1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Macbook Pro 06-07 aufrüsten

Dieses Thema im Forum "Mobil-Macs" wurde erstellt von TweeK, 26.07.09.

  1. TweeK

    TweeK Zuccalmaglios Renette

    Dabei seit:
    11.08.06
    Beiträge:
    259
    Hallo Leute!

    Also ich hab noch ein etwas "älteres" Macbook Pro und würde dieses nun gerne aufrüsten, da es mir schön langsam ein wenig lahm vorkommt.

    Wobei ich dabei nicht gerade dem Prozessor die Schuld geben will sondern eher der Festplatte und vielleicht dem mangelden Ram.

    Daher hätte ich ein paar Fragen bevor ich mir neues Inventar besorge.

    Macbook Model: A1211 (2,16 Core2Duo)

    Derzeit habe ich eine lahme Hitachi (HTS541612J9SA00) verbaut welche ja wirklich nicht das gelbe vom Ei ist. Diese würde ich gerne gegen eine Western Digital Black Scorpio tauschen was ja schon einen Leistungszuwachs bewirken sollte. Oder gibt es andere gute AlternativFestplatten?

    SSD will ich eigentlich ausschließen, da diese ein wenig zu teuer sind, obwohl mir auch gerigne Speicherkapazität reichen würde.

    Des weiteren würde ich gerne den Ram aufrüsten, jedoch schaft das LogicBoard nicht mehr als 3 GB zu Adressieren, was ist daher sinnvoll?

    Einen 2 GB Riegel + einen 1 GB Riegel oder 2x2 GB Riegel zwecks Dual-Channel?

    Danke für eure Antworten.

    Mfg
     
  2. Stargate

    Stargate Weisser Rosenapfel

    Dabei seit:
    16.05.04
    Beiträge:
    782
    > Oder gibt es andere gute AlternativFestplatten?

    Dazu brauchst du dich nur hier oder auf macuser.de lesend zu bewegen.

    >Einen 2 GB Riegel + einen 1 GB Riegel oder 2x2 GB Riegel zwecks Dual-Channel?

    Behalte das was drin ist und steck das hinzu was noch fehlt. Alles andere lohnt kaum.

    Ob sich die neue schnellere Festplatte und der zusätzliche Speicher "noch" lohnen musst du selbst entscheiden. Eine schnellere Festplatte bringt auch manchmal Vibration, einen höheren Stromverbrauch und manchmal sogar noch einen wärmeres Notebook mit sich.

    Den marginalen Vorteil an Geschwindigkeit hat man meist innerhalb eines Jahres aufgebraucht und man beginnt von neuem mit einem neuen Modell zu liebäugeln. Das einzige was bleibt ist mehr Platz auf der Festplatte.

    Es ist rein von der Überlegung her manchmal sinnvoll sich von etwas zu trennen, das Geld zu nehmen was man dafür noch bekommt, etwas draufzulegen und dann das zu kaufen was wirklich schnell ist...

    (Allerdings geht das Spielchen nach zwei Jahren wieder von vorne los) ;)
     
  3. TweeK

    TweeK Zuccalmaglios Renette

    Dabei seit:
    11.08.06
    Beiträge:
    259
    Damit hast du natürlich vollkommen Recht, doch ich muss eigentlich gestehen, dass die Rechenleistung des Notebooks für mich momentan mehr als ausreichend ist, daher denke ich auch nicht das ein Update momentan sinnvoll ist.

    Das einzige was mich stört ist, dass wenn ich z.b. Firefox öffne die Festplatte ewig "reixelt" und dann irgendwann geht der Browser erst auf, 2 Programm gleichzeitig zu öffnen verlangsamt das ganze natürlich nochmals.

    Und genau durch zahlreiches lesen habe ich herausgefunden das eine schnellere Festplatte schon einiges bringen sollte, vor allem bei den Problemen die ich beschrieben habe.

    Mfg
     
  4. waschbär123

    waschbär123 Echter Boikenapfel

    Dabei seit:
    26.04.08
    Beiträge:
    2.353
    Warum sollte man ein 2 Jahre altes Notebook weggeben? Besonders wenn Apple atm keine Alternative hat, da es wahrscheinlich ja ein mattes Display ist.

    Schnelle Festplatten wären:

    natürlich SSDs
    WD Scorpio Black 320GB
    WD Scorpio Blue 500GB (hat zwar nur 5400 U/min aber ist trotzdem sehr schnell und sehr energiesparend und geräusch und vibrationsarm)

    Es gibt wohl auch ein HITACHI eine 500GB Platte mit 7200 U/min, aber da kenn ich mich nicht mit aus. Habe mit WD sehr gute Erfahrungen gemacht.
     
  5. GunBound

    GunBound Pohorka

    Dabei seit:
    23.06.05
    Beiträge:
    5.667
    Ich habe dasselbe MBP wie du. Bisher habe ich zwar nur den RAM auf drei GB aufgerüstet (mit einem zusätzlichen zwei GB-Modul – läuft super), und auch die Festplatte ist eine andere (120 GB Fujitsu). Aber auch diese werde ich vielleicht mal austauschen (ich habe gerade heute wieder gemerkt, wie sehr die unter einem 250 MB Pages-Dokument ächzen musste – war wohl etwas zuviel!;)).

    Ich würde auch zu einer 5400er raten (die schnelleren vibrieren ohne Ende). Waschbär123 hat grundsätzlich gute Vorschläge gebracht.
     
  6. TweeK

    TweeK Zuccalmaglios Renette

    Dabei seit:
    11.08.06
    Beiträge:
    259

    Hallo und danke erstmal für eure Antworten!

    Ich habe bereits in anderen Foren gelesen wo die leute von SSDs schwermen, aber ich muss euch sagen das selbst für die Größe die ich benötige eine SSD zu teuer ist. Daher denke ich das ich mit einer normalen HDD besser bedient bin.

    Werde mir also demnächst ein RAM Upgrade und eine HDD kaufen :)

    Danke für eure Hilfe!

    Mfg

    Edit: So habe gerade den Speicher auf 3 GB aufgerüstet und muss sagen das selbst diese Investitation sich schon gelohnt hat. Wegen der Festplatte war ich mir noch ein wenig unschlüssig, da sie mir im Shop eher zu Seagate geraten haben, obwohl man eigentlich mehr positives über WD ließt.
     
    #6 TweeK, 08.08.09
    Zuletzt bearbeitet: 08.08.09

Diese Seite empfehlen