1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

MacBook lässt sich nicht mehr starten.

Dieses Thema im Forum "macOS & OS X" wurde erstellt von zach, 09.11.08.

  1. zach

    zach Idared

    Dabei seit:
    01.07.07
    Beiträge:
    26
    Hallo,

    da ich seit längerem Probleme mit meinem macbook (2.16 ghz) hatte, habe ich mich entschlossen das System neu draufzuspielen. Zuerst habe ich die Festplatte neu formatiert. Dann habe ich das System von der mitgelieferten DVD installiert. Soweit so gut...

    Als ich gerade dabei war, alles neu einzustellen fror der Bildschirm auf einmal ein und ich wurde aufefordert den Computer neu zu starten. (Ich glaube diese Meldung heißt Kernel Panic)
    Ich habe versucht den Computer neu zu starten, aber ca 3-5 Sekunden nach dem Startton (der übrigens ab zu zu ein paar mal ertönt) kommt genau die gleiche Meldung wieder.

    ICh habe versucht, das System noch einmal zu installieren, aber nach ein paar Minuten startete sich der Computer automatisch neu und es kam wieder zu der Meldung....

    Hier einmal die erste Zeile der Meldung:

    panic(cpu 0 caller 0x003AA8F7): Unable to find driver for this platform: "ACPI".

    Dann zählt er mir noch ein paar Zeilen an zahlen auf. Ich kann eventuell mal ein Bild von der Meldung reinstellen.
    Kann mir irgendwer sagen, was ich machen kann?

    Danke im Voraus
     
  2. Doms

    Doms Stina Lohmann

    Dabei seit:
    05.03.08
    Beiträge:
    1.025
    ich kenne mich damit nicht so gut aus, aber ich denke eine Hardware-Komponente hat den Geist aufgegeben.
     
  3. nomos

    nomos Harberts Renette

    Dabei seit:
    22.12.03
    Beiträge:
    7.036
    Eventuell Platte oder Speicher defekt. Starte mal von der Install-DVD und halte beim Start die Taste D gedrückt. Dann sollte er in das Apple Diagnose Programm booten. Eventuell findet das was.

    Carsten
     
  4. thrillseeker

    thrillseeker Lord Grosvenor

    Dabei seit:
    06.10.04
    Beiträge:
    3.497
    Dass die Kernel Panic erst seit der Neuinstallation auftritt, wäre ein Indiz für ein Software-Problem. Du schriebst aber, dass es schon vorher Probleme gab. Welcher Art waren diese Probleme?

    Bootet der Mac wenigstens noch im Safe Mode?
     
  5. zach

    zach Idared

    Dabei seit:
    01.07.07
    Beiträge:
    26
    Danke erstmal für eure schnellen Antworten!

    Beim Hardware Test zeigt er an, dass es keine Probleme gibt.
    Im Safe Mode lässt sich das macbook nicht booten.
    Laut System Profiler ist der Speicher nicht defekt und das Festplatten Dienstprogramm zeigt auch dass die Platte in Ordnung ist. (wenn ich von der installations dvd boote)

    Die Probleme, die ich vorher hatte waren:
    Ewige Wartezeiten beim Öffnen von Programmen, schließen von Programmen, öffnen von Ordnern...
    Öfters haben sich Programme aufgehängt (Inklusive Finder).
    Meine externe Festplatte wurde nicht mehr erkannt.
    Der Startton hat sich 3-4 mal wiederholt (es war für mich kein Problem, aber es kam mir komisch vor.)
     

Diese Seite empfehlen