1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

MacBook <-> MacBook Pro | Business

Dieses Thema im Forum "Mobil-Macs" wurde erstellt von 0ms0, 04.08.08.

  1. 0ms0

    0ms0 Auralia

    Dabei seit:
    02.08.08
    Beiträge:
    198
    Also.
    Im Groben geht es um die Entscheidung für ein Notebook. Egal ob ein Windows-Gerät, oder ein Mac.
    Ich habe ja schon ein MacBook ;) Es geht auch um meinen Vater, er benötigt jetzt doch mal ein neues, leistungsfähiges Notebook, wo aber primär Preis/Leistung stimmen sollte.
    Es geht größenmäßig um ein noch portables Gerät, die Spanne liegt also zwischen 13" und 15". Grafik ist nicht primär von Bedeutung. Der Bildschirm sollte allerdings einen guten Blickwinkel haben, um am Konferenztisch auch für die Anderen noch ein gutes Bild abzugeben. Primär soll es als Desktop-Replacement funktionieren, sprich der WIndows-Rechner wird abgeschafft. Natürlich sind die meisten Programme, welche mein Vater nutzen muss, Windows-basiert, er hat allerdings auch viel Planungsarbeit und Schriftverkehr, ist es nun also sinnvoll ein Windows-Notebook zu kaufen oder doch ein MacBook [Pro] um die Vorteile von Adressbuch, iCal, Pages etc zu haben?
    Die Akkulaufzeit ist nicht wichtig, WLan & Bluetooth sind natürlich Pflicht. Preisspanne ist bei max. 2,2k€ zu Ende.

    Wenn ihr noch Fragen habt um mir zu helfen, ich beantworte sie natürlich ;)

    soweit. 0ms0
     
  2. kmac

    kmac Querina

    Dabei seit:
    26.07.08
    Beiträge:
    182
    Ich glaube, diese Frage wurde auch schon das eine oder andere Mail hier im Forum besprochen...
    Einfach mal ein wenig durchklicken...

    Ich persönlich würde mich fragen, was er _wirklich_ macht und ob das auf dem einen oder anderen System (besser) läuft.
    BTW: Ansonsten wirst du in einem Apfelforum sicherlich nicht die unvoreingenommensten Meinungen erfahren... ;)
     
  3. 0ms0

    0ms0 Auralia

    Dabei seit:
    02.08.08
    Beiträge:
    198
    Das war mir schon klar, vllt erhalte ich ja trotzdem noch ein wenig Hilfe ;)

    0ms0
     
  4. iPhreaky

    iPhreaky Wilstedter Apfel

    Dabei seit:
    28.10.06
    Beiträge:
    1.927
    Ich würde das MBP nehmen:

    - besseres, mattes, größeres Display
    - stabiles Alugehäuse
    - mehr Anschlussmöglichkeiten
     
  5. 0ms0

    0ms0 Auralia

    Dabei seit:
    02.08.08
    Beiträge:
    198
    Aber nur im Vergleich gegenüber dem MacBook oder wie?

    0ms0
     
  6. kmac

    kmac Querina

    Dabei seit:
    26.07.08
    Beiträge:
    182
    Als Desktop Ersatz würde ich auch immer zu einem MBP raten, wer viel auf Reisen ist, würde aber auch schnell die Vorzüge eines 13"er MB lieben lernen.
    Aber zurück zu dir: was macht er denn nun genau und mit welchen Programmen? Wenn ihm ein Standard Apfel mit iLive und MS Office 4 Mac reicht, heißt die Empfehlung natürlich MBP und KEIN Windows!
    Hat er einige Spezialprogramme, die nur auf Windows laufen und es gibt keinen (gleichwertigen) Ersatz, könnte man doch über einen schönen Dell nachdenken.
     
  7. 0ms0

    0ms0 Auralia

    Dabei seit:
    02.08.08
    Beiträge:
    198
    Ja. Er verwendet Spezialprogramme. Er denkt auch über zB ein Dell M1330 nach, oder Fuji Lifebook [bla].
    Er benötigt an sich kein Office 4 mac, aber das ist ja eh ein kleines Detail.
    Aber er verwendet durchaus Programme die NUR unter Windows laufen, und für die es keinen Mac-Ersatz gibt, habe aber schon an den jeweiligen Support geschrieben.
    [GeoBüro] [GeoGraFIS] etc.

