1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Unsere jährliche Weihnachts-Banner-Aktion hat begonnen! Wir freuen uns auf viele, viele kreative Vorschläge.
    Mehr dazu könnt Ihr hier nachlesen: Weihnachtsbanner 2016

    Information ausblenden

Macbook oder Macbook Pro?

Dieses Thema im Forum "Mobil-Macs" wurde erstellt von Trickedy, 13.05.07.

  1. Trickedy

    Trickedy Alkmene

    Dabei seit:
    01.11.05
    Beiträge:
    34
    Guten Tag,
    ich überlege ob ich mich von meinem allerersten Mac nämlich ein Mac mini 1,25 Ghz trennen soll, um mir einen mobilen Mac zuzulegen.
    Da ich allerdings nicht alzuviel Ahnung von der Materie habe wollte ich mal fragen ob mir jemand diesbezüglich einen Tip geben kann.
    Mein Kreterium ist das ich das Book gerne ein paar Jährchen benutzen möchte. Soll heißen das eventuelle Soft- oder Hardware die in Zukunft herauskommt auch kompatibel ist.
    Ich schwanke zwischen zwei modellen die ich nun aufliste:

    1. MacBook, 13", 2,0 Ghz
    2 GB 667 DDR2
    SuperDrive 6x (DVD+R DL/DVD±RW/CD-RW)
    200GB Serial ATA-Laufwerk (4200U/Min.)
    Intel GMA 950 Grafikprozessor mit 64 MB DDR2 SDRAM gemeinsam mit dem Hauptspeicher

    2. MacBook Pro, 15", 2,16 GHz
    2GB 667 DDR2
    SuperDrive 6x (DVD+R DL/DVD±RW/CD-RW)
    120GB Serial ATA-Laufwerk (eventuell später noch eine externe Festplatte)
    ATI Mobility Radeon X1600 mit 128 MB GDDR3 SDRAM

    Also klar ist natürlich dass, das Macbook Pro besser ist, allerdings auch etwas teurer. Meine Frage soll sein ob die Variante 1. ausreichen würde (soll schon ca. 5 Jahre mithalten können)?
    Ich bedanke mich schon mal im voraus für eure Antworten
    mfg trickedy
     
  2. ibook_g4

    ibook_g4 Gast

    Das Macbook wird die nächsten 5 jahre mithalten können!!!
    Allerdings kommt es immer darauf an was du mit dem book machen willst?
     
  3. zeno

    zeno Lane's Prinz Albert

    Dabei seit:
    05.11.05
    Beiträge:
    4.898
    Na klar werden die beiden Geräte auch noch in 5 Jahren höchstwahrscheinlich 1a funktionieren, aber a) was verstehst du unter mithalten und b) was möchtest du mit dem Notebook machen? Wenns nur surfen, emailen und Musik hören ist reichen die beide locker..
     
  4. alex_20

    alex_20 Allington Pepping

    Dabei seit:
    25.01.05
    Beiträge:
    189
    Also ich denke wenn es Dir nur darum geht, dass dein Macbook/Pro lange hält und das zu einem "günstigen" Preis dann nehm das Macbook.

    Vor genau 9 Monaten stand ich vor der selben Entscheidung wie Du, letzten Endes habe ich mich für ein Macbook Pro aus dem Refurbished Shop für 1400€ entschieden :-D

    Bin sehr zufrieden.

    Ich habe mich für das MBP entschieden, weil mir 13 Zoll zu klein sind und ich nicht diese GMA Grafikkarte haben wollte, die Performance mäßig halt schlecht ist.

    Außerdem ist die Qualität wirklich beim MBP besser,sicherlich gibt es auch "Montagsmodell", aber ich empfehlen jedem das MBP, einfach weil es in meinen Augen besser ist, wenn man wie ich jeden TAg das Laptop benutzt.

