1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

MacBook das richtige für mich?

Dieses Thema im Forum "Kaufberatung" wurde erstellt von murimuri, 27.03.09.

  1. murimuri

    murimuri Empire

    Dabei seit:
    27.03.09
    Beiträge:
    88
    Hallo Leute, bin neu in diesem Forum :). Und das hat auch einen guten Grund... Ich hoffe dass ihr mich bei der folgenden Überlegung beraten könnt. Damit währe mir wirklich sehr geholfen. Ich bin dazu nämlich noch totaler Apple-Neuling (auser Ipod incl. ITunes natürlich).

    Ich bin am überlegen, mir ein MacBook zu holen. Ins Auge gefasst habe ich das MacBook 2.0 GHz Alu (aber wenn dann mit 4GB Ram). Gefällt mir vom Look wirklich sehr gut, Größe passt als portables Gerät auch gut (jedoch werde ich es auch als Heimcomputer nutzen müssen, da ist der Bildschirm vielleicht ein bisschen klein). Preis wäre mit Studentenrabatt ca. 1200€.

    Zu meiner Situation:
    Ich bin Student, werde also bald anfangen Diplomarbeit und andere Arbeiten zu schreiben. Ist hierzu OpenOffice etc. ausreichend? Auch von der Kompatibilität (Office) gesehen. Aspekt der Probleme bereiten könnte, auch vom Gesichtspunkt der Qualität von OpenOffice gegenüber MS Office? (vielleicht kennt jemand von euch das Programm LTSpice, ist da kompatibilität vorhanden?)
    Das Geld liegt auch nicht so locker in meiner Hand (so wie ich das sehe, finde ich Non-Apple-Laptops für 1000€ die eine größere Festplatte, bessere Grafikkarte und einen besseren Prozessor haben; Bildschirmgröße natürlich auch, aber das ist für mich erst mal nicht der Punkt).

    Warum sollte ich mich für einen Mac entscheiden? Welche Vorteile habe ich? Wie fallen die oben genannten Probleme ins Gewicht?

    Versteht mich nicht falsch, ich bin kein Mac-Gegner (siehe neue MS-Werbung ;)). Ich mag das Design wirklich sehr, mit meinen Ipods war ich immer sehr zufrieden und die Verarbeitung ist einfach extraklasse.

    Vielen Dank für euere Hilfe!

    P.S.: Ich würde vielleicht auch gerne Diablo 3 spielen können, wenn das dann mal rauskommt ;). Klar, Blizzard hat bis jetzt immer darauf geachtet die Systemanforderungen gemäßigt zu halten, aber bis zu dem Spiel wird es schon noch 2-3 Jahre dauern... Hinke ich dann schon zu sehr hinterher mit diesem Laptop?
     
  2. eet

    eet Rheinischer Winterrambour

    Dabei seit:
    14.09.06
    Beiträge:
    935
    Wenn dir deine Kaufgründe (Design, Verarbeitung) den Mehrpreis wert sind, hol's dir ruhig - du kannst es ja auch unter Windows betreiben, wenn du spielen willst.
     
  3. JJ1308

    JJ1308 Raisin Rouge

    Dabei seit:
    16.05.08
    Beiträge:
    1.191
    RAM kann man um einiges günstiger kaufen, wenn man ihn nicht direkt bei Apple kauft...mann muss ihn sich halt dann nur selbst einbauen, was ein Akt von vielleicht 5 minuten ist...und die 2x1GB RAM Riegel kann man ja dann auch noch verkaufen

    Ansonsten schau dir mal das hier an
     
  4. Mure77

    Mure77 Moderator
    AT Moderation

    Dabei seit:
    25.06.07
    Beiträge:
    4.225
    Also ich hatte das Vorgängermodel und das hatte schon ein paar Vorteile gegenüber einem MS Rechner. Leider ging mir die Zusammenarbeit mit den verschiedenen Formaten irgendwann auf den Zeiger.

    Dann musste man hier was konvertieren und da was......und ich war mit einem Freund, zu dem ich keinen großen Kontakt habe, der einzige der einen Mac hatte.

    Darum hatte ich es letztes Jahr verkauft.

    Gestern wollte ich mir dann einen neuen Computer bestellen und meine Frau meinte "hol dir einfach wieder ein Apple, da hattest du bis auf die Reparaturen keinen Ärger mit und früher oder später landest du eh wieder bei Apple...."

    So und dann tat ich das auch und habe mir das aktuelle MacBook bestellt welches ich nun schon nutze und ich muss sagen - meine Frau hatte einfach nur Recht.

    Kein Lüfter zu hören, das Trackpad und die Einfachheit der Bedienung damit ist einfach nur gigantisch. Respekt an Apple.

    Also ich bin neu verliebt. Dazu die tolle Optik. Auf den ersten Blick sind die 2,0 Ghz vollkommen ausreichend und ich habe Spass für 2 gerade eben.

