1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

MacBook Alu -> Strahlung/EMV???

Dieses Thema im Forum "Mobil-Macs" wurde erstellt von Jerry_at, 02.02.09.

  1. Jerry_at

    Jerry_at Golden Delicious

    Dabei seit:
    10.12.08
    Beiträge:
    9
    Hallo liebe Apfeltalk-User!

    Ich hab seit anfang Dezember ein MacBook late'08 und in den Weihnachtsferien war ich eine Woche im Urlaub und hatte es im Tresor eingesperrt(sicher ist sicher :-D). Weiters waren 2 Bankomatkarten im Tresor.
    Eine davon noch ganz neu und noch kein einziges mal verwendet -> kam am Vortag der Abreise an. Die andere Bankomatkarte hab ich glaub ich 1-2 Jahr - ging davor aber problemlos und hatte sie auch immer in einer Schutzhülle sowie nie mechanisch belastet oder starker Hitze ausgesetzt.

    Nun lag das MacBook und die 2 Bankomatkarten eine Woche lang im Tresor und danach gingen beide Karten nicht mehr. Das MacBook war natürlich abgedreht(nicht den Ruhezustand, sondern wirklich OFF).
    Da im Tresor sonst nur Dokumente & Münzen sind und kein anderes Gerät irgendwie reinstrahlen kann(dicke Betonschicht+Metall), kann irgendwie nur das MacBook schuld sein. o_O
    Eine Waschmaschine befindet sich in der Nähe -> wurde aber nicht verwendet, war ja keiner Zuhause...

    War am Freitag bei der Bank(leider schon nach Dienstschluss) und da meldete mir der "Kontoauszugsautomat", dass sie defekt sei und der Bankomat meinte, dass ich sie falsch eingelegt hab.

    Ich geh morgen eh hin und lass mir austauschen(bei der anderen haben wir das auch schon beantragt, bei meiner bin ich eben erst am FR draufgekommen). Also ist kein Problem, aber schon irgendwie komisch!

    Ich kenn mich in Sachen EMV bisschen aus und das MacBook ist durch das Aluminium ja eigentlich eh großteils abgeschirmt in beide Richtungen....

    Das zufällig die ganz neue Karte nicht funktioniert und meine gleichzeitig eingeht.... kann ich irgendwie nicht glauben. Achja: es handelt sich natürlich um 2 verschiedene Karten/Konten(nicht irgendwie eine alte die abgelaufen ist und die dazugehörige neue....).


    Hat einer von euch vielleicht schon mal ein Problem bzügl. EMV & MacBook gehabt?
     
  2. fabiobroschat

    fabiobroschat Starking

    Dabei seit:
    09.07.08
    Beiträge:
    220
    Ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, dass das bisschen Elektronik so viel erzeugt, dass die Karten voll funktionsunfähig sind. Habe mein Portmonee auch mal "am" Handy (in der Tasche) oder auf der Musikanlage liegen... da passiert auch nichts.
     
  3. Teo

    Teo Schweizer Glockenapfel

    Dabei seit:
    09.09.08
    Beiträge:
    1.380
    Mhh...da das MB aus war, kann ich mir irgendwie nicht vorstellen, dass es daran lag. Kann es sein, dass sich im Tresor magnetische Gegenstände befunden haben?
     
  4. marcozingel

    marcozingel Cox Pomona

    Dabei seit:
    07.12.05
    Beiträge:
    7.480
    Ich habe auch ein MB und seit kurzem Blattern im Gesicht…

    ;)
     
  5. Jerry_at

    Jerry_at Golden Delicious

    Dabei seit:
    10.12.08
    Beiträge:
    9
    Ich kanns mir selber auch nicht vorstellen, aber bis auf Münzen und Dokumente war nichts drinnen(doch 1 Autoschlüssel...).
    Es kann sonst einfach nichts schuld sein.

    Magnet befindet sich zb in der Festplatte, allerdings kann da auch eher nichts rauskommen.
     
  6. Teo

    Teo Schweizer Glockenapfel

    Dabei seit:
    09.09.08
    Beiträge:
    1.380
    Sind möglicherweise einige der Münzen mal Ferromagnetisch aufgeladen worden oder hat eines der Dokumente mal an einer Magnetpinnwand gehangen an der nun ein Magnet fehlt ;) Vielleicht liegt er ja doch irgendwo zwischen den Dokumenten. Hat der Tresor selbst evtl sogar ein Schloss mit magnetischen Elementen?

    Dass das MB wirklich schuld sein könnte finde ich höchst unwahrscheinlich.
     
  7. Muellermilch

    Muellermilch Süsser Pfaffenapfel

    Dabei seit:
    13.02.07
    Beiträge:
    675
    1. Statische Aufladung - Entladung.
    2. Safe nicht geerdet?
    3. Zufall!
    4. Böse Macht! Hexen?
     
  8. thomas036

    thomas036 Granny Smith

    Dabei seit:
    03.02.09
    Beiträge:
    14
    Hi,

    wie wärs mit den Magneten des Deckelverschlusses?
    Eventuell sind die Karten sehr nahe dort gelegen.

    Grüße
    Thomas

    PS: Tolles Forum, hat mir schon sehr viel Spaß mit meinem neuen Mac gebracht!
     
  9. macintom

    macintom Gala

    Dabei seit:
    19.12.08
    Beiträge:
    50
    Magsafe Adapter?
     
  10. cmue

    cmue Freiherr von Berlepsch

    Dabei seit:
    19.06.06
    Beiträge:
    1.100
    Ich glaube ehr, dass die erste Bankkarte durch die Bank unbrauchbar gemacht wird, da du ja eine Neue bekommen hast. Ist das nicht in der Regel so?

