1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Unsere jährliche Weihnachts-Banner-Aktion hat begonnen! Wir freuen uns auf viele, viele kreative Vorschläge.
    Mehr dazu könnt Ihr hier nachlesen: Weihnachtsbanner 2016

    Information ausblenden

Macbook festplatte schaltet sich ab

Dieses Thema im Forum "Mobil-Macs" wurde erstellt von applejuicerulez, 29.04.08.

  1. applejuicerulez

    applejuicerulez Golden Delicious

    Dabei seit:
    12.11.07
    Beiträge:
    9
    Macbook festplatte schaltet sich ab [Gelöst]

    Hallo,
    ich hab ein Problem und zwar ist mir aufgefallen, das sich in letzter Zeit (vorher ist es mir nie aufgefallen) die Interne Festplatte des MacBook immer abschaltet, also nicht nach 5 minuten oder so sondern nach 20 sekunden und dann sofort wieder anschaltet. Auch wärend ich diesen Text schreibe schaltet sie sich mehrmals ab und wieder ein. Dies ist nicht nur nervig, weil das System immer kurz hakt, sondern auch sehr schädlich für die festplatte unter Energie Sparen habe ich schon abgestellt, dass die Festplatte sich abschalten soll. Sowohl Akku, als auch Netzteil kein Effekt

    edit:gelöst siehe letzter Beitrag von mir
     
    #1 applejuicerulez, 29.04.08
    Zuletzt bearbeitet: 29.04.08
  2. SilentCry

    SilentCry deaktivierter Benutzer

    Dabei seit:
    03.01.08
    Beiträge:
    3.831
    Bevor ich voreilig einen bevorstehenden Festplattencrash diagnostiziere, die Frage:
    Hast Du irgendeine andere SW laufen, die in Verdacht kommen könnte?
    bzw: Hast Du eine externe (USB- oder FW-) Platte, auf der Du ein "nacktes" OS X aufsetzen könntest um davon zu booten und zu probieren, ob von dieser sauberen Installation dieses Problem noch auftritt? Tritt es auf: Hardwareproblem.
     
  3. applejuicerulez

    applejuicerulez Golden Delicious

    Dabei seit:
    12.11.07
    Beiträge:
    9
    hmm also Festplattencrash ist denk ich unwarscheinlich, die Platte ist max 2Monate alt
    Edit: Ach ja das Problem tritt direkt nach einem Neustart schon auf
    unter Linux ist es nicht so. Kann man irgendwie den Festplatten Suspend per Terminal abschalten
     
  4. applejuicerulez

    applejuicerulez Golden Delicious

    Dabei seit:
    12.11.07
    Beiträge:
    9
    ok, bevor mir die festplatte hier bald stirbt kann ich irgendwie dauerhaft etwas festplattenaktivität erzeugen, damit sie sich nicht abstellt
     
  5. SilentCry

    SilentCry deaktivierter Benutzer

    Dabei seit:
    03.01.08
    Beiträge:
    3.831
    Ich habe hier leider auf Arbeit keinen Mac.
    hdutil oder hdpar(a)m glaube ich gibt es auf der bash, aus meiner lang vergangenen Unixzeit erinnere ich mich dunkel, dass ich damals hdd-Parameter so eingestellt habe.
     
  6. applejuicerulez

    applejuicerulez Golden Delicious

    Dabei seit:
    12.11.07
    Beiträge:
    9
    ja das stimmt unter UNIX/LINUX kann man mit hdparm sowas einstellen aber unter OSX gibts das ncht
     
  7. rumsi

    rumsi Mecklenburger Orangenapfel

    Dabei seit:
    24.03.08
    Beiträge:
    2.980
    zwecks festplattenaktivitaet.. schreib dir nen applescript das bestimmte dateien zwischen 2 locations hin und herkopiert
     
  8. applejuicerulez

    applejuicerulez Golden Delicious

    Dabei seit:
    12.11.07
    Beiträge:
    9
    hi ja hatte auch an sowas in der richtug gedacht aber kopieren ist evtl etwas viel, vielleciht lieber sowas wie alle 5 sekunden ein "ls"
    edit ich merke gerade, das es auch wärend des bootens z.b. von linux passiert, also scheint es wohl doch kein osx problem zu sein (im btreib von ubuntu läuftes aber normal evtl. macht linux von sich aus immer festplattenzugriffe).
    Evtl ja das firmware update von neulich
     
  9. applejuicerulez

    applejuicerulez Golden Delicious

    Dabei seit:
    12.11.07
    Beiträge:
    9
    Ok ich hab das problem jetzt glaub ich gelöst, also zumindest ist es bis jetzt nicht mehr aufgetreten ist. Weiß jetzt zwar nicht ob es daran lag, aber ich hab in Ubuntu(Linux) gebootet, wo die Festplatte sich beim Booten immernoch abgeschaltet habe und hab dort mit hdparm den wert für Silence/Performance geändert
    Der Wert war als Bytewert auf 0 gesetzt also maximale Silence. Ich hab den wert auf 254 geänddert, also max Performance. Neustart in OSX rein und seit dem ist ales normal
     
  10. zeno

    zeno Lane's Prinz Albert

    Dabei seit:
    05.11.05
    Beiträge:
    4.898
    Festplatten sterben entweder kurz nach dem Kauf oder nach langer, langer Zeit ;)
     
  11. notranked

    notranked Melrose

    Dabei seit:
    07.05.06
    Beiträge:
    2.472
    ich würde die festplatte einfach nochmal ausbauen und wieder einbauen.
    wenn es dann keine besserung gibt> fehlerbeschränkung. günstig im elektronikhandel einen wandler von sata auf usb kaufen und sie als externe betreiben. sollte der fehler weiterhin bestehen > glück gehabt. dann ist vllt nur die festplatte hin. wenn der fehler jedoch nicht weiter besteht, sieht es nicht so rosig aus. dann ist irgendein teil beschädigt, wo man nicht so schnell rankommt.
     
  12. applejuicerulez

    applejuicerulez Golden Delicious

    Dabei seit:
    12.11.07
    Beiträge:
    9
    hab ja schon ne lösung gefunden sie mein letzter kommentar
     
  13. SilentCry

    SilentCry deaktivierter Benutzer

    Dabei seit:
    03.01.08
    Beiträge:
    3.831
    Dann war ja mein hdparm doch nicht so daneben :.)
     

Diese Seite empfehlen