1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Macbook + Monitor = Problem

Dieses Thema im Forum "Mobil-Macs" wurde erstellt von skugz, 05.06.07.

  1. skugz

    skugz Gast

    Hallo Freunde...

    Ich habe ein Problem, welches hier schon oft thematisiert wurde, aber leider scheint meins einen ticken weiter zu gehen.
    Hab ein neues Macbook (2.16 Ghz, etc)....
    Hab mir heute ein Mini-DVI-DVI- Adapter samt taufrischem DVI-Kabel bei Gravis gekauft.
    Im Büro angekommen hab ich mein Macbook mit meinem IBM P260- Monitor (und zur Kontrolle mit meinem anderen IBM P275) verbunden.... So und jetzt kommst

    Mein Macbook erkennt den Monitor, ich kann da die Einstellungen vornehmen, die man halt vornehmen kann... aaaaaber... mein IBM bekommt kein Signal, der Bildschirm bleibt schwarz. Und mit meinem anderen Rechnern funktioniert das einwandfrei.

    Hab so gut wie alle Tricks angewandt die bei diesem Thema angesprochen wurden:
    Macbook wieder auschalten und anschalten...
    Deckel zu und auf den Ruhestand gewartet und dann mit der Maus/Tastatur mein Book wieder zum Leben erweckt...

    Aber das Ergebnis ist immer dasselbe... Mein externer Monitor bleibt schwarz und im StandBy- Modus.

    Hat irgendjemand einen Tipp, einen Hinweis oder Anregung.

    Ich danke Euch jetzt schonmal für die Tipps.

    Peace
    Skugz
     
  2. gbyte

    gbyte Gelbe Schleswiger Reinette

    Dabei seit:
    07.04.07
    Beiträge:
    1.750
    Probier mal die Wiederholrate, für den externen Monitor, bei den Monitoreinstellungen runterzudrehen. Bei mir hat es den Effekt, dass wenn ich die Wiederholrate erhöhe, mein Monitor schwarz wird, allerdings mit einer Fehlermeldung auf dem Screen, dass er die Wiederholrate nicht unterstützt.

    Gruß,

    GByte
     
  3. skugz

    skugz Gast

    Danke für den Tipp...

    Habe alles rumprobiert was die WR angeht.... angefangen bei 50Mhz...

    Aber auch das klappt leider nicht.
    Ich frag mich langsam ob das vielleicht am Kabel oder sogar am Macbook liegen kann... obwohl......... der Macbook erkennt den Monitor ja.
     
  4. gbyte

    gbyte Gelbe Schleswiger Reinette

    Dabei seit:
    07.04.07
    Beiträge:
    1.750
    Puhhh, das ist hart. Ich hatte mal ein ähnliches Problem als ich DVI über einen DVI/VGA-Adapter über ein VGA Kabel und einen weiteren Adapter zu einem DVI-Eingang an einem Monitor anschließen wollte. Das funktionierte nun logischer Weise gar nicht. Aber da hab ich dich ja schon richtig verstanden, du hast ein MiniDVI/DVI-Adapter und ein DVI-Kabel zu einem DVI-Eingang an deinem Monitor?

    Gruß,

    GByte
     
  5. skugz

    skugz Gast

    Genau...

    Mini-Dvi/DVI Adapter mit DVI-Kabel in DVI- Eingang am Monitor... Das is alles so DVIig, dass es eigentlich problemlos klappen sollte.

    Ich habe Angst.
     
  6. gbyte

    gbyte Gelbe Schleswiger Reinette

    Dabei seit:
    07.04.07
    Beiträge:
    1.750
    Oje, da fällt mir jetzt so AdHoc nichts ein. Ein anderer Rechner funktioniert aber mit der gleichen Konstellation ohne Probleme an beiden Monitoren? Einen Nicht-IBM-Monitor hast du wahrscheinlich nicht in deiner Nähe um diese Verbindung dort mal auszuprobieren?

    Gruß,

    GByte
     
  7. skugz

    skugz Gast

    Bei meinen anderen Rechnern klappts einwandfrei... Ich habe zuhause noch einen TFT-Bildschirm mit DVI Eingang... werde das heute Abend mal direkt probieren. Gebe dann morgen... hoffentlich... ein positives Feedback.

    Danke für deine Hilfe.
     
  8. gbyte

    gbyte Gelbe Schleswiger Reinette

    Dabei seit:
    07.04.07
    Beiträge:
    1.750
    Nichts zu danken, so richtig konnte ich dir ja leider nicht helfen. Ich drück dann mal die Daumen, dass es heute Abend klappt.

    Gruß,

    GByte
     
  9. duval

    duval Erdapfel

    Dabei seit:
    09.11.06
    Beiträge:
    5
    Nicht direkt ein MacBook Problem

    Ich denke, das Problem liegt weniger am Macbook als vielmehr am Aufbau des Adapters + den Eigenschaften des Monitors:
    Der DVI Adapter für das MacBook ist ein reiner DVI-Adapter, d.h. es werden keine analogen Signale auf den entsprechenden Pins des Adapters übertragen.
    Der P260 (die Kiste hatte ich auch mal) ist aber ein analoger Monitor (CRT), einen DVI Eingang hat er zwar, nutzt den aber nur, wenn über die analogen DVI Pins ein Signal reinkommt.
    Das selbe Problem wie hier beschrieben:
    http://www-1.ibm.com/support/docview.wss?uid=psg1MIGR-41219-DE
    Fragt sich dabei allerdings, wie das Macbook überhaupt erkennt, das da ein Monitor dranhängt ...
     
  10. skugz

    skugz Gast

    Aaaah ok... Das erklärt einiges...

    habe nämlich auch festgestellt, dass das DVI Kabel (VGA-Kabel mit Adapter) meines anderen Rechners leicht abgeänderte Zähne hat. Dennoch passen beide DVI-Kabel-Varianten in den Monitor rein.

    Ich wusste bis gerade gar nicht das es DVI-A und DVI-D gibt. Ging immer davon aus, DVI wäre schon von Haus aus Digital.

    Heisst das ich muss mir nen anderen Monitor besorgen? oder kann man das Kabel-technisch umgehen?

    Wieso der Macbook den Monitor trotzdem erkennt frage ich mich auch.

    Vielen Dank für deinen Hinweis... Kann ich mir den weiten Weg nach Essen/Gravis morgen sparen.
    Oder würde es was bringen, wenn ich ein Mini-Dvi/VGA Adapter besorge? Obwohl... Die Quali dürfte drunter leiden.
    Wie hast du das Problem denn gelöst??
     
  11. skugz

    skugz Gast

    Ok... jetzt bin ich zuhause und sitze vor meinem SAMSUNG SyncMaster 171P. Is n digitaler und hier klappt es wunderbar... so wie man es von Apple gewohnt ist.

    Würde mich wirklich interessieren wie man dieses Analog-Digital-DVI Ding lösen kann.
     
  12. MrFX

    MrFX Zehendlieber

    Dabei seit:
    01.09.05
    Beiträge:
    4.129
    Moin!

    Einfach per Apple-Mini-DVI-zu-VGA-Adapter anschließen.
    Die Qualität ist auch nicht anders als per DVI-Anschluß (bei diesem Monitor), da ja da auch nur das analoge Signal genutzt wird.

    MfG
    MrFX
     

Diese Seite empfehlen