1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Macbook Alu mit Mac OS und Win XP

Dieses Thema im Forum "Windows auf dem Mac" wurde erstellt von Kreator85, 23.04.09.

  1. Kreator85

    Kreator85 Golden Delicious

    Dabei seit:
    23.04.09
    Beiträge:
    10
    Hallo erstmal :)
    Ich habe jetzt schon einige Forenbeitraege durchgelesen und bin noch nicht zu einer guten Loesung gekommen, wie ich mein Macbook Alu, das ich mir neu gekauft habe, einrichten soll. Ich wuerde dabei Mac OS fuer Arbeiten (Uni) und Win XP fuer Games benoetigen. Dafuer stehen mir 120 GB Fesplatte zur Verfuegung. Meine Idee ware ca. 50 GB fuer Windows XP-Partition (NTFS), 30 GB Daten wie Musik, Filme (FAT 32) fuer Mac und Win und der Rest fuer eine 3. Partition fuer Mac OS.
    Nun zu meiner Fragen:
    1. Ist es ueberhaupt moeglich, mit Bootcamp 3 Partitionen zu erstellen. Ich koennte ja zuerst vom Mac OS aus 2 Partitionen erstellen (fuer Betriebssystem und Daten) und anschliessend eine weitere Partition fuer Win XP. Geht das?
    2. Habe gelesen, dass es z. B. problematisch ist, Win auf eine NTFS-formatierte Partition zu installieren? Geht das beim Macbook Alu (oder von was haengt es uerhaupt ab ob es geht oder nicht geht?)
    Vielen Dank schon mal fuer eure Antworten...
     
  2. GunBound

    GunBound Pohorka

    Dabei seit:
    23.06.05
    Beiträge:
    5.666
    1. Mit starken Einschränkungen. Es *ist* möglich, wenn du zuerst mit Boot Camp eine Partition erstellst, Windows installierst, überprüfst, ob alles funktioniert und erst dann mit dem Festplatten-Dienstprogramm eine dritte Partition einrichtest.
      Jegliche andere Methode geht in die Hose!
      Zudem müsstest du auf ein späteres Entfernen der Win-Partition verzichten (ausser du löschst die Datenpartition [die FAT-Formatierte] vorher mit dem FP-DP). Auch da sei wieder eine Warnung angebracht: Niemals mit Windows-/Linux-Tools oder dem Festplatten-Dienstprogramm dem Boot Camp ins Handwerk pfuschen!
    2. Wovon das abhängt? Von Microsoft. Du kannst auf einer Boot Camp-Partition ein Windows NTFS formatieren lassen. Versuche es einfach. Anscheinend sind die Ursachen für Fehlschläge noch unbekannt.
      Dabei daran denken, ein XP mit ServicePack 2 zu verwenden (eine CD mit ServicePack 1 oder gar keinem wäre eine Katastrophe für den Mac) und die Partition nachträglich nicht zu verändern! Wenn du sie vergrössern willst: Backup, alles entfernen (so dass nur noch die OS X-Partition da ist), mit Boot Camp eine grössere erstellen, Windows von der CD neu installieren und die Daten aus dem Backup manuell kopieren. Nix mit WinClone versuchen!
    Bin etwas übers Ziel hinausgeschossen, aber mit BC kann man nicht genug warnen.
     
  3. gugucom

    gugucom Spätblühender Taffetapfe

    Dabei seit:
    22.09.08
    Beiträge:
    2.772
    Der Vorredner hat Recht. Ergänzen sollte man noch, dass die Datenpartition zwischen OS X und Windows liegen muss. Dann muss man auch noch die Boot.ini Datei bei Windows XP ändern weil dort die Partitionsnummer von Windows festgelegt ist. Es gibt eine unsichtbare EFI Partition. Deshalb ändert sich die Partitionsnummer von Windows von 3 auf 4.

    Das Ganze ist zwar technisch möglich aber nicht empfehlenswert. Zwei Gründe:

    1. Bei OS X ist eine Trennung der Daten und des Programms nicht sinnvoll. Es macht viel mehr Sinn Backup und zentrale Daten auf einer Time Capsule oder einem NAS zu halten.

    2. Bootcamp und EFI Updates werden bei der Partitionsstruktur nicht mehr zuverlässig funktionieren. Wenn also mal was haariges mit dem OS X passiert und man ist auf ein saubere Partitionsstruktur angewiesen dann könnte das ins Auge gehen.