    0ms0
     
  8. kmac

    kmac Querina

    Dabei seit:
    26.07.08
    Beiträge:
    182
    Dann rate ich schweren Herzens wirklich zu einem schönen Dell Laptop.
    Bitte beachten: Dell Laptop, nicht xyz Laptop... ;)
     
  9. eipott86

    eipott86 Jonagold

    Dabei seit:
    04.01.08
    Beiträge:
    19
    Ja dann happy birthday. Da würde ich mir lieber Win XP aufs MAcbook Pro packen als nen neues Notebook Mit Vista zu kaufen, denn das ist echt nicht angenehm wenn du nicht arbeiten kannst, weil du die Hälfte deiner Zeit damit verbringst irgendwelche Sicherheitsfragen zu beantworten.

    Liegt natürlich auch daran ob sich dein vater, falls er noch kein Macuser ist an ein neues Os gewöhnen möchte.

    Fazit: Wenn dann Win XP oder Macbook Pro
     
  10. kmac

    kmac Querina

    Dabei seit:
    26.07.08
    Beiträge:
    182
    <OT>
    Die Sicherheitsfragen von Vista sind echt der Hammer, oder?
    Dachte erst, jmd will mich verarschen!
    Kann man die nicht irgendwie ausschalten, nach dem Motto: "Hallo, ich bin kein Idiot und weiß, was ich tue, also frag nicht immer so blöd!"
    </OT>

    Er kann sich doch aber auch ein Dell Laptop mit XP kaufen...
     
  11. SilentSnake07

    SilentSnake07 Morgenduft

    Dabei seit:
    11.06.08
    Beiträge:
    171
    Sind die Programme anständig programmiert, muss man, wenn man nicht gerade etwas am System ändert oder installiert, beim Arbeiten eingentlich keine Sicherheitsabgragen beantworten. Die kurze Frage dient lediglich, um Sicherzustellen, ob der Systemeingriff auch gewollt ist. Bei Linux ist das schon lange so gelöst.

    Ich erinner mich noch wie sich die meisten PC User vor ein paar Jahren noch mit so lächerlichen Personal Firewalls einbetoniert haben, dass man vor lauter PopUps, dass ein total schwerwiegender Angriff (Ping) geblockt wurde, nicht mehr arbeiten konnte, und die ständigen nervigen Frage, ob denn Anwendungen wie der Internet Explorer wirklich auf das Internet zugreifen darf hat man auch immer gern gesehen. Und dann das Gerede, wie sicher man doch ist weil man 20 Norton Produkte auf der HDD hat... hachja. Und jetzt baut man in Windows mal Sicherheitsfunktionen ein, die letztendlich sinnvoll sind, und man will sie nicht. :D
    Kleiner Tipp: Die Hinweise kann man problemlos ausschalten. ;)

    Zum Topic würd ich auch eher zu einem Windowsrechner raten. Er könnte sich klar einen MBP kaufen, und dann mit Parallels seine Anwendungen benutzen, aber das machts letztendlich auch nur komplizierter.
     
  12. kmac

    kmac Querina

    Dabei seit:
    26.07.08
    Beiträge:
    182
    ;)

    Genau so sehe ich das auch! Vielen Dank.
    Versteh' mich nicht falsch: ich liebe Apple Produkte und habe 80% Alles mit Apple gelöst, aber ich brauche Job-bedingt spezielle Programme, die nicht auf nem Mac laufen - und dafür kaufe ich dann halt nen Dell, denn ich will einen Apple nicht mit Windows "vergewaltigen".
    Und in der hier beschriebenen Thematik ist ein Dell einfach besser, tut mir leid, Steve. ;)
     
  13. Muellermilch

    Muellermilch Süsser Pfaffenapfel

    Dabei seit:
    13.02.07
    Beiträge:
    675

    Erste Option: mbp + parallels. Programme auf Funktion testen. Funktion=ja oder nein; wenn ja = behalten, wenn nein?
    Zweite Option: lenovo t61er-Serie + xp-PRO.
     

Diese Seite empfehlen