    Und wenn dein MacBook aus ist, strahlt es auch nichts, wie denn auch?
     
  11. sickdude

    sickdude Roter Delicious

    Dabei seit:
    16.08.08
    Beiträge:
    95
    erst lesen, dann denken, dann posten ;)
    nix für ungut!

    ach ja btt: imho lag es am deckelmag oder magsafe (aber das wurde ja schon gesagt)
     
  12. frutzel

    frutzel James Grieve

    Dabei seit:
    21.12.08
    Beiträge:
    135
    Jop, man hat ja auch von den weißen Books gehört, dass man besser keine Karten vorne durch den Magnetverschluss des Deckels zieht! Vielleicht hat sich durch den Tresor irgendwie der Magnetismus verstärkt, ist ja quasi ein Faradayscher Käfig...

    aber ich hab auch keine Ahnung, klingt abstrus ;)
     
  13. Garados

    Garados Alkmene

    Dabei seit:
    30.10.08
    Beiträge:
    30
    Also bei all diesen wüsten Spekulationen hier, frag ich mich ob wenigstens einer mal im Physik-Unterricht aufgepasst hat.

    1. Wenn das Gerät ausgeschaltet ist, dann erzeugt es auch keine elektromagnetische Strahlung.
    2. Seit wann kann man denn bitte mit Beton elektromagnetisch gut abschirmen? Hab hier Wlan durch ingsgesamt mehr als 2m Beton und da ist nix mit abschirmung. Damit kann man allenfalls radioaktive Strahlung abschirmen.

    Wenn man nun sich so eine Bankkarte anschaut ist dort idR ein Chip und ein Magnetstreifen drauf. Es stellt sich doch also am ehesten die Frage wo ein Magnet zu finden sein könnte. In Frage kommt also der Magsafe-Anschluss und der Displayverschluss. Wenn da die Karte zu nah drankommt ist es klar das die kaputt gehen könnte. Da kann man genausogut mit nem Kühlschrankmagneten über so eine Karte drübergehen.
     
  14. Kralle205

    Kralle205 Weißer Winterglockenapfel

    Dabei seit:
    24.08.08
    Beiträge:
    890
    Er spricht ja nicht von Abschirmung durch Beton sondern Alu.
    Aber nur weil es ausgeschaltet ist von keiner elektromagnetischen Strahlung auszugehen?
    Ich meine der Akku war noch drin. Folglich kann Kriechstrom vermutlich schon eine gewisse elektromagnetische Kraft erzeugen.
    Ob das ausreicht für die Karten weiß ich aber net ;)
     
  15. Jerry_at

    Jerry_at Golden Delicious

    Dabei seit:
    10.12.08
    Beiträge:
    9
    An einen Magnet im Deckel oder ähnliches des Tresores hab ich noch gar nicht gedacht! Werd das mal checken.

    Btw: Das MacBook hat sicher paar Schaltungsteile die auch weiterlaufen wenn es abgedreht ist(zb für die Batterieanzeige - wobei das niemals wirklich irgendetwas erzeugen kann...).
    Der Tresor an sich besteht ja aus Metall und ist eben einbetoniert und da sich sonst keine Geräte in der nähe befinden die da was beeinflussen könnten, kanns nur von drinnen kommen.

    Magnet im Deckel klingt daweil am logischten - check ich dann ab, wenn ich zuhause bin.


    Mir ist schon klar, dass viele das witzig nehmen, aber danke an die Leute, die sinnvolles schreiben. Würd ich das wo lesen, würd ich auch eher dumm lachen... *g*
     
  16. julien1204

    julien1204 Oberdiecks Taubenapfel

    Dabei seit:
    10.04.07
    Beiträge:
    2.728
    GANZ KLAR!!!!! Die Illuminaten sind Schuld! Ne andere Loesung gibt es gar nicht!
     
  17. hacmac

    hacmac Bismarckapfel

    Dabei seit:
    15.10.08
    Beiträge:
    141
    also für die entladung einer bankomatkarte, brauchts jetzt schon mehr als ein bischen magnet von einem notebook. was wäre denn mit den ganzen leuten die den ganzen tag ihre geldtasche am tisch neben dem nb liegen haben, davon kanns nicht kommen. dass sich eine bankomatkarte entlaedt brauchts extrem viel magnetismus, ich würde da eher auf einen produktionsfehler der karte tippen. nicht einmal die diebstahltestgeräte von so manchen kaufhäusern schaffen es die karten zu entladen, also ist ein bisl macbook, und eine ein bis magnetische tresortüre schon sehr komisch.
     
  18. Garados

    Garados Alkmene

    Dabei seit:
    30.10.08
    Beiträge:
    30
    Also weil ich glaube du hast was falsch verstanden deshalb nochmal: Der Magnet von dem ich rede ist NICHT im Tresor zu finden.

    Das Macbook hat eingebaute Magneten. Zumindest 2 von denen bemerkt man recht schnell.

    1. Magnet: Am Netzteilanschluss des Macbooks. Dieses sich automatische Reinziehen ist Magnetkraft! Halt mal ne Büroklammer an den Netzteilanschluss und die wird auch reingezogen.

    2. Magnet: Wenn du das Macbook zumachst dann bleibts auch zu, obwohl kein mechanischer Verschluss betätigt wird. Da ist auch ein Magnet. Zu finden ist dieser am oberen Rand des aufgeklappten Displays (rechts und links neben der Kamera). Da kannste mal nen 5 Cent Stück hinhalten und das bleibt dir da haften!
     

Diese Seite empfehlen