MacBook Air - Apple Care Protection und nur Probleme

Dieses Thema im Forum "Mobil-Macs" wurde erstellt von xable81, 16.10.10.

  1. xable81

    xable81 Braeburn

    Dabei seit:
    23.04.09
    Beiträge:
    44
    Guten Abend,

    ich habe eine Frage in die Runde, weil ich so langsam am verzweifeln bin.

    Hintergrund der Geschichte ist, dass ich mir ein gebrauchtes MacBook Air zugelegt habe, welches zunächst in einem tadellosen Zustand war und bis auf die Probleme, die ich gleich beschreibe auch noch in diesem ist.

    Das MBA ist inzwischen etwa 25 Monate alt, besitzt aber (und das war auch für mich ein guter Grund für den Gebrauchtkauf) noch Apple Care Protection Plan bis einschließlich September 2011.

    Das Dilemma fing im Januar an, als das erste Mal die Festplatte den Dienst versagte mit dem Hinweis "Smart-Status: Ausfall". Okay dachte ich mir, kann alles mal passieren, also mittels APP die Platte tauschen lassen und weiter ging es.

    Ich muss dazu sagen, dass ich das MBA fast nur zuhause im HomeOffice nutze und sehr pfleglich behandle. Stürze o.ä. hat es noch nicht überstehen müssen. Ich behüte es wie meinen Augapfel.

    Im Juni nun gab es erneut einen Festplattenausfall...gleiches Symthome, gleiches Ergebnis. Die Festplatte musste getauscht werden. Zu allem Überfluss war die Platte im Apple-Store Frankfurt nicht gleich verfügbar und ich konnte das MBA über 1,5 Wochen nicht nutzen. Kann natürlich auch alles mal passieren und hält sich sicherlich noch im Rahmen, wenn man den Zeitrahmen mit anderen Herstellern vergleicht.

    Nach der Reparatur setzte ich mich sofort an die Neuinstallation des Ganzen und musste nach 2 weiteren Tagen feststellen, dass die Festplatte schon wieder "Smart-Status: Ausfall" meldete.

    Wie in den vorhergehenden Fällen, war sie natürlich verdammt langsam, an ein normales Arbeiten mit dem Gerät war nicht mehr zu denken.

    Also wieder in den Apple-Store, Probleme erneut geschildert, auf die Dringlichkeit hingewiesen etc. etc.. Eine Alternative zum Festplattentausch oder ein Leihgerät wollte man mir nicht zur Verfügung stellen. Es sollte wieder einmal nur die Festplatte getauscht und das Gerät erneut überprüft werden.

    Doch auch diesmal gab es Probleme die Festplatte zu bekommen, so dass mein Gerät insgesamt 3 Wochen weg war und mir nicht zur Verfügung stand.

    Zwar bekam ich das Gerät dann nach 3 Wochen irgendwann zurück, aber damit war für den Apple-Store die Sache auch erledigt.

    Gott sei Dank hielt das Gerät dieses Mal nun länger und ich konnte es seit Juli uneingeschränkt nutzen. Wohl gemerkt nutze ich es nur für Office-Tätigkeiten und Internet-Aktivitäten im beruflichen Umfeld.

    Letzte Woche Mittwoch aber erhielt ich, nun zum 4. Mal, die Meldung "Smart-Status: Ausfall". Meine Begeisterung darüber brauche ich sicherlich nicht zu beschreiben. Zwar greift der APP auch diesmal, aber allein der Zeitaufwand ist mir einfach zuviel des Guten.

    Mittwoch Abend wollte ich dann gleich einen Termin online vereinbaren...der nächste Verfügbare war...Montag...5 Tage später...eine Katastrophe, zumal das Gerät ja dann auch nicht gleich funktionieren wird. Also bin ich nach der getätigten Terminierung trotzdem in den Apple-Store und wurde auf Grund der Auslastung gebeten wieder zu gehen, man könne mir nicht helfen, es sei denn ich würde 3-4 Stunden Wartezeit in Kauf nehmen.

    Vielleicht sehe ich das Ganze ja etwas zu eng, aber wie seht ihr das...das Gerät hat seinerzeit inkl. APP knapp 2.000,-€ gekostet, da darf man doch auch einen gewissen Support erwarten. Darüber hinaus, kann ich es nicht nachvollziehen, dass binnen 10 Monaten vier Mal die Festplatte den Dienst versagt und crasht.

    Parallel habe ich mit Apple telefoniert, mit einem Herrn von APP. Der riet mir im Apple-Store nochmals den Sachverhalt zu schildern und meinte, dass es ggf. üblich sei nach dem dritten Support das Gerät sogar gegen ein Neugerät zu tauschen.

    Hat diesbezüglich jemand von euch bereits Erfahrungen gesammelt? Ich sehe das fast als meine letzte Chance an, dauerhaft vernünftig mit dem MBA zu arbeiten. Denn selbst wenn wieder ein Tausch der Platte vorgenommen wird, muss ich doch bei der Vorgeschichte damit rechnen, dass mir die nächsten Ausfälle nicht erspart bleiben.

    Habe ich da irgendeine Chance eurer Meinung nach, vor allem weil das Gerät bereis über 2 Jahre alt ist? Kann mir jemand ggf. noch gute Tipps zur Vorbereitung auf den Termin am Montag geben?

