1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Unsere jährliche Weihnachts-Banner-Aktion hat begonnen! Wir freuen uns auf viele, viele kreative Vorschläge.
    Mehr dazu könnt Ihr hier nachlesen: Weihnachtsbanner 2016

    Information ausblenden

Macbook oder doch was anderes...?

Dieses Thema im Forum "Kaufberatung" wurde erstellt von Apfelstalker, 17.11.08.

  1. Apfelstalker

    Apfelstalker Jonagold

    Dabei seit:
    15.11.08
    Beiträge:
    19
    Hallo,
    Ich lese hier schon seit längerem viele Beiträge und finde das Forum richtig gut! Nun stehe ich selber vor dem Kauf eines neuen Computers und brauche mal eure Hilfe!

    Ich brauche dringend einen neuen Computer weil mein alter (ich traus mir garnicht sagen, manche wundern sich wahrscheinlich dass da überhaupt noch was drauf läuft :-[) wirklich zu langsam ist.

    Ich schreib jetzt erstmal wofür ich ihn eigentlich brauche:

    -Internet (surfen)
    -Word brauche ich sehr oft (hab Windows XP und somit Word)
    -Powerpoint (aber eher selten)
    -Musik hören und Verwalten
    -Bildbearbeitung/-Verwaltung (Fotografiere sehr gerne und auch oft)
    -Recording (spiele Gitarre und auch in einer Band, also nehm ich oft was auf, auch mehrspurig)

    Ich spiele selten bis nie auf dem Computer Spiele (vielleicht zwei Wochen im Jahr, allerhöchstens, und dann nur sowas wie Age of Empires, also nix aufwendiges)

    In Erwähnung habe ich das Apple Macbook alu mit 2,0 GHz gezogen, welches auch mein Budget (1100 Euro) nicht sprengen würde. "Vorteile" des Apples sind für mich:

    -super Design
    -angeblich super Betriebssystem
    -nicht allzu teuer (Lenovo kostet eigentlich genausoviel, außer SL-Serie)

    Aber was genau spricht jetzt für Apple oder soll ich für meinen Gebrauch was anderes nehmen?

    Bin euch für jede Hilfe dankbar,

    Tobi
     
  2. GunBound

    GunBound Pohorka

    Dabei seit:
    23.06.05
    Beiträge:
    5.663
    Hallo!
    • Im Internet bist du mit dem Mac sogar besser unterwegs (keine Angst vor Viren)
    • Microsoft Office '08 für den Mac ist noch nicht so gut wie das für Windows (gelegentlich noch Stabilitätsprobleme oder die seit Office '08 fehlende Unterstützung von VBA zum Beispiel), aber trotzdem super brauchbar (ich komme eigtl. unter OS X besser aus mit dem Office). Eben, für VBA musst du noch auf Office '04 zurückgreifen.
    • PowerPoint ist im Office zwar enthalten, viel besser ist aber Keynote von iWork. Meistens ist eine iWork-Testversion auf dem Mac installiert; sonst gibt's die auch auf der Apple-Site.
    • Für Musik: iTunes ist natürlich die Hauptwahl von Mac-Usern. Bei mir macht das Teil ab und an Probleme, aber ich scheine hier eine Ausnahmerolle zu spielen (bzw. mein iTunes :)). Alternative wie Songbird gibt's natürlich auch.
    • Bildbearbeitung:
      • Photoshop existiert unter OS X genauso wie unter Windows (wenn nicht besser)
      • Auch hier sind Alternativen nicht die letzte Wahl (auch wegen des Preises): z.B. Gimp.
    • Photoverwaltung:
      iPhoto (beim neuen Rechner mit dabei) sollte für den Hobbyphotographen ausreichen; für dich kann ich aber auch Apple Aperture oder Adobe Lightroom.
    • Recording:
      • Auch hier hat Apple mit GarageBand (bei iLife dabei) wieder vorgesorgt – und dieses soll wirklich gut sein. Wenn nicht, dann hilft z.B. Logic Express oder für ganz fette Projekte die Studio-Version.
      • Age of Empires gibt es auch für den Mac ;)

    Kurzum: Du entsprichst eigentlich genau Apples Zielkonsument :) Mit dem, was du tust, würde ich dir schon ein MB empfehlen (ich rate sonst lieber mal ab, wenn jemand nur einen Mac kauft, weil er Geld auf Vorrat hat); Mac OS X ist wirklich sehr einfach und intuitiv zu bedienen. Bei Fragen gibt es sonst ja dann das Forum!

    Gruss,
    GunBound
     
    atomfried gefällt das.
  3. Apfelstalker

    Apfelstalker Jonagold

    Dabei seit:
    15.11.08
    Beiträge:
    19
    Okay, danke GunBound.

    Dann wirds wohl ein Macbook werden :-D

    Tobi
     
  4. karolherbst

    karolherbst Danziger Kant

    Dabei seit:
    11.05.07
    Beiträge:
    3.878
    also, kommt drauf an, wohin du damit willst, wenn er einfach zu Hause rumstehen soll, dann ist sogar ein iMac die bessere Wahl, ist sogar günstiger
     
  5. Global Warming

    Dabei seit:
    04.11.08
    Beiträge:
    115
    Deine Anwendungsgebiete decken sich genau mit dem Funktionsumfang eines Macs, denn ich selbst habe einen aus den genannten Gründen erworben, hauptsächlich für Musik.

