1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Unsere jährliche Weihnachts-Banner-Aktion hat begonnen! Wir freuen uns auf viele, viele kreative Vorschläge.
    Mehr dazu könnt Ihr hier nachlesen: Weihnachtsbanner 2016

    Information ausblenden

Macbook Pro 13 und Final Cut?

Dieses Thema im Forum "Mobil-Macs" wurde erstellt von Xaxxonking, 11.03.10.

  1. Xaxxonking

    Xaxxonking Gloster

    Dabei seit:
    17.01.09
    Beiträge:
    63
    Hat jemand Erfahrungen?
    Habe auf div. Seiten gelesen, dass Color und Motion wegen der Grafikkarte leider nich installieren zu seien auf dem MBP 13?
    Aber sonst lässt sich der Rest schon installieren oder hab ich das falsch verstanden?

    Würde gern MBP13 + ACD 24 nutzen.
     
  2. Xaxxonking

    Xaxxonking Gloster

    Dabei seit:
    17.01.09
    Beiträge:
    63
    Anzumerken: Videoschnitt von knapp 10 Min, 1080i bzw. 720p soll ebenfalls dann noch zum Einsatz kommen (hat an sich nichts mit den Motion/Color zu tun, würde halt nur gern wissen, in wie fern das nun mit dem MBP 13 handhaben lässt).
     
  3. nggalai

    nggalai Roter Stettiner

    Dabei seit:
    23.05.07
    Beiträge:
    957
    Sollte theoretisch tun. Das MacBook Pro 13" hat eine unterstützte Grafikeinheit (NVIDIA 9400) sowie genug Grafikspeicher (128 MiB, wenn auch onboard; das große 256 MiB). Die Intel-Dinger jedoch gehen nicht mehr.
     
  4. Xaxxonking

    Xaxxonking Gloster

    Dabei seit:
    17.01.09
    Beiträge:
    63
    Ja, wobei Motion und Color sich dann einfach komplett nicht installieren lassen, korrekt?
     
  5. Fa.bian

    Fa.bian Lambertine

    Dabei seit:
    31.08.07
    Beiträge:
    700
    Habe es mal bei jemanden mit einem MacBook 13" gesehen...Läuft schon, aber nicht so berauschend. Außerdem bezweifle ich, das du so viel Freude werden hast, da 13" schon sehr knapp bemessen ist, hinsichtlich der vielen Schaltflächen etc...
     
  6. iThink

    iThink Pomme Miel

    Dabei seit:
    04.12.09
    Beiträge:
    1.481
    13" sind knapp bemessen, aber er möchte ja mit einem 24" CinemaDisplay arbeiten ;)
     
  7. Xaxxonking

    Xaxxonking Gloster

    Dabei seit:
    17.01.09
    Beiträge:
    63
    Richtig.
    Soll definitiv mit einem 24er betrieben werden.

    Hat denn hier keiner ein MBP 13 und FC?
    Ist ja kaum zu glauben Oo
     
  8. XeroX

    XeroX Süssreinette (Aargauer Herrenapfel)

    Dabei seit:
    04.01.07
    Beiträge:
    407
    Ich habe die letzten 2 Jahre Filme in HD (1080i50) immer auf einem MacbookPro 4,1 geschnitten. Ist ein 2,53 Ghz, 4 GB Ram, Nvidia 8600 M GT. Jetzt bin ich auf einem MacPro der ersten Generation unterwegs und ganz ehrlich: Nie wieder HD Schnitt auf dem Macbook. Der Unterschied ist schon krass. Und obwohl im MacPro die schlechtere Grafikkarte verbaut ist, laufen Color und Motion (verwende von den beiden vorwiegend Color) einiges performanter als beim MacbookPro. Also wenn du ernsthaft Filme schneiden willst, tu dir einen Gefallen und versuch noch eher einen gebrauchten MacPro abzugreifen, als ein 13" Macbook. Der einzige Vorteil den ich sehe, sind die 13", die du für Werkzeuge aller Art verwenden kannst, wenn du schon ein ACD verwendest ;)

    ciao,
    Grischa
     
  9. Xaxxonking

    Xaxxonking Gloster

    Dabei seit:
    17.01.09
    Beiträge:
    63
    Ne, die einzige Alternative wäre auf den iMac 27 - kleinste Version mit 6 GB Ram umzusteigen.
    Ich finde es halt nur extremst nervig, wenn man einfach nur Mails abrufen will, was bei youtube surft oder sonstiges immer an den Schreibtisch zu gehen. Außerdem ist es unterwegs, im Garten usw. echt nicht schlecht (wenn man sich an ein Notebook gewöhnt hat).
    Und eigentlich wollte ich es umgehen mehrere Geräte zu kaufen, aber da wird wohl ein gebrauchtes MBA herhalten müssen bzw. ein Netbook, damit ich nicht wegen jeder Kleinigkeit an den Schreibtisch muss =)

    Finde Color eig. schon ziemlich wichtig und wenn du meinst, dass du nur Probleme hast, kommen bei mir große Zweifel auf.
    Trotz ziemlich gleicher Daten, in wie fern äußern sich denn die Leistungsunterschiede?

