1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

macbook für informatikstudium

Dieses Thema im Forum "Kaufberatung" wurde erstellt von KattyCat, 31.01.09.

  1. KattyCat

    KattyCat Erdapfel

    Dabei seit:
    31.01.09
    Beiträge:
    5
    Hallo!

    Habe mich seit kurzem dafür entschieden, mir ein MacBook für mein Medieninformatik-Studium zuzulegen. Habe als StandPc einen Vista-Rechner und möchte mir nun ein Macbook zulegen, da es sich von der Größe her und vom Können her gut eignet um mit auf die Uni genommen zu werden.

    Allerdings hab ich noch ein paar Fragen, da ich mir noch etwas unsicher bin, ob ich diesen Sprung von Windows gut bewältigen werde.

    1) Ich muss auf der Uni auch Java programmieren. Hab im Internet irgendwo gelesen, dass JDK 5 standardgemäß vorinstalliert ist. Wie mache ich da ein Update auf 6? Gibts da schon entsprechende Updates zum downloaden und installieren? (ich meine den Path aktualisieren und CLASSPATH erstellen ist unter Windows nicht schwer, aber wie ich das beim Mac mache, weiß ich nicht und wenn mir das zuletzt nicht gelingt, schauts schlecht aus?)?

    2) Brauch ich wirklich kein Antivirusprogramm auf dem Mac? Was ist wenn ich mir doch avira antivir oder so installiere?

    3) Sollte man sich allgemein vorher bei Windows suuuper auskennen, bevor man auf einen Mac umsteigt, oder vergleiche ich hier "Äpfel mit Birnen"?
    Versteht mich nicht falsch, ich studiere zwar Informatik, jedoch würde ich mich nicht als Computerspezialisten bezeichnen, der bei einem technischen Gebrechen sofort den Fehler findet und alles gleich beheben kann.

    Danke im Voraus und schönen Abend noch!
     
  2. infernatic

    infernatic Eifeler Rambour

    Dabei seit:
    05.12.08
    Beiträge:
    599
    2) Brauchste nicht, ist überflüssig.
    3) Im Gegenteil. Du brauchst absolut kein Pro sein. Ich habe nun seit ca 2 Monaten Mac's, würde mich zwar als Windows-Pro bezeichnen, aber dieses Wissen brauchst du mit dem Mac absolut nicht. Die einzigen Punkte, wo ich Wissen anwenden konnte, war beim Installieren und Einrichten des Systems beim HackMac (fällt bei dir weg) und beim Einrichten unseres heterogenen Netzwerkes mit Freigaben etc (wird bei dir auch nicht der Fall sein).

    Also: keine Sorge bzgl. der letzeren Punkte. Bei 1. kann ich dir leider nicht helfen, JAVA hatte ich zwar ein Semeser lang, aber da habe ich mich durch auswendig-lernen durchgezogen :D
     
  3. Narayan82

    Narayan82 Fuji

    Dabei seit:
    18.09.08
    Beiträge:
    38
    Alles kein Problem...ich studiere Informatik (richtige Informatik, pur, ohne Medien :D ), klappt alles hervorragend :) und zur Not gibt's VirtualBox, Parallels, VMWare Fusion.

    Medieninformatik != Informatik

    Edit: bissige Bemerkung angefügt ;)
     
  4. KattyCat

    KattyCat Erdapfel

    Dabei seit:
    31.01.09
    Beiträge:
    5
    Wow danke für die schnelle Antwort, na das beruhigt mich ein bisschen.
    Kann mir doch wer bitte Punkt 1 noch beantworten, der damit Erfahrung hat/sich damit auskennt?
    LG
    //edit: danke auch an Narayan82
     
  5. lol

    lol Uelzener Rambour

    Dabei seit:
    26.01.07
    Beiträge:
    366
    Apple pflegt seine JREs und JDKs selbst, sodass du immer eine (erhebliche) zeitliche Diskrepanz zwischen den SUN- und Apple-Releases hast. Allerdings ist Java6 bereits verfügbar, man muss ggf. nur dem System sagen, dass es erst versuchen soll, mit J6 zu arbeiten, statt mit J5. (Dafür gibts ne kleine App in den Dienstprogrammen)
    Allerdings frage ich mich, ob J6 zwingend nötig ist, ob also gleich zu beginn die neuesten Konzepte, die erst in J6 zum Tragen kommen, gelehrt werden.

