1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

MacBook am Ladegerät im Dauerbetrieb: Für den Akku schädlich?

Dieses Thema im Forum "Mobil-Macs" wurde erstellt von Jooogy, 14.02.09.

  1. Jooogy

    Jooogy Tokyo Rose

    Dabei seit:
    27.10.05
    Beiträge:
    66
    Hallo,

    ich benutze mein MacBook im Dauerbetrieb am Ladegerät. Jetzt frage ich mich, ob das nicht für den Akku schädlich ist, wenn der nicht mal ab und zu entladen wird. Ist darüber was bekannt? Oder sollte ich besser von Zeit zu Zeit den Akku rekalibrieren?

    Danke und Gruß,

    J*
     
  2. plonlu

    plonlu Strauwalds neue Goldparmäne

    Dabei seit:
    25.09.08
    Beiträge:
    633
    ich kalibrier den akku alle zwei monate mal.
    mein mb ist 1 jahr alt-wird jeden tag voll ausgelastet und läuft mit akku noch gute 3,5 stunden.

    :)

    zum thema schädlich.
    ich denke nicht-da der akku ja nicht andauernd geladen wird-sondern immer nur wenn die akkuleistung unter 95% (96) fällt. dann wieder auf 100% aufgeladen..das selbe spiel von vorne.
     
  3. Spektrum

    Spektrum Tokyo Rose

    Dabei seit:
    11.02.09
    Beiträge:
    69
    Dauerbetrieb am Netzteil macht dem Akku definitiv nichts aus, da sobald der Akku geladen ist, der Akku nicht weitergeladen wird, sondern das Notebook ausschließlich über das Netzteil betrieben wird und der Akku erst dann wieder nachgeladen wird, wenn die Kapazität auf unter 95% abgesunken ist. Da es sich um einen Lithium-Ionen-Akku handelt ist auch ein Memory-Effekt-Verhalten nicht vorhanden. Dass der Akku altert ist vollkommen normal, aber ich hatte bislang kein Notebook, bei dem der Akku nach 2 Jahren Dauereinsatz nicht noch mindestens dauerhafte 99% Akkuleistung hatte. Daher denke ich auch nicht, dass es bei einem MacBook anders sein wird ;) Allerdings gibt es natürliche Leute die alles klein kriegen, egal wie gut das Produkt ist. Letztendlich kommt das also rein auf dich an, ob dein Akku lange hält oder nicht, aber durch Dauerbetrieb des Notebooks am Netzteil geht der Akku sicher nicht kaputt ;)

    Generell kann man aber sagen, schadet es auch nicht, wenn man das Notebook einfach mal ohne Netzteil im Akkubetrieb verwendet. Bei maximaler Leistung (das kann man manuell einstellen für den Akku-Betrieb) kommt man so auf gut 2h Betriebszeit, bis der Akku geladen werden muss.
     
  4. makf

    makf Tydemans Early Worcester

    Dabei seit:
    30.06.08
    Beiträge:
    398
    es ist sicherlich besser, den Netzstecker manchmal abzuziehen und das Book leerlaufen zu lassen, aber zwingend notwendig ist das nicht.
    direkten schaden nimmt dadurch kein moderner akku. Auf 1 jahr gerechnet verliert er ein paar (vllt. 4-5) Prozentpunkte an Leistung mehr... aber bevor ich nen Akkutick bekomme und mir da ernsthafte Pflegerhythmen ausdenke nutze ich mein MacBook einfach so wie es kommt.

    Meins hat nach 16 Monaten Dauerbetrieb (hab's immer auf Standby oder an) noch 87% der ursprünglichen Akkuleistung und ich hab mir außer ganz am Anfang nicht viel Gedanke dadrüber gemacht...
    Da ich mein Schoßdrauf mit CoolBook benutze hält mein Akku im Unibetrieb (also pdfs lesen und seltener Internet) immernoch über 4 Stunden aus.
     
  5. Conny

    Conny Starking

    Dabei seit:
    13.01.08
    Beiträge:
    215
    Ist dieses CoolBook wirklich so gut?
     

Diese Seite empfehlen