1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Unsere jährliche Weihnachts-Banner-Aktion hat begonnen! Wir freuen uns auf viele, viele kreative Vorschläge.
    Mehr dazu könnt Ihr hier nachlesen: Weihnachtsbanner 2016

    Information ausblenden

macbook akku -11% ?

Dieses Thema im Forum "Mobil-Macs" wurde erstellt von amarok, 25.12.06.

  1. amarok

    amarok Galloway Pepping

    Dabei seit:
    24.12.04
    Beiträge:
    1.357
    Der Akku meines Macbooks hat nun nach 7 Monaten nur noch 89% Kapazität das sind 4651mAh. (und ich hab erst 47 Ladezyklen, etwas wenig aber ich hab das Gerät zuhause meistens am Strom hängen und nimms nur ab und zu mal mit wenn ich's eben Unterwegs in der Schule oder für die Arbeit benötige)

    Ich dachte mir das sei die Folge davon dass ich den Akku länger nicht kalibriert habe. Doch nach dem Kalibrieren hat sich an der Kapazität nichts geändert.

    Ist das normal? Habe ich Vielleicht falsch kalibriert? Seltsamerweise ging das Macbook einfach aus als der Akku noch bei etwa 10% Stand. Normalerweise sollte es doch etwa bei 1 oder 0% schlafen gehen.

    Nochmal kalibrieren?
     
  2. Mbblack

    Mbblack Reinette de Champagne

    Dabei seit:
    17.10.06
    Beiträge:
    418
    Also nach 7 Monaten finde ich es doch normal wenn der Akku um 11% abnimmt. Und wenn du das Book eh nicht so oft strom nimmst, ist es doch auch kein problem, oder?
    Ob der Wert wirklich normal kann ich dir nicht sagen, da ich mein MacBook erst seit3 Tagen besitze, aber ich, an deiner Stelle, würde mich da nicht verrückt machen.:)
    mfg mbblack
     
  3. MaChris

    MaChris Rheinischer Winterrambour

    Dabei seit:
    25.07.06
    Beiträge:
    924
    Was die Anzeige der Akku-Kapazität oder den Gesundheitszustand anbelangt, bin ich bei Programmen wie iStatPro oder coconutBattery immer skeptisch. Aber irgendworan muss man sich ja orientieren. :)

    Probiere doch mal folgendes aus: Arbeite im Batterie/Akkumodus solange, bis die Meldungen kommen, dass nur noch mit Reservestrom gearbeitet wird und das MacBook von alleine ausgeht, und sich nicht mehr einschalten lässt.

    In diesem Status das MacBook ca. 5 Stunden belassen - oder gleich über Nacht.

    Im Anschluss das MacBook laden und nach Erreichen der 100%-Marke noch für weitere 2 Stunden am Netz lassen und dann die Akkuanzeige noch mal prüfen.

    Ggf. diese Prozedur noch ein Mal wiederholen.
     
  4. amarok

    amarok Galloway Pepping

    Dabei seit:
    24.12.04
    Beiträge:
    1.357
    mh das seltsame ist ja vorallem dass das macbook eben diese meldung nicht bringt sondern einfach ausgeht bei ca 10% rest akku leistung. =(
     
  5. MaChris

    MaChris Rheinischer Winterrambour

    Dabei seit:
    25.07.06
    Beiträge:
    924
    Das habe ich schon verstanden. :)

    Aber probier' es mal wie beschrieben und poste dann hier im Forum, ob und was es gebracht hat.
     
  6. lupulo

    lupulo Idared

    Dabei seit:
    22.08.06
    Beiträge:
    28
    komische Akkuanzeige

    Hallo Amarok,

    hast Du das Problem schon gelöst? Bei mir ist jetzt zweimal genau das gleiche passiert. Keine Warnung über den Batteriezustand und zack einfach aus.

    Komischer Weise zeigt bei mir der Batteriestatus weder Zeit noch Prozente an, selbst nach mehreren Neustarts und nach so einem Apple-Alt-P-R-Reset nicht, von dem ich gelesen habe. In der Batterieanzeige ist nur ein Kreuz drin, egal ob mit Netzstrom oder ohne.

    Hatt jemand spontan eine Idee was ich als ziemlicher Mac-Neuling da falsch eingestellt haben könnte? (MB, 12", 2GHz, MacOsX 10.4.8)


    Hab auch den Eindruck, daß das Lämpchen am Netzstecker gar nicht mehr grün wird. Werde heute Nacht mal kalibrieren, weil ich den Rechner tagsüber brauche.

    Etwas hilflos:
    Katharina
     
  7. .mac

    .mac Gast

    Vielleicht hilft ein PMU Reset: Akku rausnehmen, Startknopf ca. 10 Sekunden gedrückt halten (Es passiert nichts).
     
  8. lupulo

    lupulo Idared

    Dabei seit:
    22.08.06
    Beiträge:
    28

    ... nicht nur vielleicht, sondern tatsächlich! Hab ja gehört, daß die Lösungen bei Mac immer einfach sind, aber so einfach ... komm mir ja fast ein bißchen dumm vor :eek:

    Jetzt funktioniert die Anzeige und heute Abend schau ich dann, ob die Reservebatterie-Warnung auch wieder kommt.

    Vielen, vielen Dank auf jeden Fall! Konnte mich gar nicht mehr aufs Arbeiten konzentrieren, sondern hab alle paar Minuten auf die Anzeige geguckt, als ob ich da telepathisch was hätte ausrichten können!

    Schönen Dreikönigstag wünscht
    Katharina
     
  9. .mac

    .mac Gast

    Freut mich, viel Spaß weiterhin :)
     
  10. lupulo

    lupulo Idared

    Dabei seit:
    22.08.06
    Beiträge:
    28
    Nachtrag:

    Also Lämpchen leuchtet auch wieder grün und gewarnt werde ich auch wieder, wenn der Ladezustand sich dem kritischen Ende nähert.

    Bin also rundum glücklich :)
     
  11. Fastjack

    Fastjack Gast

    Hi!

    Mein MB-Akku hat sich eigentlich recht lange friedlich verhalten. Auf einmal war dann aber grundsaetzlich bei 30% Ende. Zack! Aus! Schluss! Keine Warnung. Nichts. Das fand ich dann schon recht dreist. Auch PMU-Reset, SMC Update etc. brachten keine Besserung. Hab dann bei Apple angerufen und hatte am naechsten (!) Tag einen nigelnagelneuen Akku auf dem Tisch liegen. Seitdem laeuft wieder alles wie es soll und ich hoffe, dass der neue Akku etwas mehr als 50 Ladezyklen durchhaelt. Ich kann Euch also nur empfehlen, wenn das auftritt, sofort bei Apple anrufen und einen neuen Akku verlangen.

    cu FJ
     

Diese Seite empfehlen