    Ansonsten wirst du auf keine größeren Probleme stoßen.
     
  6. eyecandy

    eyecandy Graue Französische Renette

    Dabei seit:
    08.12.05
    Beiträge:
    12.210
    mein bruder hat gerade sein wirtschaftinformatik-studium abgeachlossen. treue begleiter ein macbook (win, wenn notwendig via bootcamp oder parallels), ein mac mini (mit osx, linux und win) und zuletzt noch ein imac (osx und win). was die hardware angeht, gibt es keinen weg zurück für ihn. osx ist mittlerweile der fixpunkt, wenn es um die private nutzung geht. er würde dir das macbook also wärmstens empfehlen ...
     
  7. Narayan82

    Narayan82 Fuji

    Dabei seit:
    18.09.08
    Beiträge:
    38
    Achso ja Frage 1. JDK 6 ist verfügbar und installieren ist auch kein Problem, allerdings ist das bei mir lange her ich muss erst nochmal schaun wie das ging...
     
  8. Hairy

    Hairy Sonnenwirtsapfel

    Dabei seit:
    07.08.07
    Beiträge:
    2.397
    Die richtige Entscheidung :)

    Zu 1): Ich studiere auch Medieninformatik und besitze nur das MacBook. Folglich mache ich alle Java-Programmieraufgaben auch damit - ich habe keine Update vorgenommen, eigentlich reicht JDK 5 für alles wichtige. Programmieren tu ich mit Xcode, mit Eclipse soll es auch toll gehen, habe ich aber bisher keine Notwendigkeit für gesehen.
    Jedoch ist es auf jeden Fall möglich, JDK 6 zu installieren. Ich würde es jedoch nicht machen, da die Java-Versionen immer von Apple auf OS X angepasst werden. Und irgendwann wird auch Apple selbst ein Update rausbringen.

    Zu 2): Nein, brauchst du wirklich nicht. Die meisten Virenscanner schaden sowieso mehr als dass sie nutzen. Viren gibt es keine schädlichen im Umlauf und es gibt auch keinen Grund, warum sich das in den nächsten Jahren ändern sollte.

    Zu 3): Nein, wieso? Es basiert zwar auf UNIX, ist aber kein Linux ;) Tatsächlich habe ich beobachtet, dass Menschen, die sich vorher nicht mit Computern beschäftigt haben, mit OS X sogar besser zurecht kommen, als solche, die von Windows her kommen - denn sie gehen die Probleme dann eher intuitiv an und kommen so eher zur Lösung, als Menschen, die es erstmal so versuchen, wie es bei Windows gehen würde. Sollte es technische Probleme geben, ist dieses Forum eine super Anlaufstelle, hier wird dir eigentlich immer zügig geholfen. Und notfalls gibt es auch noch die Apple-Hotline.
     
  9. infernatic

    infernatic Eifeler Rambour

    Dabei seit:
    05.12.08
    Beiträge:
    599
    Das ist auch ein Punkt, der echt genial ist. Hier kommen in ein paar Sekunden die ersten Antworten, so schnell habe ich keinen Apple Supporter am Rohr, oder gar in einem Windows Forum eine exakte und passende Antwort erhalten (afgr. der Masse der Fehlermöglichkeiten, ich suche bei einem unserer Win Server 2k3 seit Monaten nach einer Fehlerursache).

    PS: Wirtschaftsinformatik =! Medieninformatik =! Informatik (aufsteigender Geek-Grad ;) *joke*)
     
  10. theneoinside

    theneoinside Salvatico di Campascio

    Dabei seit:
    19.05.06
    Beiträge:
    426
    medieninformatik = informatik + zusatzbelastung durch viel langweiliges geblubber -.- ...
     
  11. Thaddäus

    Thaddäus Golden Noble

    Dabei seit:
    27.03.08
    Beiträge:
    15.163
    Solltest du Windows via Bootcamp installieren brauchst du sowas sogar ziemlich dringend. Lediglich unter OS X ist das überflüssig (bis jetzt).
     

Diese Seite empfehlen