1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Unsere jährliche Weihnachts-Banner-Aktion hat begonnen! Wir freuen uns auf viele, viele kreative Vorschläge.
    Mehr dazu könnt Ihr hier nachlesen: Weihnachtsbanner 2016

    Information ausblenden

MacBook Akku wird nicht mehr erkannt

Dieses Thema im Forum "Mobil-Macs" wurde erstellt von berryloui, 28.01.07.

  1. berryloui

    berryloui Boskop

    Dabei seit:
    18.05.06
    Beiträge:
    207
    Hallo,

    ich habe ein Macbook der ersten Generation (Direkt bei Release letzten Juni bestellt.)
    Ich hatte seither fast keien Probleme damit. Die letzte Woche habe ich es garnicht benutzt und es lag im Schrank (Im Ruhezustand)

    Gestern abends habe ich es ans Netz gehängt um den Akku zu laden.
    Gerade eben wollte ich es dann ohne Netzkabel hochfahren und habe mich gewundert warum es nicht hochfährt.

    Mit angestecktem Netzkabel ist es dann ohne Probleme hochgefahren. In MacOS X wird aber angezeigt: "Keine Batterien vorhanden". Wenn ich das Netzkabel zieh ist sofort alles aus.

    Habe den Akku nun schon 100 mal rein und raus gemacht. Hilft leider nichts. Was kann da passiert sein? Hatte jemand von euch schon dieses Problem?
     
  2. TreoFrank

    TreoFrank Gloster

    Dabei seit:
    30.05.06
    Beiträge:
    61
    Akku defekt? Scheint sich zu häufen!
     
  3. abulafia

    abulafia Finkenwerder Herbstprinz

    Dabei seit:
    01.06.06
    Beiträge:
    471
    bei mir gleiches Problem. Apple tauscht aus.
     
  4. Haley

    Haley Carola

    Dabei seit:
    10.10.06
    Beiträge:
    111
    ja, habe ich, sogar 3 mal :)

    geh zu einem apple händler und lass den akku dort austauschen oder ruf beim apple an und lass dir einen neuen per post zuschicken.
     
  5. metatron

    metatron Macoun

    Dabei seit:
    22.07.06
    Beiträge:
    120
    Also ich hab den Artikel über die Suche gefunden und denke mal so halb passt mein Anliegen hier rein.

    Geschichte (evtl. nicht wichtig): Heute morgen ist mein MacBook 2 GHz Core Duo immer in den Ruhezustand gegangen und zwar in sehr kurzen Abständen, am Ende eigentlich jede Sekunde. Man konnte es immer durch mehrmaliges Drücken der Spacetaste für eine Sekunde aufwecken. Runterfahren und Neustarten hat nichts gebracht. Das Verhalten war mit und ohne Akku gleich.
    Dann hab ich etwas die Suche bemüht und fand einen Tipp mit Akku raus, Ein-Aus-Taste lange halte, Apfel-Alt-R-P halten, einschalten, einige Gongs abwarten, hochfahren. Gesagt, getan und nun läuft es wieder "normal" (bis jetzt). Erster Schock überwunden (muss am Dienstag eine Arbeit fertig haben, die ich schon verloren sah).

    Jetzt zum aktuellen noch verbliebenen Problem:

    Der Akku wird nicht erkannt. Die Akkuanzeige zeigt ein x in der Batterie. Wenn ich das MacBook runterfahre und den Akku rausnehme und neu hochfahre wird der Akku kurz erkannt, allerdings mit 0 % Ladestand. Nach ca. 30 Sekunden schaltet die Anzeige dann wieder auf x. Ein PMU-Reset (?) hat nichts gebracht, vorausgesetzt ich habe es richtig gemacht. War auf der Appleseite und dort stand Akku raus, 5 Sekunden Powerschalter, Akku rein, hochfahren.
    Das Lämpchen am Stecker am MacBook leuchtet orange, wie wenn der Akku aufgeladen wird.

    Ich bin jetzt etwas ratlos. Das komische Verhalten von heute morgen dürfte ja nichts mit dem Akku zu tun haben, da es mit oder ohne Akku gleich war. Und dass nun zufällig der Akku kaputt geht zur gleichen Zeit ?

    Gibts noch einen Tipp/Trick den ich nicht gefunden habe ?

    Oder hiflt nur ein Akkuaustausch ? Ansonsten habe ich mein MacBook vom Mediamarkt (hatten sich deutlich zu meinen Gunsten im Preis verschrieben so dass ich gegen meinen Willen dort einfach zuschlagen musste) im Sommer letzten Jahres erstanden. Soweit ich es verstanden habe kann ich trotzdem in jedes Apple-Service-Center. Auf der Appleseite hab ich allerdings nirgends Adressen gefunden (Frankfurt am Main).

