1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Unsere jährliche Weihnachts-Banner-Aktion hat begonnen! Wir freuen uns auf viele, viele kreative Vorschläge.
    Mehr dazu könnt Ihr hier nachlesen: Weihnachtsbanner 2016

    Information ausblenden

MacBook Pro - 128 oder 256 Ram?

Dieses Thema im Forum "Mobil-Macs" wurde erstellt von gysbert7, 19.09.07.

  1. gysbert7

    gysbert7 Granny Smith

    Dabei seit:
    04.04.07
    Beiträge:
    16
    Ich bin im begriff mich für das Architektur Studium zu rüsten und habe mich dafür entschieden ein MacBook Pro zu kaufen. Bislang arbeitete ich mit dem Power Mac und selber habe ich ein iBook, das aber taugt nichts für CAD-Anwendungen.

    In der Auswahl der MacBook Pro's gibt es bekanntlich zwei Varianten und ich kann mich nicht entscheiden. So glaube ich, ist die Taktfrequenz von 2.2 oder 2.4 GHz noch die harmlose Entscheidung ist, vielmehr die Entscheidung um die Grafik Ram mir sorgen macht. 128 oder 256? Es ist immer hin das Doppelte und es könnte für Grafik Anwendungen schon relevant sein, nicht?

    Würde ich gamen oder versiert mit 3D-Daten arbeiten, würde sich die Frage kaum stellen, aber den herben Preisaufschlag lässt mich zögern.

    Welche Argumente muss ich eurer Meinung nach noch berücksichtigen und welches würdet ihr den nehmen?
     
  2. Providence

    Providence Bismarckapfel

    Dabei seit:
    06.08.07
    Beiträge:
    77
    Meiner Meinung nach dürfte dir das 2,2 GHz-Model vollkommen ausreichen. Der Aufpreis ist mit normalem Menschenverstand eigentlich kaum zu vertreten. :)

    Ich selber habe mir auch gerade erst das 2,2-Model zugelegt und werde es im Maschinenbaustudium auch für CAD-Anwendungen benötigen. Leistungsmäßig reicht das aber allemal aus.
     
  3. Peitzi

    Peitzi Blutapfel

    Dabei seit:
    07.08.07
    Beiträge:
    2.595
    Der Aufpreis ist in der Tat übertrieben, denn Prozessor und Festplatte rechtfertigen gerade einmal einen Aufpreis von etwa 250€. Verbleiben 250€ für 128Mb mehr VRam. Ganz schön happiger Preis!

    Das kleine 2,2er Modell reicht eigentlich für alles aus, es sei denn du willst einen riesen Monitor ans MBP hängen und dazu noch Grafikintensive Anwendungen laufen lassen, dann sollte es wohl schon das große 2,4er sein.

    Ich an deiner Stelle, würde erstmal das 2,2er bestellen und dann ausprobieren. Brauchst du mehr Leistung, kannstes ja immer noch zurückschicken und das größere Modell nehmen.
     
  4. JuvenileNose

    JuvenileNose Pomme Etrangle

    Dabei seit:
    27.12.03
    Beiträge:
    900
    Bei Mac-TV gibt es einen kostenlosen Film, in dem das neue MBP vorgestellt wird. Da wird auch erklärt, ab wann das größere MBP interessant wird. Der Moderator rät eindeutig zum Kleineren und ist total verliebt in das Teil.
     
  5. Peitzi

    Peitzi Blutapfel

    Dabei seit:
    07.08.07
    Beiträge:
    2.595

    Es sei denn, man macht viel mit "Motion" ;)

    Und Hey, wir sind die Guten! Boah wie der Typ mir damit auch die Nerven geht, aber das gehört hier jetzt nicht hin. :-D
     
  6. sobek

    sobek Elstar

    Dabei seit:
    01.08.07
    Beiträge:
    72
    also ich studiere ebenfalls architektur und bis heute hatte ich keine probleme mitm rendering! zudem besitze ich noch das alte MBP, quasi mit 2.16 und der älteren Graka...
    Der Leistungschub ist mit dem Aufpreis in keiner Hinsicht nachzuvollziehen! Mit dem Geld kannste sicherlich was nützlicheres finden ;)
     
  7. Providence

    Providence Bismarckapfel

    Dabei seit:
    06.08.07
    Beiträge:
    77
    Z.B. Spareinlage für nen Macbook für die Freundin die irgendwann ganz neidisch auf dein Macbook Pro sein wird und sich auch eines wünscht. ;)
     
  8. pätschi

    pätschi James Grieve

    Dabei seit:
    18.09.07
    Beiträge:
    139
    Ich schau mich auch gerade um. Habe interessante tests gelesen wobei hier bisher eins völlig vergessen wurde. Beim 2,4Ghz Modell hast Du nicht bloß 0,2Ghz mehr, sondern dazu noch:
    - 4MB L2 Cache anstatt 2 MB wie beim 2,2Ghz.
    - 1066 Mhz Frontsidebus anstatt 800Mhz.