    Grüße

    Alex
     
  5. LittleRedRiding

    LittleRedRiding Finkenwerder Herbstprinz

    Dabei seit:
    12.04.06
    Beiträge:
    460
    Ich würde zu dem MacBook greifen, da ich weiß, dass ich in zwei Jahren wieder einen neuen Mac haben will. So würde ich das billigere nehmen. (Meine Meinung) Ich war gestern auf einer Keynote von Apple und der Sprecher zeigte mir wieder mal gut, ob man ein Pro ist oder nicht. So kommt es natürlich auf deine Ansprüche an? Was willst du mit den Mac alles machen?

    ps: Es ist egal welchen du von den beiden nimmst, hast du ihn gekauft, so ist er schon wieder alt und wenn du daheim bist, gibt es schon wieder einen neuen. MacBook sowie das Pro werden alle... ca. 6 Monate erneuert, also ist es egal.
    Mein Wort zum Sonntag, jetzt muss ich zur Arbeit
     
  6. Trickedy

    Trickedy Alkmene

    Dabei seit:
    01.11.05
    Beiträge:
    34
    Danke für die schnelle Antwort, größtenteils möchte ich normale Sachen damit machen wie die, die ich jetzt mit meinem Mac mini auch tue. Dazu zählen MS Office (wo ja bald die 2008 Version herausgebracht werden soll), Fotobearbeitung, Musikbearbeitung, DVD, und solche Sachen. Desweiteren würde ich in Zukunft gern Tv empfangen und das Spiel Age of Empries 3 wäre auch was nettes*g*. Alles genannte funktioniert natürlich mit dem Macbook, bloß man weis ja nicht was die zukunft so tolles bringt. Ich möchte mich nach 3 Jahren nicht ärgern wenn irgendwas tolles raus kommt as dann nicht kompatibel ist. Aber das Macbook ist ja gerade sher aktuell dann wirds sicher 5 Jahre schaffen, handelt sich ja nicht um einen Pc *g*. (Wollte dies bloß bestätigt bekommen danke)
     
  7. google5000

    google5000 Weigelts Zinszahler (Rotfranch)

    Dabei seit:
    04.03.07
    Beiträge:
    253
    Hol dir ein schwarzes MacBook mit 2 GB Ram + Adapter für 1718 € brutto.
     
  8. Anindo

    Anindo Wagnerapfel

    Dabei seit:
    19.09.05
    Beiträge:
    1.583
    Ich würde so oder so noch ein paar Wochen warten. Neue MBs und MBPs sollen vor der Türe stehen.

    Das MBP hat für die Zukunftssicherheit mehrere Vorteile: Firewire 800, ExpressCard/34-Steckplatz (vielleicht mal für USB 3.0), 3 GB RAM möglich, deutlich bessere Grafikkarte und das Gehäuse ist auch widerstandsfähiger gegen Kratzer und Verfärbungen. Außerdem hat es den besseren Bildschirm und braucht keinen Adapter für den Anschluss eines Monitors.
     
  9. gilligamer

    gilligamer Adams Parmäne

    Dabei seit:
    20.01.06
    Beiträge:
    1.296
    Age of Empires III wird mit dem MacBook wohl eher mies laufen. Doch sonst ist es ziehmlich flott!

    MFG gilligamer
     
  10. iPhreaky

    iPhreaky Wilstedter Apfel

    Dabei seit:
    28.10.06
    Beiträge:
    1.927
    Für den Preis bekommt er aber locker ein MacBook Proo_O
     
  11. Apfel-Stefan

    Apfel-Stefan Eifeler Rambour

    Dabei seit:
    29.12.06
    Beiträge:
    587
    Ich würde auch des MBP nehmen allein schon wegen dem größeren Bildschirm! Aber der Grafikchip im MB ist doch der gleiche wie im Mini und ich finde für surfen, mailen, Adium und itunes und evtl. Office reicht der locker aus!
     
  12. iPhreaky

    iPhreaky Wilstedter Apfel

    Dabei seit:
    28.10.06
    Beiträge:
    1.927
    Klar, aber trotzdem würde ich mir für 1800€ kein MacBook kaufen - allein die Bildschirmgröße ist ein großer Unterschied.

    Außerdem macht das MBP IMHO einen wesentlich hochwertigeren Eindruck als das MB.
     
  13. google5000

    google5000 Weigelts Zinszahler (Rotfranch)

    Dabei seit:
    04.03.07
    Beiträge:
    253
    MacBook Pros kosten mit 2 GB Ram (sehr wichtig) 2179 €.
     
