• Apfeltalk ändert einen Teil seiner Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB), das Löschen von Useraccounts betreffend.
    Näheres könnt Ihr hier nachlesen: AGB-Änderung
  • Das Monatsmotto Juli lautet -- Kitsch as Kitsch can -- Jeder von Euch kann dafür ganz individuell bestimmen, was für ihn Kitsch ist und ein Foto davon einsenden. Macht mit, traut Euch! --> Klick

Jan Gruber

Chefredakteur Magazin und Podcasts
AT Administration
AT Redaktion
Registriert
01.11.16
Beiträge
15.015
MacBook-Air-M3-Marketing-4-700x400.jpg


Jan Gruber
Apple hat mit seinen neuesten Modellen, dem MacBook Pro M3 und dem MacBook Air M3, eine bedeutende Innovation eingeführt: Eine spezielle Eloxal-Versiegelung, die insbesondere bei der Farbvariante „Mitternacht“ Fingerabdrücke deutlich reduzieren soll.

Das dunkle Finish der „Mitternacht“- und „Space Schwarz“-Varianten hat traditionell dazu geneigt, Fingerabdrücke und Flecken sichtbarer zu machen. Mit der Einführung der neuen Eloxal-Versiegelung setzt Apple jedoch einen neuen Standard. Diese unsichtbare Schutzschicht bietet einen effektiven Schutz gegen die Ansammlung von Fingerabdrücken und verbessert so die Haptik sowie das visuelle Erscheinungsbild der Geräte.

Eloxal-Versiegelung: Bedeutung für Nutzer:innen​


Für Nutzer:innen bedeutet diese Innovation nicht nur eine ästhetische Aufwertung ihrer Geräte, sondern auch eine praktische Verbesserung der alltäglichen Nutzung. Die Pflege und Reinigung der Geräteoberflächen wird vereinfacht, was insbesondere bei intensivem Gebrauch einen merklichen Unterschied macht. Die reduzierte Sichtbarkeit von Fingerabdrücken trägt dazu bei, dass das MacBook länger neu und unberührt aussieht.

Die Einführung der Eloxal-Versiegelung bei den MacBook Air M3 könnte die Kritik von Nutzer:innen deutlich senken. Bisher war das dunkle MacBook Air massiv anfällig für Fingerabdrücke. Auch in unserer eigenen Nutzung wird das als herber Nachteil empfunden.

Via Apple

Den Artikel im Magazin lesen.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reaktionen: TomTrader

MichaNbg

Graue Herbstrenette
Registriert
17.10.16
Beiträge
8.175
Nice.

Wichtiger wäre aber mal, dass die Tasten nicht gar so schnell abgenutzt aussähen… dauert nur wenige Wochen Arbeit, bis bei den MBP die Tastenoberflächen „glattpoliert“ aussehen. Wenn unter Kollegen ein Kritikpunkt bzgl. „Material“ beim MBP genannt wird, dann dieser.

Noch vor den messerscharfen Kanten, die sich vor allem beim 14“ Modell in die Handballen schneiden.
 

fLuP

Westfälische Tiefblüte
Registriert
15.06.13
Beiträge
1.068
Da bin ich mal gespannt wie sich das macht.

Mein M2 Air in Mitternacht sieht oft einfach schäppig aus.