    Gerade bei anwendungen wie CAD, Photoshop und Spielen bringt der Cache schon allein bis zu 30% leistung mehr! Dazu kommt dann noch der Höhere Frontsidebus (dadurch arbeitet der Datenaustausch zwischen Proz / Mainboard / RAM noch schneller). Für normales office brauch man das nicht. Aber wenn Du sagts Du brauchst es für CAD o_O

    Daher würde ich es nochmal genau überlegen. 500.- € sind zwar viel, aber Du bekommst 256MB Grafik, einen wesentlich schnelleren Prozessor, und 40GB mehr Festplatte.

    Obs das nun wert ist muss man selbst entscheiden. Ich werde es wohl nicht machen, da sich der größere Prozessor bei mir nur für FinalCut auszahlen würde. Ansonsten mach ich nur standard office. Wenn Du schon einen Desktop hast, update den doch lieber. Wird insgesamt billiger.

    Und eins sollte man auch noch sagen. Wenn Du den kleineren nimmst, wartest Du halt bei CAD manchmal ein paar Sek mehr. :)

    Viele Grüße,

    P
     
  9. Providence

    Providence Bismarckapfel

    Dabei seit:
    06.08.07
    Beiträge:
    77
    Entschuldigung, aber welche Tests auch immer du gelesen hast, sind deine Angaben absolut falsch!
    Beide Prozessoren greifen auf 4MB L2-Cache zurück. Beide Modelle arbeiten mit einer 800MHz-Anbindung. Da der Speicher aber mit 667MHz arbeitet (bei allen Macbook Pros) werden auch hier beide Notebooks nicht die volle Bandbreite nutzen können.

    Statt Tests hättest du dir vielleicht die entsprechenden Technischen Daten auf Apples Homepage oder im Applestore zu Gemüte führen sollen.

    Außerdem belegen Tests auf www.bearfeets.com ebenfalls, dass die Leistung des 2,2er-Modells sich in der Praxis nur marginal von 2,4er-Modell unterscheidet.

    Bitte doch beim nächsten Mal etwas mehr Recherche wenn du solche Sachen postest. Du kannst damit ganz leicht Löcher in die Geldbörsen anderer reißen, die sich auf Aussagen wie deine dann verlassen.
     
  10. pätschi

    pätschi James Grieve

    Dabei seit:
    18.09.07
    Beiträge:
    139
    Tatsache! Da muss ich mich entschuldigen! Ich habe ausversehen die Desktop Prozessoren genommen (also E6600 anstatt den T7700).o_O

    Das erklärt natürlich alles. Dann fällt die wahl eindeutig auf den Kleinen!
     
  11. quarx

    quarx Hadelner Sommerprinz

    Dabei seit:
    17.04.05
    Beiträge:
    8.541
    Du meinst wahrscheinlich nicht die Bärenpfoten, sondern www.barefeats.com, oder? :innocent:
     
  12. Providence

    Providence Bismarckapfel

    Dabei seit:
    06.08.07
    Beiträge:
    77
    Jap! Ein Tippfehler in meiner Anspannung, weil Apple mir heute mitgeteilt hat, dass mein MBP nochmals min. 4 Tage braucht bis es bei mir ankommt. Dabei sollte ich eigentlich schon davor sitzen und endlich meinen seelischen Frieden erlangt haben.
     
  13. FiveEcco

    FiveEcco Salvatico di Campascio

    Dabei seit:
    19.09.07
    Beiträge:
    426
    Ich muss ehrlich sagen das mich die neuen MacBook Pros wirklich beeindruckt haben was deren Renderleistung angeht. Ich hatte unseren kleinen Pro mal kurze Zeit mit im Cluster und der hat gut geschafft. Von meiner Seite aus ist aber das Arbeiten in 3D-Programmen auf einem Laptop unerträglich. Da geht nichts über Desktopmaschinen.
     

Diese Seite empfehlen