1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

MacBook geht komplett aus bei leerem Akku

Dieses Thema im Forum "Mobil-Macs" wurde erstellt von R4V3BROT, 13.06.08.

  1. R4V3BROT

    R4V3BROT Englischer Kantapfel

    Dabei seit:
    22.02.06
    Beiträge:
    1.086
    ... eigentlich sollte der doch den Ram auf die HDD kopieren.... aber ich muss dann nen kompletten resett machen :/
     
  2. Janney

    Janney Schöner von Nordhausen

    Dabei seit:
    14.01.05
    Beiträge:
    323
    Fehler hatten wir hier auch mal. Ich weiß aber nicht mehr genau, ob es die Ladeelektronik oder ein defekter Akku war.
     
  3. R4V3BROT

    R4V3BROT Englischer Kantapfel

    Dabei seit:
    22.02.06
    Beiträge:
    1.086
    also Garantie oder was?

    Zur Fehlersuchhilfe: Ich hatte mal SmartSleep installiert...
     
  4. R4V3BROT

    R4V3BROT Englischer Kantapfel

    Dabei seit:
    22.02.06
    Beiträge:
    1.086
    Also: Ich hatte mein MacBook jetzt mal an Gravis gegeben (hab da nen Hardwareschutz angegeben). Die haben es auch angenommen und gemeint das liegt entweder am Akku oder an der Hauptplatine.

    Jetzt ist das Teil wiedergekommen mit dem Ergebnis das es angeblich der Akku ist. Diesen haben die aber nicht ausgetauscht, da er angeblich über 400Zyklen hat (er hat 274).
    Auf Nachfrage haben sie mir dann erklärt das das eh egal ist, da der Akku ein Verschleißteil ist und nicht vom Hardwareschutz ausgetauscht wird.

    Damit können die doch fast alles rechtfertigen oder? Dürfen die das überhaupt?

    Ist es Außerdem überhaupt möglich, dass das ganze Gerät einfach komplett ausgeht nur weil man es zuklappt?
     
  5. gatolindo

    gatolindo Bismarckapfel

    Dabei seit:
    29.11.06
    Beiträge:
    144
    Ich hatte einen defekten Akku und hatte Glück mit der Hotline - mir wurde der Akku ausgetauscht. Aber ich glaube die machen das normalerweise nur 6 Monate lang...
     
  6. bauklo

    bauklo Finkenwerder Herbstprinz

    Dabei seit:
    07.05.07
    Beiträge:
    461
    Wenn dein Computer jünger als 2 Jahre ist, dann hast Du Gewährleistungsansprüche gegenüber dem Verkäufer des Computers. Eine geringere Kapazität ist Verschleiß, aber plötzliches Abschalten ein Schaden (Abweichung von der vereinbarten Beschaffenheit), zumal dieser Schaden (plötzliches Abschalten nach minimaler Laufzeit und nicht übermäßig vielen Ladezyklen) bei sehr vielen Leuten auftritt und man davon ausgehen kann, dass es sich vermutlich um einen Konstruktionsfehler handelt.

    Ich muß selbst deswegen auch noch dem Verkäufer meines MBP auf den Sack gehen, weil ich das Problem auch noch habe, schiebe aber den unangenehmen Anruf seit Wochen vor mir her...
     
  7. R4V3BROT

    R4V3BROT Englischer Kantapfel

    Dabei seit:
    22.02.06
    Beiträge:
    1.086
    stimmt auf die Gewährleistung bin ich noch gar nicht gekommen, dann gehe ich mal zum Saturn und laber mit denen ;)
     

Diese Seite empfehlen