1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

MacBook an LCD-TV [Nordmende N3202LB]

Dieses Thema im Forum "Displays" wurde erstellt von McNTosh, 26.11.08.

  1. McNTosh

    McNTosh Cox Orange

    Dabei seit:
    12.05.07
    Beiträge:
    101
    Hallo!

    Da ich eine CAD-Zeichnung anfertigen soll, wollte ich meinen Mac an meinen oben angegebenen LCD-TV per VGA mittels Adapter anschließen.
    Ganz simple wollte ich an dem TV via Fernbedienung auf den Anschluss VGA wechseln.
    Jedoch kam kein Signal. Habe unter den Einstellungen der Monitore auf dem Mac alles mal versucht, desgleichen auch an an den Einstellungen am TV. Trotz dessen gab´s kein Signal.

    Liegt das Problem vllt. an den Auflösungen? Die Auflösung des TV beträgt 1366 x 768, also HD-Ready. Und wenn das Problem daran liegen sollte, gibt´s da eine Lösung für?

    Wäre sehr dankbar für Anregungen oder Lösungen!
     
  2. gugucom

    gugucom Spätblühender Taffetapfe

    Dabei seit:
    22.09.08
    Beiträge:
    2.772
    Das hängt von deiner Graphikkarte ab. Ich habe mit meinem MBP mit X1600 (128MB) die Erfahrung gemacht, daß es den zweiten (externen) Monitor nur bis maximal 1600x1200 ansteuern kann. Ich habe dann mal den Original ATI Treiber drauf getan um im Catalyst Control Center etwas genauere Einstellungen vornehmen zu können. Normalerweise kann man ja dem Treiber sagen er soll Speicher vom internen Display abziehen und für den externen verwenden. Ich hatte die Hoffnung, daß ich dann auf meine native Auflösung von 1920x1080 (Full HD) komme. Aber es geht nicht. Der Tastaturtreiber hat keinen Modus um auf vollständige externe Auflösung umzuschalten. Jedenfalls finde ich ihn nicht für die F7 Taste wo er sein sollte. Wenn bei deinem MB eine Intel Grafik GMA 950 drin ist dann hat er nur 64 MB Systemspeicher zugewiesen. In dem Falle kann ich mir vorstellen, daß du die HD Ready damit nicht machen kannst. Es gibt aber einen Intel Treiber, der bis zu 225 MB Systemspeicher verwendet. Den würde ich unter Bootcamp mal probieren. Wenn du andere Grafik hast mal posten was es ist.
     
  3. McNTosh

    McNTosh Cox Orange

    Dabei seit:
    12.05.07
    Beiträge:
    101
    Ich sitze hier in der Uni, aber nicht vorm MB. Jedoch glaube ich, dass bei meinem schwarzen MB nur ein 64MB Graphikkarte dabei ist, zumindest wage ich mich daran zu erinnern. Also kann ich´s komplett vergessen?
    Wie sieht´s aus, wenn ich es mit DVI zu HDMI versuche? Muss man wieder die Speicher in Betracht ziehen oder wird bei diesem Verhältnis bzw. der Anschluss DVI zu HDMI normal übertragen?

    Anderweitig gibt´s wohl keine Lösung, oder?
     
  4. gugucom

    gugucom Spätblühender Taffetapfe

    Dabei seit:
    22.09.08
    Beiträge:
    2.772
    HDMI kann kein 1:1 Pixel mapping, sodaß du einen schwarzen Rand um das Bild bekommst und das Bild wird schwammig. Das macht der blöde Kopierschutz.

    Ich fürchte es geht nur Windows mit Bootcamp und ein Treiber, der mehr Systemspeicher benutzt. Wenn das die Intel Chipsatz Lösung ist, dann geht es weil der Speicher nicht auf dem Chipsatz sondern im System RAM ist. Normalerweise hast du da ja jede Menge Reserven.
     

Diese Seite empfehlen