    Also wenn man das Geld über hat und einfach mal seine Ruhe haben will und die Einfachheit der Dinge in den Vordergrund stellt der sollte sich ein MacBook kaufen.
     
    Jamsven gefällt das.
  5. T-financial

    T-financial Jonagold

    Dabei seit:
    20.03.09
    Beiträge:
    19
    Also ich persönlich würde dir zu Apple raten, grade wenn du damit arbeiten willst.
    Du hast viel weniger Probleme, benutzer- und arbeitsfreundliche Funktionen unterstützen einem beim effektiven Arbeiten sehr. Was Open Office angeht kann ich nur für die Verwendung zum Erstellen einer wissenschaftlichen Arbeit abraten und dir eher iWork ans Herz legen (habe persönlich eine zwar "nur" 20 seitige Facharbeit damit geschrieben, aber was Fußnoten, Kapitel, Literaturverzeichnis, etc. angeht ist iWork deutlich besser!).
    Aber wenn du ihn auch als Heimcomputer benutzen willst, dann rate ich dir zum MacBook Pro.
    Habe mir auch erst letztens eins zugelegt und bin in jeder Hinsicht über glücklich das ich nun endlich Apple auch für mich entdeckt habe (andererseits traurig, das dies erst jetzt pasiert ist... ;) ).
    Auch was das Spielen bzw. arbeiten angeht rate ich dir aber eher zum MacBook Pro mit 15Zoll und der zweiten besseren Grafikkarte.
    Allgemein ist noch zu sagen, dass es mir wie vielen anderen geht, die sich trotz des auf den ersten Blick hohen Preises für einen Mac entschieden haben und ich das Betriebssystem OS X Leopard einfach nur Spitze finde - Funktionalität, Design, Problemhäufigkeit und Bedienbarkeit (u.a.->Trackpad) - und vom Design brauchen wir ja erst gar nicht anfangen ;)
    Mit etwas Glück bekommst du das 2,53Ghz Modell noch zum Studentenpreis bei Gravis ;)
     
  6. murimuri

    murimuri Empire

    Dabei seit:
    27.03.09
    Beiträge:
    88
    2.249,00 € ?
    Also das Ding hätte ich schon wirklich sehr gerne ;)

    Aber das fällt definitiv in die Kathegorie "nicht finanzierbar"
     
  7. Mure77

    Mure77 Moderator
    AT Moderation

    Dabei seit:
    25.06.07
    Beiträge:
    4.225
    Bei mir fällt das auch in die Kategorie zu teuer.
     
  8. Madlock

    Madlock Schöner von Nordhausen

    Dabei seit:
    23.10.07
    Beiträge:
    326
    Hi
    also ich persönlich habe sowohl ein Apple MacBook als auch einen leistungsstärkeren Windows Rechner. Ich mache alle Arbeiten mit dem Mac, also kann ich dir für Office Arbeiten empfehlen. Würde dann die Office Tools von Apple nutzen. Diese sind einigermaßen kompatibel mit MS-Office und bieten nach meiner Meinung alle Möglichkeiten

    Das mit Diablo 3 kanst du wohl vergessen. Wenn du es angenehm flüssig mit hüscher Optik spielen willst, brauchst du eher ein MacBook Pro.

    Empfehle dir die Videos auf der Apple Seite zu iWork, iLife, Mac OS X und dem MacBook anzuschauen, mit diesen kannst du dir gut eine Meinung bilden, ob du durch einen Mac Vorteile hast.

    Ich bin selbst mit dem MacBook glücklich, würde dir aber für das Gaming nicht dazu raten.

    lg
     
  9. Kralle205

    Kralle205 Weißer Winterglockenapfel

    Dabei seit:
    24.08.08
    Beiträge:
    890
    Also was Office arbeiten angeht ist Openoffice vollkommen ausreichend und stellt mich vollkommen zufrieden.
    Ich hab so gut wie keine Probleme damit, schreibe gerade eine 25 seitige Hausarbeit, und aussehen tuts genauso wie MS-Office.
    Du sagst selber Diablo 3 kommt in 2-3 Jahren raus, du schreibst jetzt deine Diplomarbeit, meinste nicht du hast in 2-3 Jahren locker so viel Geld, dass du dir nen vernünftigen Desktop-PC kaufen kannst um darauf zu zocken?
     
  10. Mure77

    Mure77 Moderator
    AT Moderation

    Dabei seit:
    25.06.07
    Beiträge:
    4.225
    Kann Open Office auch die MS Formate von Excel nehmen ? Bzw. kann ich diese editieren und dann als Excel Datei versenden ?
     
