1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

MacBook (ab Late '09) oder MacBook Pro (ab Mid '09)?

Dieses Thema im Forum "Kaufberatung" wurde erstellt von iiiccchhh, 24.10.09.

  1. iiiccchhh

    iiiccchhh Idared

    Dabei seit:
    08.10.09
    Beiträge:
    24
    Hallo zusammen,

    habe ein bisschen herumgesucht, aber noch keine Kaufberatung zum neuen MacBook (seit 21. Oktober 2009) gefunden.
    Folgendes ist mein Plan: Bin Austauschschüler in den USA und brauche ein neues Laptop. Mein Windows Rechner tut nichts anderes als mir auf die Nerven zu gehen also möchte ich Abstand von Microsoft nehmen.

    Auf Grund von Preis und Größe möchte ich mich auf 13.3" Displaygröße beschränken, also gibt es da diese zwei Möglichkeiten:

    MacBook Pro 13.3"
    2.26 GHz C2D, nVidia GeForce 9400M, 2GB DDR3 RAM, 160 GB HDD
    ca. $1099 (mit Student Rabatt)

    MacBook 13.3" (ausdrücklich das NEUE Modell von Ende Oktober 2009!)
    2.26 GHz C2D, nVidia GeForce 9400M, 2GB DDR3 RAM, 250 GB HDD
    ca. $949 (mit Student Rabatt)

    Auf den ersten Blick sind natürlich beides tolle Laptops, besonders gut gefällt mir, dass das MacBook gerade neu released ist. Allerdings hat es ja die selbe Konfiguration wie das MacBook Pro, von daher ist also schon zu erwarten, dass man bald etwas besseres kaufen kann. Ansprechend für mich ist auch das Aluminiumgehäuse mit der hintergrundbeleuchteten Tastatur, SD-Kartenleser und Firewire 800 Anschluss. Beide haben ja leider nur 2 USB Anschlüsse.
    Hauptsächlich nutze ich den Computer zum Surfen, Mailen, Musik hören, Blider bearbeiten (Hobby), Filme bearbeiten (Hobby) und natürlich für die Schule mit Präsentationen und Aufsätzen und sowas.
    Mein Bauch sagt mir natürlich: "Kauf das MacBook Pro, sieht viel besser aus und diese kleinen Extras machen den Unterschied!" Der Kopf sagt: "Kauf das MacBook, es ist billiger, du kriegst größere HDD und bald kommt eh ein neues Pro, dann musst du dich nicht ärgern, dass du damals so viel Geld mehr ausgegeben hast!"
    Ich muss sagen, beide haben Recht. Mir gefallen beide Laptops super gut, wobei ich befürchte, dass das Plastikgehäuse trotz UniBody etwas unstabiler ist und vor allem durch seine Farbe sehr empfindlich ist. Das Alugehäuse scheint da doch robuster zu sein.
    Außerdem habe ich gerade zuhause eine externe Platte gekauft, die FireWire 800 hat, wäre ja echt blöd die nicht zu nutzen, wenn ichs schon da habe. Bei der Film-Bearbeitung (nicht mit meiner eigenen Kamera) nutzen wir auch ein FireWire - Modell. Außerdem denke ich über die Apple Remote nach die ja für Präsentationen unheimlich praktisch ist (funktioniert ja leider nicht mit dem neuen MacBook). Der SD-Kartenleser ist das worauf ich am ehesten verzichten könnte, da ich ja immernoch mein Digitalkamera an den USB anschließen könnte, dadurch aber einen meiner zwei wertvollen USB Anschlüsse blocke. Zudem bekomme ich bei den Bildern auf der Apple Homepage den Eindruck, dass das neue MacBook bei eingestecktem Power Adapter kein LAN mehr haben kann, da der Anschluss geblockt wird (durch die Form des Steckers).