  14. Anindo

    Anindo Wagnerapfel

    Dabei seit:
    19.09.05
    Beiträge:
    1.583
    Ja, momentan schon, aber Apple hat´s immer geschafft, vor allem Consumer-Macs nach ner Zeit alt aussehen zu lassen, sei es z. B. mit Quarz-Extreme oder Core-Image. Da könnte es durchaus noch passieren, dass bestimmte Effekte mit der GMA950 nicht mehr laufen, weil die z. B. keine Shader berechnen kann. Aber auch nicht mehr ganz so flotte Treiber mit Leopard könnten Frust verursachen. Die momentan zweitschlechteste Grafikkarte am Markt kann jedenfalls in ein, zwei Jahren auch in 2D-Geschichten nen deutlich schlechteren Eindruck machen und mit solchen Tricks hat Apple immer gerne aktuellere Macs schöner aussehen lassen.
     
  15. ICharlie

    ICharlie Ingrid Marie

    Dabei seit:
    18.04.06
    Beiträge:
    267
    Man kann den Preis natürlich auch um einiges drücken, wenn man das GB RAM nicht direkt bei Apple kauft! Ich schätz mal, da spart man schon so um die 100 Euro!

    Achja: Die Graka wird imho in der Zukunft auch für das Betriebssystem immer wichtiger!
     
  16. marfil

    marfil Reinette Coulon

    Dabei seit:
    20.12.06
    Beiträge:
    946

    hallo,

    also ich habe beide modellversionen in verwendung und schlage dir daher folgendes vor:

    nimm das mb (ohne pro) in einer standardkonfiguration (2ghz).

    damit hast du einen schnellen c2d prozessor und fürs erste mal genug ram (1gb)- zusatzram wird täglich billiger.

    zusätzlich kaufst du dir ein sata-gehäuse für 3,5" laufwerke mit fw400 anschluss (plus 800 für späteres upgrade) und eine 500gb festplatte.

    die grafikkarte ist- ausser zum spielen- und in grenzen mit aperture oder anderen pro-aps (final cut) absolut unwichtig.

    dieses package sollte nicht viel mehr als 1500euro kosten.

    in 2 jahren nimmst du das book und tauschst es gegen ein neues für einen geringeren aufpreis aus.:cool:

    auf diese weise hast du wieder ein modernes gerät mit garantie und in der summe nicht mehr als 2tsd euro bezahlt.:-D

    die mbp rechnen sich nur, wenn du wirklich "professionelle" arbeit damit verrichten willst.
    natürlich ist der monitor um welten besser (hab überall den glossy), was sich vor allem in der mobilen bildbearbeitung bezahlt macht.

    die prozessoren sind noch schneller und die grafikkarte macht das arbeiten mit aperture "erträglicher".:)
    nur hat man beispielsweise vom 2.33er prozessor gar nicht mehr so viel vorteil, da die interne festplatte gar nicht schnell genug die daten anliefern kann, wie der prozi verrechnet.
    nur beim rendern über 2 festplatten (intern+fw) kann ich den prozessor voll auslasten (soviel mal zum hype mit den prozessoren......2ghz sind im mobilbereich definitiv genug).:-[

    in diesem zusammenhang würde ich davon abraten, eine 200gb platte mit 4200upm zu kaufen.
    hitachi hat dieser tage welche mit 200gb/7200upm vorgestellt, die nicht mehr strom verbrauchen als die alten und erheblich schneller laufen.

    als ersatz für den monitor am mb kannst du dir einen billigen 19" monitor um etwas über 100euro dazukaufen.

    mfg, martin
     
  17. snoman

    snoman Bismarckapfel

    Dabei seit:
    21.01.07
    Beiträge:
    140
    Wer weiß schon, was die nächsten 3 Jahre alles noch rauskommt... eines ist gewiss: Grund zu ärgern gibt's ja grundsätzlich immer :)

    Ich habe genau das von Dir unter 1.) beschriebene Modell und es ist für mich (Non-Gamer, Office, Aperture, Video Converting und etwas DVD-Authoring) üppig und stark.

    Ansonsten: @marfil hat's auf den Punkt gebracht.

    Gruß
    Snoman
     

Diese Seite empfehlen