1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Macbook + Informatikstudium + Anfängerfragen

Dieses Thema im Forum "Café" wurde erstellt von dinki, 18.03.08.

  1. dinki

    dinki Granny Smith

    Dabei seit:
    17.03.08
    Beiträge:
    13
    Hallo liebe Apfeltalk-Gemeinde!

    Ich hab mich dazu entschlossen, mir ein MacBook zu kaufen. Ich möchte dieses gerne in meinem anstehenden Informatikstudium nutzen und frage mich ob ich im Informatikstudium wo 95% Windows verbreitet ist damit klar komme. Ich erkundigte mich und weiß nun, dass im Studium Java und C++ auf mich zukommen werden. Weiterhin wurde mir gesagt das man bei Java BlueJ benutzt und bei C++ das Mircosoft VisualStudio. Nun frage ich mich ob diese Programme auf einem Mac laufen oder ob es vergleichbare Programme gibt.

    Weiterhin möchte ich gerne wissen, wie einfach bzw. schwer oder kompliziert es ist sich in ein Windowsnetzwerk einzuklinken und dort Datentransfers oder ähnliches zu tätigen?

    Über weitere Statements von Informatikstudenten die Mac benutzten würde ich mich sehr freuen!

    Grüße Dinki :)
     
  2. nerwoest

    nerwoest Riesenboiken

    Dabei seit:
    12.07.06
    Beiträge:
    286
    Hallo,

    Netzwerk:
    alles geht, meistens sogar (fast) wie von selber ;) Du spielst wahrscheinlich auf das Hochschulnetzwerk. Ich habe mein MacBook per Cisco-VPN-client problemlos an der Hochschule nutzen können. Hier sind natürlich die Anforderungen von Hochschule zu Hochschule unterschiedlich - müsstest dann bei Problemen mal deinen konkreten Fall posten.


    Anwendungen:
    was partout nicht auf OSX läuft und zwingend von der Hochschule vorgeschrieben sein sollte, lässt sich per Bootcamp auf dem parallelen Windows nutzen.


    Gruß,
    Ich
     
  3. sToRmI

    sToRmI Ribston Pepping

    Dabei seit:
    30.12.06
    Beiträge:
    303
    BlueJ gibt es für Mac OS X, da musst du dir keine Sorgen machen. Das habe ich selbst im Informatikunterricht benutzt.
     
  4. dinki

    dinki Granny Smith

    Dabei seit:
    17.03.08
    Beiträge:
    13
    Klingt ja schon mal nicht so schlecht. Ich habe gehört man sollte sich erst ein Mac kaufen wenn man ihn wirklich braucht. Würde ihn aber gern jetzt schon haben. Weiterhin hab ich gelesen das evtl. im Juli/juni noch nen Hardwareupgrade kommt! Was meint ihr? Warten oder kaufen?!
     
  5. dobe

    dobe Châtaigne du Léman

    Dabei seit:
    26.01.08
    Beiträge:
    824
    Also mein Bruder studiert auch Informatik und ihm wurde nahe gelegt, kein Macbook zu kaufen - ein Macbook Pro akzeptieren sie gerade noch.

    Ich persönlich studiere unter anderem auf einer Uni, die verpflichtend den Kauf eines Macbook Pro vorschreibt (in gewissen Fachrichtungen zumindest).

    Am besten Informierst du dich über die Anforderungen. Wird beispielsweise viel mit 3D-Applikationen gearbeitet, dann kannst du das Macbook vergessen - zwar hat auch das MBP keine herausragende dezidierte Graphiklösung, allerdings ist diese trotzdem um ein vielfaches schneller als jene des MB.

    Ansonsten wird eh egal sein, da du ja sowieso das OS frei wählen kannst... insofern sind die Unterschiede in verschiedenen Situationen relativ gering.
     
  6. nerwoest

    nerwoest Riesenboiken

    Dabei seit:
    12.07.06
    Beiträge:
    286
    Meine Meinung: Warte nicht, kaufe, wenn du ihn haben willst! Du wartest sonst immer auf irgendein Update, Upgrade, sonstwas
     
  7. Utz Gordon

    Utz Gordon Schöner von Nordhausen

    Dabei seit:
    15.07.07
    Beiträge:
    316
    Was ich vielleicht noch als kleines Detail anmerken darf: zumindest das kleine MacBook hat manchmal eine etwas umständliche Tastatur. Sie tippt sich zwar sehr, sehr angenehm - allerdings muss ich mich jedes Mal wieder andere Tastaturen gewöhnen und umgekehrt. Außerdem 'schluckt' sie manchmal ganz gerne nicht so ganz saubere Anschläge. Den Dreh hat man zwar bald raus, da Du aber ja wohl viel tippen werden wirst, solltest du mal testweise ein paar Absätze damit ausprobieren und mit dem MacBook Pro vergleichen.
     
  8. gert

    gert Macoun

    Dabei seit:
    19.08.05
    Beiträge:
    118
    hallo,
    es gibt ja schon genügend threads zu der thematik.. einfach mal in der suche schauen, fall hier nicht genug antworten zusammen kommen.

    jedenfalls kommst du problemlos mit nem macbook aus. wenn der rahmen so gesteckt ist wie von dir beschrieben gar kein problem.

    für c++ würde ich xcode nehmen und für java eclipse.
    eigentlich gibts für alles auch ein passendes gegenstück für osx. wenns mal gar nicht geben sollte und ihr aus irgendnem grund z.b. c# mit directx entwickeln müsst.. naja.. dann musst du halt visual studio mit ner passenden virtualisierungslösung verwenden. kanns sein, dass manche profs projekte halt als vs projekt haben wollen. wer weiss. sonst sehe ich da kein problem.

    einzige entscheidung die du dann nur zu treffen hättest wäre mb oder mbp. das hängt dann aber eher davon ab, in welche richtung das ganze geht. wenn man grafikprogrammierung als inhalt hat, dann würd ich auf ein mbp setzen: ganz einfach, weil du ne richtige gpu hast und auch shader programmieren kannst.
    weiterer vorteil ist die displaygrösse. das ist aber auch geschmacksache, wie viele zeilen code man am stück sehen will. sonst tuts n mb auf jeden fall auch.

    und ja.. kaufen wenn du es brauchst.. sonst kann man ewig warten, weil hier und da ja ständig was gerüchtet wird :)

    beste grüsse,
    .gert
     

Diese Seite empfehlen