    Nun stellt sich mir die Frage, nachdem ich soviel positives über das MacBook Pro gesagt habe, ob es die Sache $150 bis 300€ wert ist. Ich werde in naher Zukunft mit Sicherheit HDD aufrüsten müssen, evtl auch RAM (es würden ja sogar 8GB unterstützt werden beim Pro). Das Aufrüsten ist kein Problem, ich habe schon Windows Rechner (bis auf das Betriebssystem gut laufende Geräte) zusammengebaut, traue ich mir also durchaus zu. Nur muss man halt auch immer die Teile zum Upgraden bezahlen...
    Wie ihr seht kommen bei mir einige Gedanken zusammen, wenn ich euch nicht total verwirrt haben sollte würde ich um ein kleines Statement bitten, was ihr mir empfehlen würdet. Mögliche Antworten wären beispielsweise: MacBook, MacBook Pro oder auch Warte bis zu 4 Wochen, evtl. werden MacBook Pros geupdatet. Ich weiß, diese Prognosen sind eher unsicher, aber zumindest ich habe da so einen Verdacht. Wenn dann noch zufällig jemand weiß, ob man im US AppleStore Laptops mit deutschem Tastaturlayout bestellen kann (hat man mir erzählt), wäre ich überglücklich :)

    Schon mal vielen Dank für alle Antworten,

    viele Grüße aus Maryland

    Markus
     
  2. Modern Geek

    Modern Geek Ontario

    Dabei seit:
    14.10.09
    Beiträge:
    348
    Es ist in den US AppleStores genau so moeglich ein deutsches Layout zu bekommen wie es hier zulande ueblich ist ein US Layout zu bekommen. Zwar werden die etwas doof gucken, aber das ist egal ;)

    Wenn du noch etwas Zeit hast, wuerde ich bis zum Fruehjahr warten! Das MBP wird bestimmt innerhalb der naechsten Monate geupdated und dann aergest du wirklich schwarz. Kann mir nicht vorstellen das sie das MBP 13,3" mit der Konfiguration lange stehen lassen. Mein Tipp ist sogar das noch vor xMas ein kleines stilles Update kommt... nur wissen tut es leider niemand.

    Falls du nicht warten kannst... wuerde ich das MB nehmen. Du kannst zwar mit der Remote schoene praesentationen machen, jedoch kannst du das auch mit einer bluetooth maus in der Hand. Dann nun nur fuer FireWire und Hintergrundbeleuchtung so viel Geld mehr zu zahlen? Glaub das ist es nicht wert.
     
  3. deloco

    deloco Carmeliter-Renette

    Dabei seit:
    14.11.07
    Beiträge:
    3.304
    Ich würde vermuten, dass in dem kleinen MBP (welches ein hervorragendes NoteBook ist, ich bin so begeistert von dem Teil und würde es immer noch dem aktuellen MB vorziehen!) eine neue Festplatte verbaut werden wird, weil 160GB einfach etwas wenig ist, verglichen mit dem 250GB MacBook, aber viel mehr wird da nicht kommen vor 2010, denke ich, schließlich ist das Gerät erst vor etwa 4 Monaten veröffentlich worden und Apple kann nicht alle paar Monate sein neuestes "Amazing Thing" verwerfen und ein neueres herausbringen (Alu MacBook -> MacBook Pro…).
    Ich denke es wird 'ne neue HD bekommen, das war's, es wär' wirklich rufschädigend, wenn Apple schon wieder ein MacBook Modell komplett überarbeitet, nachdem es nicht mal ein halbes Jahr alt ist…

    Ansonsten würde ich sagen: "Kauf das MBP!", das Gerät ist einfach nur geil. Das MacBook ist zwar cool, aber ich will niemals wieder ein Plastik-NoteBook…
     
  4. mgm86

    mgm86 Celler Dickstiel

    Dabei seit:
    15.06.09
    Beiträge:
    799
    Ich würde dir auch zum MBP raten! Vor allem da du ja ne Firewire Festplatte hast, und wäre ja ziemlich blöd wenn du sie dann mangels Steckplatz wieder verticken müsstest! Außerdem sieht das MBP deutlich besser aus und ich hochwertiger!

    Ich werde mir zu Weihnachten auch ein MBP 13" zulegen auch wenn ich in Zukunft auch ein stilles Festplatten Update auf 250gb erwarte. Aber wegen den 50€ will ich jetzt nicht noch Monate warten ;)

    Ich werde mir bei Amazon oder wo auch immer eine gute 250gb mit 7200upm für 40-50€ kaufen und zusätzlich noch ein externes 2,5" Festplatten Gehäuse mit USB Anschluss für ca 10€. Dann kommt die 160GB HD ins externe Gehäuse und ich hab kostengünstig ne externe Festplatte für die Timemachine oder für Daten!

    Das MacBook White ist im Grunde fast wie ein Windows Notebook nur mit MacOS... das Alu Unibody sticht so schön aus der Masse raus =) Und ich wette der Wertverlust wird beim MBP auch niedriger sein.
     
