1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

MacBook Akku spinnt total

Dieses Thema im Forum "Mobil-Macs" wurde erstellt von madmax99, 08.12.07.

  1. madmax99

    madmax99 Boskop

    Dabei seit:
    01.02.06
    Beiträge:
    213
    Hallo,

    hab jetzt schon durch das Forum gesucht, mir wurde jedoch nicht wirklich geholfen.
    Hab mein MacBook jetzt seit 20 Monaten (nach CoconutBattery). Ne zeitlang hatte ich das Problem, dass mein MacBook automatisch bei 20 oder 30 % der Akkukapazität schon ausschaltet- nichmal in den Ruhezustand geht sondern einfach ausschaltet. Oft gingen hier wichtige Daten verloren- dann hab ich den Updater von Apple geladen und für ein paar Wochen war alles wieder ok. Seit 2 Wochen hab ich jetzt dieses Problem erneut.

    Nen neuen Updater gibts nich und selbst das Kalibrieren des Akkus bringts irgendwie nich.
    Seit heute spinnt sogar meine Anzeige am MacBook- im 3 sec Wechsel zeigt sie mir entweder (Geladen) oder 97 % an. Das Lämpchen am Netzteil wechselt auch von grün zu rot und wieder zu grün.
    Hab keine Ahnung was ich dasgegen machen soll.

    Übrigens:
    Coconut Battery zeigt mir an dass meine Current Battery Capacity bei 71 % liegt- 3738 mAh von 5200 mAh - soll das jetzt heißen dass ich allgemein meinen Akku nur noch zu knapp zwei drittel aufladen kann?????

    Dank + Gruß
    madmax99
     
  2. Xardas

    Xardas Luxemburger Triumph

    Dabei seit:
    23.06.06
    Beiträge:
    497
    Das Problem habe ich auch mit meinem MBP, und bis jetzt ist meines Wissens nach noch keine Lösung hierfür bekannt. Am wahrscheinlichsten ist, dass der Akku kaputt ist.

    Noch eine kleine Frage: Nutzt du Leopard auf dem MB? Mir ist das Problem das erste Mal nach dem Update aufgefallen, und danach bestand es auch noch unter einem von ner externen gebooteten Tiger. Hatte also das Gefühl, dass das Update da irgendwas zerstört hat... kann aber auch Unsinn sein, da es auch Betroffene mit 10.4.11 gibt.


    MfG Xardas
     
  3. Jacobbs

    Jacobbs Erdapfel

    Dabei seit:
    08.12.07
    Beiträge:
    2
    Frechheit vom Mac Support und Akkuproblem

    Habe dasselbe Problem wie o.g. mit meinem MacBook und habe gestern mit den Leuten vom Support gesprochen (20 Minuten Wartezeit).
    Mein MB ist jetzt 11/2 alt und schaltet sich bei einer Ladung von 18% ohne Vorwarnung aus.

    Zur Antwort bekam ich das man bei einem so "alten" MacBook damit rechnen muss das man nur noch 2 Stunden mit einem vollen Akku arbeiten kann und dieses Problem damit normal ist.
    Es könnte aber auch sein das ein schweres Problem bestehe und das Logicboard defekt sei.
    Verstehe von Technik eigentlich nichts bin jetzt aber seit dem LC 475 dabei und hatte 4 Laptops von Apple und bei keinem so ein Problem.
    Wie soll man diese Aussage werten. Habe mich übrigens von der Supportmitarbeiterin zum "Abteilungsleiter" verbinden lassen.
    Hat auch nichts genutzt und auf Kulanz zu hoffen ist scheinbar vergebens.
    Wäre ich nicht so verliebt in meine Macs würde ich mir beim nächsten mal so ein billiges Teil von einem Discounter holen.
     
  4. makra

    makra Meraner

    Dabei seit:
    03.01.06
    Beiträge:
    229
    Bin seit dem LC II dabei. ;)

    Hatte dieses Problem immer, als ich das 3400c mit einer Batterie, die eigentlich für das 5300 vorgesehen war, betrieben habe (also NiMH statt Li-Ion). Warum sage ich das? Klingt für mich so, als verhalte sich Dein Akku ebenfalls nicht so, wie das MB das meint, erwarten zu dürfen.

    Gruß, Martin
     

Diese Seite empfehlen