1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Unsere jährliche Weihnachts-Banner-Aktion hat begonnen! Wir freuen uns auf viele, viele kreative Vorschläge.
    Mehr dazu könnt Ihr hier nachlesen: Weihnachtsbanner 2016

    Information ausblenden

Macbook-Neuling hat Probleme mit ext. Speichermedien

Dieses Thema im Forum "Mobil-Macs" wurde erstellt von slc3200, 24.01.09.

  1. slc3200

    slc3200 Erdapfel

    Dabei seit:
    24.01.09
    Beiträge:
    5
    Moin,

    ich bin seit Weihnachten stolzer Besitzer eines neuen alu MBs und wirklich begeistert. Der Systemwechsel auf eine 500gb Festplatte gestaltete sich dank TimeMachine ohne größere Vorkenntnisse als ziemlich schmerzfrei (von den lästigen Torxschrauben mal abgesehen).

    Nun habe ich aber ein mittelgroßes Problem. Ich kann auf meine Ext. Festplatte nicht mehr zugreifen. MacFuse + NTFS3g habe ich installiert und konnte vor einigen Tagen noch auf die Laufwerke zugreifen. Auf dem Desktop werden sie nicht mehr angezeigt. Im Festplattendienstprogramm werden die Laufwerke angezeigt, aber die Partitionen* sind ausgegraut und die vom Programm vorgeschlagene Erste Hilfe funktioniert bei NTFS scheinbar nicht.

    *die durch Bootcamp erstellte XP-Partition (NTFS) ist ebenfalls betroffen

    Edit: meine alte über USB angeschlossene Systemplatte wird problemlos erkannt

    Ein weiteres Problem betrifft meinen USB-Stick. Unter XP funktionierte er anfangs, dann schloss er Bekanntschaft mit dem MB und fing an einige Probleme zu machen. Sobald man drauf zugriff, kam die Fehlermeldung die immer kommt, wenn man den Stick rauszieht ohne ihn auszuwerfen. Er lies sich anschließend weder unter Leopard, noch unter XP oder mit Gparted formatieren. Ich hielt ihn eigentlich für defekt, aber dann versuchte es ein Bekannter mal an seinem (XP-) Notebook und konnte ihn formatieren und auch wieder benutzen. Ein paar mal funktionierte er auch unter OSX aber dann kam wieder die nette Fehlermeldung, sobald man Dateien draufkopierte. Unter XP auf dem MB funktioniert er aber noch. Wenn ich den jetzt Umtauschen will und die den Testen halten die mich doch für bekloppt. Hat irgendjemand mal einen Vorschlag, was ich noch versuchen könnte?

    Danke für die Antworten

    Hannes
     
    #1 slc3200, 24.01.09
    Zuletzt bearbeitet: 24.01.09
  2. awk

    awk Clairgeau

    Dabei seit:
    03.07.08
    Beiträge:
    3.687
    Hast du die Speichermedien "sicher getrennt" (oder wie das unter Win heisst)? Daran stößt sich manchmal die von dir genannte Lösung.
     
  3. DesignerGay

    DesignerGay Danziger Kant

    Dabei seit:
    27.07.07
    Beiträge:
    3.897
    Du musst IMMER das externe Medium auswerfen.
     
  4. afri

    afri Maren Nissen

    Dabei seit:
    01.09.07
    Beiträge:
    2.319
    Hallo,
    was zeigt denn die Datenträgerverwaltung in der Systemsteuerung? Hast Du hier Einfluß auf den USB-Stick?
    Gruß
    Andreas
     
  5. slc3200

    slc3200 Erdapfel

    Dabei seit:
    24.01.09
    Beiträge:
    5
    Mittlerweile sind schon ein paar Tage vergangen, aber die Probleme sind inzwischen so gut wie gelöst. den Usb-Stick hat ein Freund von mir mal länger benutzt und bei ihm ist das selbe Problem aufgetreten. Er scheint wirklich defekt zu sein. Anfang der Woche habe ich ihn auch eingeschickt und ich hoffe nun Ersatz zu bekommen.
    Das Ntfsproblem lies sich durch eine erneute Neuinstallation von Macfuse und den Ntfstreibern lösen.

    An das Auswerfen der Datenträger habe ich mich nun auch endlich gewöhnt. Unter osx bekommt man ja auch immer so einen netten Hinweis, wenn man das nicht ordnungsgemäß tut.

    Nun stellt sich mir natürlich die Frage, warum wird man unter osx (und Linux) regelrecht dazu erzogen, die Datenträger ordentlich auszuwerfen und unter Windows nicht? Ich kann mir schlecht vorstellen, das Ntfs da toleranter ist als hfs/fat/usw.
     
  6. amalek

    amalek Gloster

    Dabei seit:
    25.09.07
    Beiträge:
    60
    Paragon NTFS-Mac funzt super, ist aber eben nicht kostenlos...
    Ich habe auch NTFS3G gesucht und hatte keine Probleme ausser bei großen Dateien und vor allem Umlauten...
    Was bei dir das Problem sein könnte, ist das du das medium einmal vergessen hast auszuwerfen.
    Das ist mir auch mal bei einem NTFS-formatierten medium passiert...bei mir sah das dann so aus, das das medium zwar später wieder erschien ich aber nur lesenden zugriff hatte, das Medium nicht NTFS3G gemountet wurde, sondern mit dem standard mac os x treiber, der eben nu lesen kann.
    Ich konnte dieses medium dann nur noch nach manuellen mounten (als root in der konsole) mit dem ntfs3g wieder normal nutzen.
    wenn du sowas noch nicht gemacht hast solltest du wohl besser immer den einfachen weg gehen und einfach den ntfs3g deinstallieren und wieder neu installieren...der mac merkt sich dann wieder das er ntfs-formatierte medien mit dem ntfs3g mounten soll.
    siehe hierzu auch mal bei wikipedia zum thema "mounten" und unix vobei...

    mfg starde
     

Diese Seite empfehlen