1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Macbook mit externem Monitor?

Dieses Thema im Forum "Kaufberatung" wurde erstellt von stoney1981, 15.09.09.

  1. stoney1981

    stoney1981 Lambertine

    Dabei seit:
    01.02.09
    Beiträge:
    694
    Hallo Apple Gemeinde!

    Mein nächster Rechner soll ein Mac werden, dies hat verschiedene Gründe die ich an dieser Stelle nicht ausschöpfend erörtern möchte. Nun hadere ich mit mir ob es denn ein iMac oder ein Macbook Pro werden soll. Ich tendiere zum MBP, da ich mobil sein möchte, und ja hier zu Hause noch einen Flatscreen von Acer habe, an dem ich das MBP anschließen könnte.

    Auf der Apple Seite wird ja ein "Mini DisplayPort auf VGA-Adapter" zur Bestellung angeboten. Handelt es sich hiebei um das Kabel das man benötigt um den externen Flat anzuschließen, bzw. wird dies mit diesem Acer Flat funktionieren? (Es handelt sich um einen Acer AL1951A 19 Zoll TFT)

    Kann ich das Macbook komplett zuklappen, wenn es an einem externen Monitor hängt? Ich habe ein altes Acer Notebook, und das muss ständig aufgeklappt bleiben, selbst wenn ich den externen Monitor anschließe. Funktioniert das beim Macbook ohne gröbere Probleme? Kann ich also externe Soundboxen, Maus, Tastatur, das Lan Kabel, und das ganze Gedöns anschließen und betreiben, während ich das Book selbst zugeklappt lasse, so dass es auch zu einem echten Desktop Ersatz wird?

    Erkennt das MBP auch das Anschließen des externen Monitors und verändert die Auflösung dementsprechend?

    Vielen Dank für eure Antworten. :)
     
  2. mgm86

    mgm86 Celler Dickstiel

    Dabei seit:
    15.06.09
    Beiträge:
    799
    Ja das ist der richtige Adapter, du musst halt nur gucken ob dein Monitor ein VGA oder ein DVI Eingang besitzt. Dafür gibt es ja unterschiedliche Adapter.
    Beim zuklappen geht das MacBook zwar erst kurz inn den Ruhezustand, aber du kannst es mithilfe einer externen Maus/tastatur wieder "aufwecken". Somit kann man auch mit einem zugeklapptem MBP arbeiten!

    Aber wieso kaufst du dir nicht noch einen Notebookständer wie zB dieser hier? Damit hast du dann das MBP ca auf der selben Höhe wie ein Monitor und du kannst sie wunderbar neben einander stellen! Dann könntest du zB auf dem MacBook Bildschirm iTunes laufen lassen und den großen nutzt du für den Browser.
     
  3. buessel

    buessel Weißer Winterglockenapfel

    Dabei seit:
    25.04.09
    Beiträge:
    889
    Hey,

    ja das klappt wunderbar. Ich arbeite auch so. Der Mac erkennt, mit welcher Auflösung das externe Display optimal / nativ betrieben wird. Ebenso ist es problemlos möglich, das MB parallel offen zu betreiben, oder wahlweise nur eines der Displays. Die Umschaltung der Auflösung funktioniert einwandfrei (nicht so wie bei .... ähem ... dem anderen Betriebssystem) :).
    Ich würde mir an Deiner Stelle dazu noch die Bluetooth - Tastatur und - Maus gönnen. Dann hast Du weniger zu verkabeln!

    Übrigens: Herzlichen Glückwunsch zu Deiner Entscheidung. Du wirst es nicht bereuen. :)
     
  4. stoney1981

    stoney1981 Lambertine

    Dabei seit:
    01.02.09
    Beiträge:
    694
    Zunächst einmal möchte ich mich für eure Informationen und Vorschläge bedanken. Der Notebookständer klingt interessant, ich werd mir das sicherlich näher ansehen. Kann man dann also für das Macbook einen eigenen Bildschirm definieren, und auf dem Großen was Anderes machen?

    Denke ich auch nicht. Ich habe hier einen alten Acer 1690, und ich bekomme nur beispielsweise nicht mal eine Bluetoothverbindung fürs Tethering mit dem iPhone hin, weil Acer keine Treiber für Vista auf der Seite anbietet. Ich würde mir nie mehr ein Notebook kaufen, bei dem ich so auf das Gutdünken des Herstellers angewiesen bin. Man darf auch nicht vergessen dass dieses Notebook seinerzeit genausoviel gekostet hat wie das MBP mit 15 Zoll.

    Da greife ich in Zukunft lieber einmal etwas tiefer in die Tasche, und habe dafür ein langlebigeres Produkt, das wenigstens auch nach Jahren noch ordentlich vom Hersteller unterstützt wird.
     
  5. Eosaner

    Eosaner Englischer Kantapfel

    Dabei seit:
    08.05.08
    Beiträge:
    1.077
    Ich hatte vor rund 1,5 Jahren erts einen alu iMac, welcher natürlich äuserst schmuck und super schick war.
    Dann bin ich allerdings doch auf ein MacBook umgestiegen und bereuhe es keineswegs mehr Geld ausgegeben zu haben, denn ein book ist auch nur für zu Hause sher praktisch, wie ich finde :)
     
  6. stoney1981

    stoney1981 Lambertine

    Dabei seit:
    01.02.09
    Beiträge:
    694
    Sicher, wofür gibts schließlich externe Monitore. :) Übrigens, was haltet ihr vom Produkt "Book Arc" -> http://www.gizmodo.de/2009/08/26/bookarc-macht-aus-einem-macbook-einen-desktop.html

    Sieht schick aus, aber zum Hochfahren muss man es da wohl jedesmal herausnehmen, oder?
     
  7. maz_ab

    maz_ab Saurer Kupferschmied

    Dabei seit:
    07.06.09
    Beiträge:
    1.695
    Also da nutze ich dann lieber eine Notebookständer wie den mStand von RainDesign.
    Da kann das Macbook besser "atmen". Wird kaum noch warm :)

    Und der positive Nebeneffekt ist, dass man mit 2 Monitoren arbeiten kann.

    Wenn man jedoch platzsparen will.... ist das ganz nett... wobei ich mir bei einem zugeklappten Macbook/Laptop, der trotzdem an ist und arbeitet immer Sorgen um die Kühlung mache...
    Beim MBP sind die Lüftugsschlitze ja neben der Tastatur.... (auch wenns noch zusätzlich hinten entlüftet)...
     

Diese Seite empfehlen