1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

MacBook fährt nicht mehr hoch

Dieses Thema im Forum "Mobil-Macs" wurde erstellt von DerOwie, 23.12.09.

  1. DerOwie

    DerOwie Raisin Rouge

    Dabei seit:
    23.10.05
    Beiträge:
    1.175
    Seit gerade habe ich ein wunderbar dezentes Problem mit meinen MacBook (C2D, schwarz):
    Mac OS X Snow Leopard fährt nicht mehr hoch.

    Start ganz normal, Bestätigungs-Gong und Apfel.
    Und dann nur noch der Spinner.

    Die üblichen Lösungen habe ich schon probiert (Reset ohne Akku, Reset mit Akku also langes Halten des Startkopfes bis die LED blinkt).


    Leider bin ich gerade gestern zur Familie über Weihnachten nach Hause gefahren, habe also nicht die Snow Leopard-Installations-DVD um groß Weiteres zu testen.
    Allerdings konnte ich das MacBook mit einer Tiger-DVD (stammend von einem MacBook der ersten Generation) starten und die Volume-Überprüfung des Festplattendienstprogrammes durchlaufen lassen. Diese ging auch komplett durch und fand keinen Fehler.
    Das Reparieren der Rechte ging nicht und brach sofort mit dem Fehler "Keine gültigen Pakete" ab. Ich hoffe mal, dass das am Systemunterschied liegt.
    Was eventuell auch noch anzumerken sein sollte: Grund für den Neustart meines - bis dahin problemlos funktionierenden MacBooks - war eine nicht mehr zu öffnende Preview.app.
    Startete man sie übers Dock, hüpfte das Icon nur. Ein "Öffnen mit"-Befehl zeigte das Bild/Programm nicht an und verlief im Sande.

    Praktischerweise habe ich auf dem MacBook allerdings Windows installiert.
    Und hier gibt es keinerlei Probleme.

    Hat jemand einen Vorschlag, was ich hier noch ausprobieren könnte?
     
  2. swensa

    swensa Adams Apfel

    Dabei seit:
    29.09.06
    Beiträge:
    522
    Schau doch mal nach, ob da nicht irgendwo ein Apple Reseller in der Nähe ist, der vllt. morgen offen hat und dir mit einer Snowleo DVD "Starthilfe" geben kann. Vllt. findet sich ja, wenn Du uns sagst, wo Du Dich derzeit aufhältst ja auch hier im Forum ein hilfsbereiter Mensch, der ganz in der Nähe wohnt.
     
  3. DerOwie

    DerOwie Raisin Rouge

    Dabei seit:
    23.10.05
    Beiträge:
    1.175
    Ich habe mich noch etwas weiter mit dem Thema beschäftigt und wundere mich, warum mir sowas immer zu spät einfällt...
    Einfach mal im Verbose-Mode gebootet und das Problem schonmal gefunden:
    Warning - com.apple.driver.InternalModemSupport declares no kernel dependencies ; using com.apple.kernel.6.0
    Mit ein bisschen Google und noch mehr AT habe ich dann offensichtlich den Schuldigen ausgemacht:
    Meinen heute installierten und hochumjubelten ZTE MF110 USB-UMTS-Stick.

    Das ist jedenfalls mal meine Assoziation zu "InternalModemSupport".
    Im Safe-Mode komme ich nur bis zur Hälfe des dabei erscheinenden Ladebalkens unter dem Apfel, dann geht es leider im normalen Spinning-Mode weiter. Wenn ich im Safe-Mode starten könnte, käm ich wenigstens an das Festplatten-Dienstprogramm.

    Direkte soziale Hilfe ist hier leider nicht gegeben. Weiß nicht, ob ich wegen der Snow Leopard-DVD morgen an Heiligabend zweieinhalb Stunden Zugfahrt auf mich nehmen soll.
    Schön ist das nicht, aber Windows 7 tut es im Moment. ;)
     
  4. DerOwie

    DerOwie Raisin Rouge

    Dabei seit:
    23.10.05
    Beiträge:
    1.175
    Dank grandioser Twitter-Schwarmintelligenz scheint sich das Problem zu konkretisieren.
    Die c't hat es sogar schon redaktionell aufbereitet: http://www.golem.de/0912/72043.html

    Ich werde jetzt mal versuchen, über eine OS X TIger-Zweitinstallation auf ner externen Platte das IOKIT von einer funktionierenden Snow Leopard-Installation auf mein System zu schieben.
     
  5. Jerry_at

    Jerry_at Golden Delicious

    Dabei seit:
    10.12.08
    Beiträge:
    9
    @DerOwie
    DANKE für die INFO! Ich hät wohl noch stundenlang herumgetüftel bis es zu einem Datenbackup + Neuinstallation gekommen wär....

    Hab so einen Stick auch von T-Mobile bekommen(14 Tage testen...) und hat alles nr1 geklappt -> der nächste Start hats mir dann aber gezeigt und ich hab jetzt 2 Stunden lang daran gewerkt(PRAM reset, applejack, etc. etc.)!
    Dabei wollt ich den Dreck ja nur testen - benütz sonst immer mein iPhone als Modem(mit Orange und nicht mit T-Mobile!)

    Na toll dann versuch ich mal die Datei aufzutreiben und sie zu ersetzen....
     
  6. Jerry_at

    Jerry_at Golden Delicious

    Dabei seit:
    10.12.08
    Beiträge:
    9
  7. DerOwie

    DerOwie Raisin Rouge

    Dabei seit:
    23.10.05
    Beiträge:
    1.175
    So, dank Jerrys Anleitung mit dem Ersetzten der libcurl.4.dylib kommt mein System jetzt schonmal wieder bis zum Anmeldebildschirm.
    Melde ich mich dann aber an (oder einen anderen Account), wechselt der Bildschirm auf Blau, es geht kurz in eine Art Terminal-Ansicht und dann blendet es wieder auf den Anmeldebildschirm zurück.

    Benutzerrechte über fsck -f und fsck -yf (via Single-User-Mode) habe ich bereits repariert, hier werden keine Fehler gefunden.
    Der Boot im Safe-Mode funktioniert auch nicht und auch das Rücksetzen des Passworts via Terminal/Singe-User-Mode hat nichts gebracht.
    Das Passwort wird wie zuvor schienbar angenommen, dann wird aber über- und zurückgeblendet.
    Problem ist in Apples Support-Datenbank als ein Problem mit OS X Leopard und den ersten Alu-iMacs bekannt, aber nicht in meiner Konstellation.

    @Jerry_at
    Sind die von T-Mobile vertriebenen Sticks auch diese grandiosen ZTE MF110?

    Ein sich angesprochen fühlender Foren-Admin kann den Thread gerne in den OS X-Teil verschieben, da es sich ja nicht um ein MacBook-Hardware-Problem handelt.
    Eventuell auch meine Überschrift vom Thread ändern.
     
    #7 DerOwie, 25.12.09
    Zuletzt bearbeitet: 25.12.09
  8. DerOwie

    DerOwie Raisin Rouge

    Dabei seit:
    23.10.05
    Beiträge:
    1.175
    Hat niemand eine Diagnose, was dieses komische Anmeldeverhalten bedeuten könnte?
     

Diese Seite empfehlen