    Allerdings kann ich die Kriterien für die Laptopauswahl nicht ganz nachvollziehen, weil MacBooks warscheinlich nicht die preiswertesten Computer auf dem Markt sind, sodass du für das gleiche Geld, teilweise wesentlich besseres bekommst, insbesondere als Schüler.
    Aber sie sind schön und Mac OS X ist ebenfalls eine besondere Stärke.
    Also Kaufen!!! ;)

    Edit:
    Ich denke nicht, dass iMacs für Bandaufnahmen die optimale Lösung sind.
    Zudem ist er warscheinlich ein Schüler und nimmt den Laptop oft mit.
     
  6. Apfelstalker

    Apfelstalker Jonagold

    Dabei seit:
    15.11.08
    Beiträge:
    19
    Mmhh das stimmt schon, aber gut finde ich am Macbook eben auch, dass es nicht zu schwer und auch nicht zu groß (13") ist. Soviel günstiger als ein Macbook ist dann z. B. ein Sony Vaio auch nicht. Auch die relativ lange Akku-Laufzeit finde ich gut und irgendwie wollte ich auch schon immer mal nen Apple Computer ;) :-D

    Ich wollte ja nur wissen ob ein Macbook für meinen Anwendungsbereich (Software) gut ist.

    Danke nochmal für eure Antworten!

    Tobi
     
  7. Apfelstalker

    Apfelstalker Jonagold

    Dabei seit:
    15.11.08
    Beiträge:
    19
    Achja, eine Frage hab ich noch. Gibt es beim neuen Macbook zwei verschieden Bildschirme? Weil manche von guten und andere von schlechten Bildschirmen reden? Also Qualitätsmäßig...

    Tobi
     
  8. GunBound

    GunBound Pohorka

    Dabei seit:
    23.06.05
    Beiträge:
    5.663
    Nein, gibt nur einen. Allerdings haben MacBook, MacBook Pro und -Air je andere Displays.
     
  9. iMack

    iMack Rheinischer Krummstiel

    Dabei seit:
    17.07.08
    Beiträge:
    377
    da du auch mucke aufnehmen willst, denk dran dass das neue MB kein firewire mehr hat. habt ihr ein USB audio interface, oder was habt ihr für equipment?
     
  10. Apfelstalker

    Apfelstalker Jonagold

    Dabei seit:
    15.11.08
    Beiträge:
    19
    Naja, um Firewire muss ich ja irgendwie herumkommen. Die einzige "Alternative" wäre ja das MBP aber das ist mir viel zu teuer. Einzige Möglichkeit wäre da noch das alte (weiße) MB, aber ich hab irgendwo gelesen dass der USB 2.0 vom neuen, annähernd so schnell sein soll wieder der Firewire 400 Anschluss des alten MB!

    Tobi
     
  11. iMack

    iMack Rheinischer Krummstiel

    Dabei seit:
    17.07.08
    Beiträge:
    377
    USB 2.0 ist generell schneller als FW 400 aber bei den interfaces sind meines wissens nach firewiregeräte besser und weit verbreitet, deshalb der denkanstoß. also weißt du noch nicht genau wie ihr aufnehmen wollt?
     
  12. Apfelstalker

    Apfelstalker Jonagold

    Dabei seit:
    15.11.08
    Beiträge:
    19
    Naja schon, hab bis jetzt nur ein einfaches M-Audio Fast Track USB Audio Interface.
    Möcht aber in Zukunft "aufstocken", aber da nach dem Notebook erstmal kein Geld mehr da ist, weiß ich nicht, was noch alles kommen wird :(

    Tobi
     
  13. GunBound

    GunBound Pohorka

    Dabei seit:
    23.06.05
    Beiträge:
    5.663
    [​IMG]
    Apples FW800 lässt grüssen ;)
    Aber bez. FW 400 hast du eigtl. Recht; es gibt aber immer noch Geräte, die, via FW angebunden, schneller sind als via USB…
     
  14. iMack

    iMack Rheinischer Krummstiel

    Dabei seit:
    17.07.08
    Beiträge:
    377
    FW 800 ist mir bekannt, der datendurchsatz von USB 2.0 ist trotzdem schneller als der von FW 400 ;) allerdings beansprucht USB die CPU und die übertragungsrate schwankt deutlich und ist nicht so beständig wie bei firewire.

    @ Apfelstalker: ok, falls du in zukunft noch etwas kohle übrig hast kann ich dir das gerät empfehlen:

    http://www.thomann.de/de/edirol_ua25_ex.htm

    ist top aktuell, ich hab die firewire version FA-66 und das teil hat echt eine brillante soundqualität und ist haptisch und technisch top (in diesem preissegment gibt es kaum alternativen) und man braucht unter os x nicht mal treiber, wird alles sofort automatisch erkannt.
     

Diese Seite empfehlen