    Bin für jeden Tipp dankbar.


    /// Nachtrag:

    1. Einen Service Point um die Ecke hab ich gefunden ;)...

    2. Der Akku wird immer noch nicht erkannt, allerdings hab ich einfach mal den Stromstecker gezogen und was ist ? Das MacBook läuft einfach weiter im Akkubetrieb. Klicke ich oben auf das Batteriesymbol steht da zwar weiterhin keine Batterien vorhanden, allerdings steht auch da Stromversorgung: Batterie ! Im System Profiler ist auch keine Batterie aufgeführt.

    Muss ich das jetzt vestehen und ist es evtl. doch ne Softwaresache und der Akku geht noch ?

    Mittlerweile ist es auch so, dass bei gekapptem Stromkabel die Batterieanzeige auf 0 % steht, erneuter PMU-Reset ändert nichts. Wenn es auf 0 % steht wird die Batterie auch im Systemprofiler erkannt, aber ohne Ladezyklen usw. (0). Und ich kann auch ohne Stromkabel neu starten. Fahre ich allerdings herunter, kann ich nicht mehr ohne Kabel starten.
     
    #5 metatron, 03.02.07
    Zuletzt bearbeitet: 03.02.07
  6. metatron

    metatron Macoun

    Dabei seit:
    22.07.06
    Beiträge:
    120
    Update: War beim supernetten, kompetenten Servicepoint. MacBook einen Abend dagelassen => Diagnose: Logicboard muss getauscht werden.

    Jetzt warte ich dass es ankommt und muss nur weitere 5 Stunden auf mein Book verzichten.

    Sehr guter und unproblematischer Service.
     
  7. angelone

    angelone Dülmener Rosenapfel

    Dabei seit:
    02.05.04
    Beiträge:
    1.674
    hab das selbe problem

    ...seid dem logicboard tausch vor zwei tagen
    habs mbp zurückbekommen und es liess sich nicht mehr ohne netzteil dran starten
    "keine batterien vorhanden"


    das problem ist folgendes:
    der akku wurde tiefentladen.
    der geht dann in nen stromsparmodus und wird vom system dann nicht mehr erkannt.
    merkt man daran, dass die ladestands LED am akku beim taste drücken schnell flackert.

    problem is jetzt: akku rein/raus und pmu reset bringen nix.
    akku wird ums verrecken nit erkannt.
    sollte er aber nach neu einbauen und pmu reset.

    das kotzt mich jetzt etwas an.
    hat noch wer ne idee?

    /edit
    ich ruf nächste woche nochma beim service an.

    ausserdem hol ich mir direkt ne neue batterie :)
    https://support.apple.com/macbookpro15/batteryexchange/index.html
    hab so ne lebensgefährliche

    aber nicht, dass die da beim austauschen n kabel vergessen haben, und die batterie kann gar nimmer geladen werden und wird nimmer erkannt, weil die keine verbindung zum rest vom rechner hat...
    man eiss ja nie
     
    #7 angelone, 17.02.07
    Zuletzt bearbeitet: 17.02.07
  8. angelone

    angelone Dülmener Rosenapfel

    Dabei seit:
    02.05.04
    Beiträge:
    1.674
    *bump*
    grade ist der neue akku gekommen.

    wird erkannt und lädt astrein.
     
  9. AngOr

    AngOr Gast

    Selbes problem.. MacBook mehrere Tage mal nicht benutzt und einfach mal laufen gelassen bis der Saft alle war..
    Akkukontrollleuchte flackert, Symbol mit nem X drinnen.
    Langsam aber sicher hab ich ein GANZ Großes Entschuldigungspäckchen von Apple verdient!
    Wird die 8. Reklamation.

    AngOr
     
  10. 2tes mal

    Hmm kenne ich. Nun schon der zweite Akku der mich im Stich lässt. :(
     
  11. ^MoLoToV^

    ^MoLoToV^ Cripps Pink

    Dabei seit:
    22.09.06
    Beiträge:
    153
    Selbe bei mir, hab soeben den zweiten Ersatzakku bestellt.
    Jedesmal nachdem die Kiste mal ein bis zwei Tage ohne Spannungsversorgung war wird er nicht mehr erkannt x.
    Das kanns nicht sein oder? Auch das es zu diesem Problem keine öffentliche Stellungnahme von Apple zu diesem Problem gibt, ist mir völlig unklar.
    Scheint mir nämlich nen ziemlich dicker Bug zu sein.

    MfG MoLo
     
  12. AngOr

    AngOr Gast

    Moin MoLo

    Kannst du bitte sagen wie ich schnell den Akku wieder testen kann, "sollte ich meinen" Ersatzakku die Tage bekommen.

