1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Macbook fährt nicht mehr hoch ....

Dieses Thema im Forum "Mobil-Macs" wurde erstellt von marillion151, 18.11.07.

  1. marillion151

    marillion151 Ingrid Marie

    Dabei seit:
    19.03.06
    Beiträge:
    268
    Hi !

    Hab folgendes Problem :
    Habe vor zwei Tagen diverse Software Updates gemacht ( iTunes, Aperture ... )
    Zwei dieser Updates benötigten einen Neustart.

    Beim Download der Updates war noch alles ok, bis auf das Tiger Update -
    das wurde nach wenigen Sekunden mit rotem Ausrufezeichen abgebrochen.

    Da stand dann was von : Update im Finder manuell erneut starten ...

    Bin dann auf Neustart gegangen, aber der Rechner fuhr nicht runter.
    Nach ca. 10 Minuten habe ich dann den Rechner ausgeschaltet.

    Jetzt kommt´s : Beim Hochfahren erscheint das Ladesymbol, aber es passiert nichts -
    auch nach 20, 30 Minuten kommt es nicht zum Hochfahren des Systems.

    Wie gehe ich jetzt logisch vor - ohne Datenverlust zu riskieren ?
    Habe schon die Tiger Installations CD eingelegt, mit Taste C gestartet -
    und eine Festplattendiagnose durchgeführt.

    Da stand dann " Volume Header " geringfügig geschädigt, wird repariert.
    Aber leider danach immer noch kein erfolgreiches Hochfahren ....

    Was kann ich machen ?!

    Grüße - Marc
     
  2. imonkey

    imonkey Cox Orange

    Dabei seit:
    15.11.07
    Beiträge:
    96
    Wenn du die Möglichkeit hast, dann würde ich versuchen mit einem Tool wie DiskWarrior (von z.B. einer externen Festplatte) die Festplatte oberflächig zu überprüfen und ggf. zu reparieren.
    Damit bestehe die Chance dein momentanes System beizubehalten. Für mich klingt es so, als wenn dein Image beschädigt ist und da du ja schon versucht mit DiskUitility das Problem zu fixen, müsstest du halt zu "professionelleren" Tools greifen.
     
  3. intime

    intime Wohlschmecker aus Vierlanden

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    236
    das gab es schon...

    high,

    hatte ganz ähnliche Probleme. die lieben kleinen, manchmal vergessenen Helferlein o_O.

    Lösung, nicht sonderlich elegant, funktioniert aber:

    welche third party software, vor allem kleine system-helferlein waren/sind denn noch installiert, die sind nämlich schuld...
    starte den rechner mal von der dvd und halte die tasten apfel+v gedrückt dann spuckt der rechner am ende aus an welcher stelle er hängen bleibt. in der letzten zeile steht dann am ende wahrscheinlich ...observedlaunchd('wheel') failed oder so ähnlich.

    starte dann das festplattendienstprogramm und, so du eine externe platte hast fertige ein image deiner internen hd an. quelle interne hd==>ziel externe hd

    dann deine interne platte mit einem frischen os x bespielen, vorher löschen! ohne diesen vorgang startet -zumindest bei mir - der rechner auch nicht von der externen festplatte, obwohl da ein sauberes system installiert ist er erkennt ganz einfach die externe platte nicht und pram löschen scheint nicht zu geehen weil das update den reset verhindert, weil es ja eigentlich später neustarten wollte...
    so behälst du wenigstens deine daten denn die kannst du ja später von der externen hd zurückholen (alles was arbeit macht itunes-/iphoto libraries und so funktioniert hinterher noch auch deine mails kannst wieder importieren.

    ach ja, die updates auf deinem neuen system in möglichst jkleinen schritten machen, also nicht gleich über die softwareaktualiesierung das combo von 10.4.11 laden, besser alle einzeln von der applepage laden und der reihe nach installieren. und keine startversuche von der externen HD.

    weiß schon ist ne sch... arbeit, aber anders kannst du es vergessen. probieren kannst du noch ein osx ohne alle zusatzpackete, also kein iLife usw. und schmeiss auch gleich die nicht benötigeten sprachen und druckertreiber überbord, zu installieren, und deine einstellungen zu behalten. ich fürchte das wird aber wie du oben geschrieben hast enden...

    ich hab im übrigen ne halbe nacht gebraucht und bei mir war es dann ein eintrag von googledesktop bei den startobjekten...

    gruß, und trotzdem ein schönes wochenende...
    gruß

    intime
     
  4. vroni

    vroni Gast

    Hallo,

    ich hatte ein ähnliches Problem, hab mir auch ein Update runtergeladen und dann fuhr der Rechner nicht mehr hoch. Hab in diesem Forum folgenden Vorschlag gefunden, der bei mir funktioniert hat:

    Rechner runterfahren, Akku raus, und die beiden RAM entfernen. Akku wieder rein, und Startbutton solange gedrückt halten, bis du den recht unangenehmen Ton hörst. Der Rechner fährt jetzt logischerweise nicht hoch. Dann Akku wieder raus, RAM wieder rein und ganz normal starten.

    Also, hat bei mir funktioniert und ging ganz schnell.

    Wünsch dir viel Glück,
    Vroni
     
  5. marillion151

    marillion151 Ingrid Marie

    Dabei seit:
    19.03.06
    Beiträge:
    268
    Danke für die recht unterschiedliche Tipps, hoffe der Letzte funktioniert -
    wäre die einfachste Lösung ...

    Dann mal ran an die Arbeit, melde mich später nochmal ... !

    Grüße - Marc
     
  6. marillion151

    marillion151 Ingrid Marie

    Dabei seit:
    19.03.06
    Beiträge:
    268
    Hab die interne Festplatte in´s externe Gehäuse eingebaut.
    Beim Kollegen dann wichtige Daten gesichert - wieder zurück und das System
    neu aufgespielt.

    Hab damals den Fehler gemacht, nach einigen Updates den Rechner manuell runterzufahren -
    dabei muß dann irgendwas schief gelaufen sein.

    Wie auch immer - jetzt ist wieder alles ok,
    muß aber noch etliche Programme neu aufspielen ... seufz ...

    Grüße und Danke nochmals !
    Marc
     
  7. intime

    intime Wohlschmecker aus Vierlanden

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    236
    Migrationsassistent?

    high FW-Kabel an den rechner von deinem Freund und dein MBP und dann mit dem migrationsassi (Dienstprogramme) deine benutzereinstellungen, apps, mailboxen usw. in dein frisches system packen. sollte gehen.

    grüße

    matthias
     

Diese Seite empfehlen