    Ich will nur endlich vernünftig damit arbeiten und nicht ständig wochenlange Ausfälle erleiden. Zumal mir das Gerät u.a. auch mitten in einer Präsentation vor einem Kunden ausgestiegen ist. Das war nicht nur peinlich, sondern führte auch dazu, dass das Gespräch beendet war.

    Ich danke euch vielmals im Voraus für Eure Meinung, Erfahrungsberichte und Hilfe
    Euer xable81

    Hier nochmal kurz die technischen Daten:

    MacBook Air, 1,6 Ghz, 2 GB RAM, 80 GB P-ATA Festplatte von Samsung
     
  2. archibald

    archibald Kaiser Wilhelm

    Dabei seit:
    30.08.10
    Beiträge:
    178
    ...

    Hallo,
    das klingt nach einem wirklich komischen Fall. Bisher ist mir nur eine Festplatte kaputt gegangen. Das war 2008 nach 7 Jahren Benutzung und rumtragen eines Desktop PCs. Ich kann mir nicht vorstellen das die Festplatten sooft in deinem Air versagen. Ich würde an deiner Stelle auch den Tausch des MBA verlangen. Es kann ja nicht sein das du ein bis zweimal pro Jahr zu Apple rennst, nur weil deine Festplatte mal wieder hopps geht. Mir klingt das ja schon mehr nach einem Fehler des Logicboards, da so eine Festplatte eigentlich sehr viel mitmacht. Verlange den Austausch und gebe die Informationen des Apple Supports weiter. Es kann nicht normal sein, dass die Festplatte ständig aussetzt. Der Fehler liegt woanders, als in der Harddisk.
    Viel Glück.
    mfg archibald
     
  3. Greensun

    Greensun Grahams Jubiläumsapfel

    Dabei seit:
    03.06.10
    Beiträge:
    104
    Also, ich kann mir auch nicht vorstellen das es an den Festplatten liegt, da liegt der Fehler irgendwo davor. Irgend ein Bauteil was die Festplatte ansteuert oder so. Wenn es Soviel Ausfälle bei den HDD beim MBA gäbe wie bei dir da gäbe es bestimmt einige Threats hier im Forum über diese Sache, genau wie beim 27" er wegen dem Gelbstich.
    Vielleicht wäre es sinnvoll, auch wenns wirklich etwas länger dauert: Lass dein MBA reparieren und dann mal einige Tage von denen im Dauertest laufen. Oder frage die mal, wieviel Kunden sie haben mit dem gleichen Problem beim MBA. Ich bin fest davon überzeugt das deine Festplatten vom Controller zerschossen werden.
     
  4. xable81

    xable81 Braeburn

    Dabei seit:
    23.04.09
    Beiträge:
    44
    ich glaube ihr könntet Recht haben, dass es definitiv nicht an der platte hängt. ich kann mir auch nicht vorstellen, dass die ständig fehlerhaft oder mangelhaft sind.

    um einen intensiven test hatte ich die letzten beiden male bereits gebeten. angeblich konnte man nichts feststellen.

    und von großen problemen bei mba-festplatten konnte ich tatsächlich auch nicht wirklich etwas im netz oder hier im forum finden.
     
  5. Spot710

    Spot710 Empire

    Dabei seit:
    23.06.09
    Beiträge:
    85
    Hallo,

    in der Regel musst du dem Händler drei Mal das Recht auf Nacherfüllung gewähren. Dann wenn es dann nicht funktioniert, hast du das Recht auf ein Neugerät.

    Wichtig: Es muss der gleiche Fehler sein. Sollte also bei dir kein Problem sein.


    Gruß,

    Rene
     
  6. breze28

    breze28 Halberstädter Jungfernapfel

    Dabei seit:
    25.12.09
    Beiträge:
    3.855
    @Spot710
    Wenn es innerhalb der Gewährleistungsfrist von 2 Jahren wäre.
     
  7. xable81

    xable81 Braeburn

    Dabei seit:
    23.04.09
    Beiträge:
    44
    Du meinst also,dass die Chancen eher schlecht stehen,weil es über 2 Jahre alt ist, trotz APP?
     
  8. xable81

    xable81 Braeburn

    Dabei seit:
    23.04.09
    Beiträge:
    44
    So, der Termin ist inzwischen rum, über 50 Minuten Diskussion mit den netten Apple-Technikern sowie dem zuständigen Store-Manager brachten leider wieder nur das Ergebnis, dass die Festplatte nun zum 4.Mal getauscht wird.

    Und da es sich um ein nicht so übliches Modell handelt (lt. Apple..), (P-ATA 80 GB), kann es wieder länger dauern.

    Kompromisse waren absolut nicht drin, da ich leider einen Monat über die Gewährleistungsfrist drüber bin. Die wollten mich sogar anfangs an den ursprünglichen Händler verweisen.

    Tja shit happens. Für mich war das zumindest für lange Zeit das letzte MBA was ich gekauft habe! Werde das Gerät wohl nach der Reparatur weiterverkaufen.

    Mit dem Board kann es angeblich nichts zu tun haben. Aber man will wohl noch ein Kabel zur Festplatte tauschen.

    Ich bin auf jeden Fall extrem enttäuscht was die Kulanz von Apple angeht. Nicht mal einen Gutschein wollte man mir anbieten...absolut nichts! :(