    Wenn ich es richtig verstehe.. Akku voll > Akku leer machen > mehrere Tage liegen lassen > Akku tot
    ??????

    Meine Garantie ist die nächsten "Tage" vorbei und da will ich vorher nicht in so eine Falle tappen.


    AngOr
     
  13. hosja

    hosja Wiltshire

    Dabei seit:
    23.03.07
    Beiträge:
    4.275
    Hallo,

    bei mir wurde der MacBook-Akku auch nach drei Monaten einfach nicht mehr geladen.
    Ich habe dann im Rahmen der Garantie einen neuen vom Fachhändler bekommen.

    Bye hosja
     
  14. Randolph34

    Randolph34 Rheinischer Krummstiel

    Dabei seit:
    09.08.05
    Beiträge:
    381
    Hi zusammen,

    auch von meiner Seite ein kurzes Update zu dem Problem.

    Akku war 1-2 Wochen nicht am Netz. MacBook ausgeschaltet. Seither ist der Akku tot und wird nicht mehr erkannt.

    Bei Apple angerufen, ich bekomme einen neuen Akku. Meiner wurde schon mal getauscht, aber das war vor weniger als 12 Monaten, also noch Garantie (die beim MacBook schon abgelaufen ist).
    Gecheckt wurde nur, ob ich das aktuelle Mac OS drauf hab und ob ich das Battery Update installiert hab. Und die üblichen PMU-Reset-Geschichten usw.

    Grüße Randolph
     
  15. Randolph34

    Randolph34 Rheinischer Krummstiel

    Dabei seit:
    09.08.05
    Beiträge:
    381
    Gleich noch ein Update hinterher weil ich grad begeistert bin vom Apple Service.

    Der UPS-Mann hat heute in weniger als 24 Stunden meinen neuen Akku abgeliefert. Das nenn ich mal Service.
    Jetzt noch schnell den alten zurückschicken, damit die mir nix belasten... :eek:

    Ciao Randolph
     
  16. dr.mac

    dr.mac Normande

    Dabei seit:
    13.07.06
    Beiträge:
    581
    Akku(lant)

    Apple war sehr kulant,

    habe heute einen neuen Akku über Gravis erhalten. Da dieser wie bereits durch Euch beschrieben nicht mehr erkannt wurde.

    Zuvor habe ich mit mit Apple telefoniert. Bereits am Tel. wurde ein Austausch entschieden.

    Super! Bearbeitungszeit (abgeben und abholen) = zwei Tage!
     
  17. ckcool

    ckcool Elstar

    Dabei seit:
    21.07.06
    Beiträge:
    72
    Ich habe das gleiche Problem, nur das meien Akkukontrollleuchten NICHT flackern, also mit meinem Akku passiert rein gar nichts...
    Ich habe grade bei Apple angerufen und die Tante hat mir gesagt, dass ich mal zu nem Service Partner soll, weil die Hardware Garantie abgelaufen ist sei. Ich verstehe das nicht, wo ist bitte schön der Unterschied zwischen der 1 Jahres Hardware Garantie und der gesetzlich vorgeschriebenen 2 Jahres Gewährleistung?
    Weil ich habe wenig Lust mir einen neuen Akku kaufen zu müssen. Weiß jemand da den ungefähren Preis?
    Ich denke mal ich werde dann zu Gravis latschen und denen mein Book mal präsentieren... Hoffe das geht wieder in Ordnung :(
     
  18. casperosx

    casperosx Starking

    Dabei seit:
    15.03.05
    Beiträge:
    214
    Hatte bzw. habe das gleiche problem wie ckcool mein macbook ist nun bei meinem Service Provider vor Ort (seit geschlagenen 2 Wochen) und ich warte .... und warte ...

    werd noch ganz wahnsinnig ..
     
  19. casperosx

    casperosx Starking

    Dabei seit:
    15.03.05
    Beiträge:
    214
    Gibts hier noch keine Lösung von Apple ?? bei mir ist das Problem auch schon zum 2. Mal aufgetreten ...
    Das kann doch nicht sein, dass jedesmal der Akku getauscht wird.

    Was mach ich denn dann nach Ablauf des APP ??
     
  20. ckcool

    ckcool Elstar

    Dabei seit:
    21.07.06
    Beiträge:
    72
    Also bei der Apple Hotline hat die Tante mir gesagt, dass ich nen neuen Accu kaufen müsste.
    Bei Gravis hat der Typ mir gesagt, dass Apple da eine erweiterte Garantie anbietet und ich gar nichts zahlen müsste und Gravis das kostenlos austauscht und er meinte noch, dass die bei der Hotline meist keine AHnung haben und das Problem bei den neuen Accus nicht mehr auftrit.
    Also nach Gravis hin austauschen lassen und freuen :)
     

Diese Seite empfehlen