1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

MacBook Alu: DiplayPort->DVI->VGA

Dieses Thema im Forum "Mobil-Macs" wurde erstellt von oesches, 10.11.08.

  1. oesches

    oesches Cox Orange

    Dabei seit:
    13.10.08
    Beiträge:
    97
    Hallo,

    ich würde gerne an mein neues MacBook einen Beamer (VGA) und einen Monitor (DVI) anschließen - allerdings nicht gleichzeitig. Ich möchte mir allerdings ungern 2 Adapter für jeweils 29€ kaufen müssen. Ich habe noch massig DVI-to-VGA-Adapter herum liegen und wüsste gerne, ob es reicht, wenn ich mir den DP-to-DVI-Adapter kaufe und dann auf VGA mit einem weiteren Adapter verlänger oder ob das nicht klappt.
    Hat da jemand Erfahrung mit gemacht?

    Danke für Infos!
     
  2. Fizzie

    Fizzie Zuccalmaglios Renette

    Dabei seit:
    09.10.08
    Beiträge:
    255
    Nein das geht leider nicht.

    Der MiniDP->DVI Adapter ist nur ein DVI-D, d.h. er führt das analoge Signal nicht, das für den DVI->VGA Adapter notwendig wäre.
     
  3. quarx

    quarx Hadelner Sommerprinz

    Dabei seit:
    17.04.05
    Beiträge:
    8.541
    Apple möchte allerdings ungern auf 29€ Umsatz verzichten. ;)
    Dass die Adapter-Verkettung schon technisch scheitert, wurde bereits gesagt.
     
  4. Fizzie

    Fizzie Zuccalmaglios Renette

    Dabei seit:
    09.10.08
    Beiträge:
    255
    Dürfte übrigens nur bedingt an Apples "Geldgier" liegen... MiniDP ist ansich garnicht darauf ausgelegt ein Analoges Signal zu führen.. deshalb gibts natürlich die Pins dafür auch nicht...

    Wenn jetzt der MiniDP->VGA Adapter angesteckt wird, wird dieser erkannt und die eigendliche, digitale, Pinbelegung verworfen und dafür ein analoges Signal ausgegeben..

    Soll heißen: es ist technisch garnicht möglich gleichzeitig Digital und Analog auszugeben, wodurch auch dieser DVI->VGA Adapter nicht möglich ist.
     

Diese Seite empfehlen