    Gruß
     
  10. XeroX

    XeroX Süssreinette (Aargauer Herrenapfel)

    Dabei seit:
    04.01.07
    Beiträge:
    407
    Ja mir ist Color auch extrem wichtig und macht gut 30 % der Produktionszeit aus. Auf dem Macbook musste man bei komplexen Sachen auf die Wiedergabe verzichten, denn dann hat Color gemeint, das ganze nichtmehr stoppen zu müssen. Einziger Ausweg war der Mac-Affengriff. Jetzt auf dem Mac Pro läuft das ganze wunderbar. Ich denke dass du auf dem iMac 27" auch keinerlei Probleme solcher Natur haben dürftest. In Final Cut hatte ich auch rund 5 % dropped frames beim HD (wieder 1080i50) Schnitt wegen der langsamen Festplatte. Und die Idee mit dem gebrauchten MBA scheint mir auch gut, ist ja sehr schick und mobil, das Teil.

    ciao,
    Grischa
     
  11. Xaxxonking

    Xaxxonking Gloster

    Dabei seit:
    17.01.09
    Beiträge:
    63
    So, nun neue Runde ^^
    Apple hat die neuen MBP rausgebracht.
    Kleine Frage direkt: Ist die Grafikkarte denn nun kompatibel zu Motion?
    Bin derzeit echt am überlegen, wollte dann auf das 15" umsteigen, bin ich jedoch bei 2000 Euro, was mir für ein Notebook einfach zu viel ist mit dann doch eher mageren Leistung.
    Imac 27 wäre halt die eig. Alternative, aber überhaupt nicht Mobil zu sein ist total doof.

    Also wenn, dann doch das Macbook 13 oder ich muss nach ein Windows Notebook ausschau halten.

    Wäre cool, wenn wer was zu schreiben könnte. Gilt die neue Nvidea Grafikkarte als "integrated Intel GPU" oder eben nicht?
    Einen eigenen Speicher hat sie nicht, was wohl das Problem sein dürfte?
     
  12. hosja

    hosja Wiltshire

    Dabei seit:
    23.03.07
    Beiträge:
    4.275
    Schneide HDV (1080i) auf einem MacBook 2007 (1. C2D) mit FCE. Geht.
     
  13. Xaxxonking

    Xaxxonking Gloster

    Dabei seit:
    17.01.09
    Beiträge:
    63
    Und nutzt du auch Colour und Motion?
     
  14. s0f4surf3r

    s0f4surf3r Langelandapfel

    Dabei seit:
    09.09.08
    Beiträge:
    2.689
    iPad? und dazu den schnellsten iMac, den du dir leisten kannst. Wirst nicht glücklich werden mit einem 13er MBP. Für 2000 Euro geht das doch.. das ACD ist vom Preis her einfach ein Witz.. würd ich nie kaufen. Und wenns das iPad nicht sein soll und das Geld zu knapp ist, kannst du dir auch ein gebrauchtes MacBook kaufen - wobei ich da das iPad vorziehen würde wenn ich mit dem mobilen Gerät nicht produktiv arbeiten müsste.
     
    #14 s0f4surf3r, 15.04.10
    Zuletzt bearbeitet: 15.04.10
  15. Xaxxonking

    Xaxxonking Gloster

    Dabei seit:
    17.01.09
    Beiträge:
    63
    Naja, das iPad wäre nichts für mich.
    Wirklich schnell drauf schreiben ist nicht möglich.
    Und dann kein Flash usw. für 500 Euro zu teuer. Dafür würd ich im übrigen dann das ACD bekommen ^^
     
  16. s0f4surf3r

    s0f4surf3r Langelandapfel

    Dabei seit:
    09.09.08
    Beiträge:
    2.689
    wenn man mal tatsächlich viel schreiben muss nimmt man ne bluetooth tasta und flash braucht kein Mensch ;).. ne ne jedem seine Meinung. Habs nur geschrieben, weil es für die Dinge, die du oben angesprochen hattest das perfekte Gerät wäre.
     
  17. Warki

    Warki Jonathan

    Dabei seit:
    30.11.08
    Beiträge:
    81
    Interesse Diskussion, wenn ich mich kurz einklinken darf?

    Ich habe mir gestern das 15" MBP bestellt, 2.4GHz i5, 4GB Ram, 500GB HDD 7200 / rpm, Hi-Re Display.

    Überwiegend werde ich mich wohl um Bildbearbeitung (Lightroom / Photoshop) kümmern, habe aber ebenfalls daran gedacht, mich ein klein wenig mehr mit der Videobearbeitung auseinanderzusetzen. Dabei würde mir iMovie, vielleicht aber auch Final Cut Express, vollkommen ausreichen. Lassen sich mit dem MBP dennoch ganz gut kürzere "Filmchen" erstellen? (aufgenommen in 720p)

    Grüße
     
  18. Arni

    Arni Wohlschmecker aus Vierlanden

    Dabei seit:
    30.01.08
    Beiträge:
    239
    Das kannst du ganz sicher mit deinem i5. In iMovie09 eine Sache von wenigen Minuten nach kurzer Eingewöhnungszeit.
    Final Cut Express 4 und Studio 3 sind etwas komplexer, wobei Final Cut Studio 3 das beste Ergebnis liefert mit dem ProResCodec.

    Ich habe zB. meine letzten beiden USA-Urlaube jeweils am Macbook white unbibody geschnitten mit iMovie'09 und nach DVD konvertiert.
    4-5h Material importiert, dann die Szenen per drag+drop aus dem Ereignisfenster ins Projektfenster ziehen und bei Bedarf verwackelte Szenen stabilisieren. Anschließend Musik eingefügt und Kapitelmarker. Dann bereitgestellt in der Medienübersicht und in iDVD importiert.
    Menü erstellen und fertig.
     
  19. hosja

    hosja Wiltshire

    Dabei seit:
    23.03.07
    Beiträge:
    4.275
    Wer noch. Aber mit einer Intel GMA950 wäre da sicher auch nicht viel zu holen.
     

Diese Seite empfehlen