diskussionen zu diesem Thema richtig verstanden habe (ich gestehe aber, Akkus sind für mich nach wie vor eines der letzten ungelösten Rätsel), dient das Kalibrieren vorrangig dazu, daß die Akkuladestandsanzeige korrekt anzeigt.
     

Diese Seite empfehlen