Macbook Neuling - Macbook Pro 2019 oder doch Macbook Air 2019?!

itslittleangie

Erdapfel
Mitglied seit
21.07.20
Beiträge
1
Hallo liebe Freunde des Apfels!

Ich wende mich in diesem Forum an euch um mir etwas Hilfe bei der Kaufentscheidung einzuhohlen. Ich kann mir vorstellen dass diese Frage hier dem öfteren gestellt wird, konnte aber mit der Info die ich bereits fand, noch keine fundierte Entscheidung treffen.

Ich bin Apple Neuling - Mein erstes IPhone bekommen und nun sollte nach sehr langer Überlegung auch endlich ein Macbook dazu um meinen Urzeit Laptop zu ersetzen.

Wegen meines Berufes würde ich Programme wie Photoshop, Illustrator ev. ein bisschen InDesign sowie simple Videobearbeitung verwenden. Derzeit arbeite ich auch an meiner Website mittels einer Software was sich SEHR mühsam gestaltet mit meinem derzeitigen Gerät - fast unmöglich.
Aus diesem Grund ist es mir sehr wichtig schnell und effizient ohne "Aufhängungen" arbeiten zu können, auch eine gute Foto Auflösung sowie akkurate Farbanzeige der Bilder wäre wünschenswert.

Derzeit schwanke ich zwischen dem Macbook Pro 2019 13Zoll i5/1.4GHz, 8GB RAM entweder mit 128 GB SSD oder 256 GB SSD (ich stelle mir die Frage ob sich die 200-300 Euro Aufpreis auszahlen wenn ich meine externe Festplatte einfach anschließen könnte?)

und

dem Macbook Air 2019 oder 2020 mit 13Zoll i3/1.1GHz, 8GB Ram 128 GB SSD oder 256 GB SSD (selbe Frage mit der Festplatte)

Generell lese ich dass das Macbook Pro Modell schneller ist und generell mehr Leistung hat. Ich bin mir nur nicht sicher ob das Macbook Air nicht auch meine Anforderungen erfüllen kann, um Anwendungen wie Photoshop und eine Website Software parallel laufen zu lassen - und ohne irgendwelche Probleme schnell und effizient in der Lage ist zu arbeiten.
Auch kann ich mir Vorstellen dass der Pro mir eventuell eine längere Zeit als der Air eine Reibungslose Leistung bieten kann... ?

Vielen vielen Dank Leute! Ich hoffe Ihr könnt mir weiterhelfen .... :)
 

YoshuaThree

Zehendlieber
Mitglied seit
19.02.17
Beiträge
4.176
Wegen meines Berufes würde ich Programme wie Photoshop, Illustrator ev. ein bisschen InDesign sowie simple Videobearbeitung verwenden. Derzeit arbeite ich auch an meiner Website mittels einer Software was sich SEHR mühsam gestaltet mit meinem derzeitigen Gerät - fast unmöglich.
Aus diesem Grund ist es mir sehr wichtig schnell und effizient ohne "Aufhängungen" arbeiten zu können, auch eine gute Foto Auflösung sowie akkurate Farbanzeige der Bilder wäre wünschenswert.
Ok, da wäre zwar ein neues qualitativ hochwertigeres Windows Notebook besser - was Adobe betrifft auf macOS - aber Du möchtest ja ein MacBook.

Derzeit schwanke ich zwischen dem Macbook Pro 2019 13Zoll i5/1.4GHz, 8GB RAM entweder mit 128 GB SSD oder 256 GB SSD (ich stelle mir die Frage ob sich die 200-300 Euro Aufpreis auszahlen wenn ich meine externe Festplatte einfach anschließen könnte?)
dem Macbook Air 2019 oder 2020 mit 13Zoll i3/1.1GHz, 8GB Ram 128 GB SSD oder 256 GB SSD (selbe Frage mit der Festplatte)
Puuuhhh das sind aber zwei extreme Sparversionen. Jetzt müsste man halt wissen was bei Dir das Arbeiten bedeutet. Aber 8GB RAM sind bei Videobearbeitung und Co eigentlich das unterste Limit - selbst bei Hobby Anforderungen würde ich das als Minimalkonfiguration bezeichnen.

Und geht weiter bis zu 128GB SSD. Selbst 256GB SSD halte ich da für schnell knapp. Klar jetzt kommt das Argument der externen HDD / SSD - aber mal ehrlich - das ist meine Meinung - ich kaufe mir doch kein mobiles Notebook um dann einen Adapter und eine externe HDD / SSD mit mir herum zu schleppen - und nie vergessen zu dürfen.

Notebook bedeutet für mich "Minimalismus" und "Freiheit" und da lege ich mir doch nicht Fesseln an mit einer externen Platte und Adapter - die ich immer mit herum nehmen muss.

Aber das ist meine persönliche Meinung.

Auch kann ich mir Vorstellen dass der Pro mir eventuell eine längere Zeit als der Air eine Reibungslose Leistung bieten kann... ?
Ich würde das Pro nehmen - bei Videobearbeitung wird die CPU doch stark beansprucht und da würde mir der nervige Lüfter der im Air dann sofort dauerhaft anspringt schon auf die Nerven gehen.