    Bootcamp Partitionen > 32 GB erfordern automatisch eine Formatierung mit NTFS. Dies klappt zwar in der Regel. Es gibt aber auch Situationen wo das nicht mehr geht. Es betrifft meist Systeme wo bereits eine Fehlinstallation mit Bootcamp passiert ist.

    Die sicherste Methode ist also Bootcamp mit 32 GB und FAT32 zu machen. Dann kann man später die Windows Partition zu NTFS konvertieren und ggf. auch vergrössern (Camptune, Winclone).
     
  4. GunBound

    GunBound Pohorka

    Dabei seit:
    23.06.05
    Beiträge:
    5.666
    Nein, eben nicht! Das wurde schon tausende Male geraten, aber soll angeblich Probleme mit sich ziehen!

    Siehe auch hier (Rasta hat meistens Recht, wenn es um solche Themen geht):
    http://www.apfeltalk.de/forum/p1176600.html

    Edit: Ok, du hast dort selbst das Update von WinClone genannt. Ich trau dem Braten trotzdem nicht (schliesslich kann WinClone herzlich wenig Einfluss auf die im Windows verankerten Angaben zur ursprünglichen Partition nehmen). Deshalb bleibe ich dabei: Finger weg von einer solchen Methode.
    Soll ich eines Besseren belehrt werden, wenn das nicht stimmt. Wäre mir relativ wichtig!
     
  5. gugucom

    gugucom Spätblühender Taffetapfe

    Dabei seit:
    22.09.08
    Beiträge:
    2.772
    Wenn du mehr wissen willst solltest du mal in der Dokumentation zu Winclone nachlesen. Da gab es am Anfang ein Problem mit der dynamischen Adressierung. Das Problem wurde jedoch gelöst und ich glaube nicht, dass Rastafari das je zur Kenntnis genommen hat.
     
  6. Kreator85

    Kreator85 Golden Delicious

    Dabei seit:
    23.04.09
    Beiträge:
    10
    Ok, vielen Dank für die Antworten. Ich werde es nun folgendermassen machen:
    32 GB FAT32 für Win XP mit Games
    128 GB für MAC OS (welches Format nimmt man am besten für MAC OS, hab keine Ahnung, weil ich bis jetzt nur Win benutzt habe).

    Nun habe ich aber noch eine externe Festplatte (320 GB) im NTFS-Format. Diese müsste ich ja dann in FAT32 umwandeln (geht die Umwandlung von NTFS in FAT32 bei MAC OS?), um von Win und Mac OS Dateien lesen und schreiben zu können. Einige Dateien auf der Platte sind aber grösser als 4GB - die könnte ich ja dann nicht mehr auf einer FAT32-Platte speichern. Könnte man eine externe Festplatte auch in zwei Partitionen eintellen mit verschiedenem Dateisystem (z. B. 200 GB FAT32 und 120 GB NTFS)?
     
  7. gugucom

    gugucom Spätblühender Taffetapfe

    Dabei seit:
    22.09.08
    Beiträge:
    2.772
    Die externe Platte lass mal am besten in NTFS. Wenn Du unbedingt von OS X dahin schreiben willst kannst Du ja NTFS 3G Treiber installieren. Zurück konvertieren nach FAT32 geht nicht. Da kann man nur neu Formatieren oder Partitionieren.

    Für OS X 10.5 benutzt man am besten HFS+ mit GUID Partitionstabelle. Das heisst dann Mac OS extended (journaled). Aber auf GUID Option achten!!
     
  8. Kreator85

    Kreator85 Golden Delicious

    Dabei seit:
    23.04.09
    Beiträge:
    10
    Kann die Daten auf der externen Festplatte löschen (da ich sie anderswo zwischenspeichern kann). Gibt es nun ein gutes Programm mit dem ich die Festplatte in zwei Partitionen unterteilen kann (eine NTFS und eine FAT32)? Geht das z. B. mit Partition Magic?
     
  9. gugucom

    gugucom Spätblühender Taffetapfe

    Dabei seit:
    22.09.08
    Beiträge:
    2.772
    Partition Magic wäre gut geeignet. Da brauchst Du dann auch nicht löschen. Allerdings geht das nur auf einer Dose und wenn ich es recht in Erinnerung habe auch nur mit internem Anschluss. Also mit USB nicht.
     

Diese Seite empfehlen