  11. Kralle205

    Kralle205 Weißer Winterglockenapfel

    Dabei seit:
    24.08.08
    Beiträge:
    890
    Jap du kannst Excel dateien von MS-Office lesen und verändern.
    Genauso kannst du eine Tabelle erstellen und diese im MS-Office-Format speichern.

    Es ist also Universal mit MS-Office kompatibel.

    Aber man muss darauf achten es im MS-Office-Format zu speichern, weil MS-Office ist da etwas "beschränkt"
     
  12. Mure77

    Mure77 Moderator
    AT Moderation

    Dabei seit:
    25.06.07
    Beiträge:
    4.225
    Mal ein paar Benchmarks zwischen meinem neuen MacBook und meinem Lenovo Vista Gerät.

    Updates installieren ca 3 Stunden insgesamt.

    Apple ca 10 Minuten. Umfang bei Apple vom Runterladen her ca. die Hälfte.

    32 GB von der externen Festplatte rüberziehen unter MS ca. 1 Stunde aber auch nur wenn ich sonst nichts am Computer mache.

    Beim Mac unter weiterem Arbeiten ca. 25 Minuten.

    Das ist schon alles eine andere Welt.
     
  13. youngzeason

    youngzeason Carola

    Dabei seit:
    24.01.09
    Beiträge:
    114
    Hay,
    also ich kann dir auch nur zum Macbook raten. Ich selber habe zwar "nur" das ältere schwarze modell, hatte bis jetzt aber keine Probleme. Zum Spielen ist es aber weniger geeignet.
    Aber mit dem Macbook wirst du auch ohne Spiele zu spielen glücklich.
     
  14. murimuri

    murimuri Empire

    Dabei seit:
    27.03.09
    Beiträge:
    88
    Wie siehts mit dem MS Office 08 (Home and Student) für den Mac aus? Habe da schon einiges schlechtes drüber gelesen (sowohl im Apple-Store, als auch beim Amazon etc.).

    Läuft das jetzt komplett ohne Probleme? Weil bei Tabellenkalkulation und Textverarbeitung ist sowas einfach nur nervig auf dauer.

    Und sind diese Dateien dann absolut problemlos kompatibel mit dem Office auf MS-Rechnern? Also keine verzerrungen und verschiebungen etc.?
     
  15. Mure77

    Mure77 Moderator
    AT Moderation

    Dabei seit:
    25.06.07
    Beiträge:
    4.225
    Das ist alles kompatibel aber Open Office steht dem in nichts nach. Besser ist hier noch das iWork. Das werde ich mir auch zulegen.
     
  16. Dennis1988

    Dennis1988 Rheinischer Krummstiel

    Dabei seit:
    07.02.09
    Beiträge:
    382
    Hallo,
    ich rate dir von MS Office wirklich ab. Ich selber bin selbststndig und unterstütze mit meinen Mitarbeitern junge Bands. Gigs organisieren etc. . Da fällt ne Menge Arbeit manchmal an. Ich habe mir vorletzter Woche das MacBook Alu für 1200€ gekauft. Und bin damit super zufrieden. Habe bis jetzt mal MS Office, Open Office und iWork getestet.
    Und mir persönlich gefällt von der Übersicht her iWorks am besten.
    Daher würde ich dir das zu deinem MacBook empfehlen.
    Aber entscheide am besten selbst.
    Mit dem MacBook hast ne gute Wahl getroffen.
    (Tipp: Bestells bei Amazon, ist nicht so teuer wie im Applestore, hab selber 50Egespart die ich in Ram investieren könnte.)
     
  17. Mure77

    Mure77 Moderator
    AT Moderation

    Dabei seit:
    25.06.07
    Beiträge:
    4.225
    Habe meins auch bei Amazon gezogen.
     
    iMack gefällt das.
  18. murimuri

    murimuri Empire

    Dabei seit:
    27.03.09
    Beiträge:
    88
    Nur den Ram kann man da nicht aufstocken. 2 GB is find ich schon ein bisschen wenig (right?).

    Welche Riegel müsste man dazubestellen, die dann auch ins Macbook passen? (is ja glaub ich DDR3)
     
  19. Mure77

    Mure77 Moderator
    AT Moderation

    Dabei seit:
    25.06.07
    Beiträge:
    4.225
    Wieso kann ich den Ram nicht aufstocken ?
     
  20. murimuri

    murimuri Empire

    Dabei seit:
    27.03.09
    Beiträge:
    88
    Nicht direkt bei der Bestellung einbauen lassen, wie man das im Apple-Store auswählen kann. Deswegen habe ich ja nach der Marke der Ram-Riegel gefragt, damit ich sie separakt dazubestellen könnte.


    und noch eine Zusatzfrage:
    Ist OpenOffice auf Mac genauso strukturiert wie auf dem normalen PC? Unterschiede?
     
    #20 murimuri, 28.03.09
    Zuletzt bearbeitet: 28.03.09

Diese Seite empfehlen