  5. Clover Grohl

    Clover Grohl James Grieve

    Dabei seit:
    26.02.08
    Beiträge:
    135
    Wenn man MacBuyersGuide ( http://buyersguide.macrumors.com/) Vertrauen schenken darf, dann steht vor oder kurz nach Weihnachten ein Update beim MBP an. Wie schon angesprochen, dass neue MB im weiß wurde erst die Tage einem Update unterzogen.
    Die Frage die immer im Kopf kommen soll, schließlich darf die auch mit ihrem Gewissen bezahlen.

    • Brauch ich es jetzt? (mein Tip: MB weiß).
    • Kann ich warten? (mein Tip: MBP Update abwarten)
    Den Rest solltest du selber entscheiden....

    mfg,
    cg
     
  6. BungalowBill

    BungalowBill Granny Smith

    Dabei seit:
    28.10.08
    Beiträge:
    17
    Also lt. dem guide gibts das nächste Update erst in 200 Tagen, sprich 6,66 Monaten (!) falls man der Statistik glauben darf..... vielleicht auch noch später - glaube nicht dass Sinn hat zu warten, außerdem war ja das letzte Update erst vor.

    lg
     
  7. thepraxXx

    thepraxXx Carola

    Dabei seit:
    19.11.08
    Beiträge:
    108
    200 TAGE?! WTF :D

    Das sind 61 Tage = 2 Monate. Also kommt schon so hin wie es Clover Grohl gesagt hat
     
  8. wulh@lm

    wulh@lm Châtaigne du Léman

    Dabei seit:
    15.01.09
    Beiträge:
    819
    Ich sitze hier vor einem MBP 13.3" und bereu nichts! Ich habe auch zwischen dem damaligen weißen und dem MBP geschwankt und mich dann wegen der Stabilität und der Tastaturbeleuchtung für das MBP entschieden. Und die Tastaturbeleuchtung will ich nicht mehr missen!
    Der FW 800 Port ist ja spezielle für externe HDDs super, da du keinen extra Strom brauchst und es viel schneller ist als mit USB.
    Ich hab mir für 15€ einfach noch einen 4-fach USB Hub gekauft und damit hab ich jetzt 5 (einer für den Hub) Anschlüsse mit denen ich super zurecht komme.

    Also ich würde wieder das MBP kaufen! :)
     
  9. sergio_layos

    sergio_layos Jerseymac

    Dabei seit:
    07.10.09
    Beiträge:
    459
    also ich geb hier auch mal mein senf dazu weil ich genau vor der gleichen entscheidung stehe!
    bin immernoch hin und hergerissen weil mir bei beiden macs vor und nachteile auffallen die ich am besten mal aufliste.

    Macbook white:

    +super preisleistungsverhältnis
    (damit fasse ich die ganze ausstattung zuammen)
    +schickes design

    -keine tastatur beleuchtung
    -keine akku anzeige
    -sehr kratzanfällig
    -keine infrarot-schnittstelle

    Macbook Pro:

    +robustes gehäuse
    +firewire anschluss
    +beleuchtete tastatur
    +sd slot

    -160gb festplatte (im gegensatz zum macbook preis nicht gerechtfertig)


    also da ich noch bis dezember zeit habe mit meiner entscheidung werde ich beide produkte nochmals genauer unter die lupe nehmen im nahe liegenden store.
    finde den preisunterschied nicht ganz so angemessen, wäre mit 150€ preisunterschied schon eher einverstanden!
    und hier könnte man eigentlich schon ein neues thema eröffnen:
    "wie hoch ist die wahrscheinlichkeit das das macbook pro dieses jahr noch ein update bekommt!?"
    was denkt ihr?
     
  10. BungalowBill

    BungalowBill Granny Smith

    Dabei seit:
    28.10.08
    Beiträge:
    17
    Hast recht..... Rechnen is halt nicht so einfach.... bin gespannt ob das wirklich so ist, weil dann wart ich noch mit dem MBP 15 mit matten BS.

    lg
     
  11. knoelg

    knoelg Uelzener Rambour

    Dabei seit:
    01.10.07
    Beiträge:
    366
    Ich versteh nicht wieso ihr die ganze Zeit argumentiert, dass das MacBook Pro nur eine 160 GB HDD hat, weil man kann die ja aufrüsten.
    Für "nur" 150€ bekommt man dann 250 GB und 4 GB RAM.

    @sergio_layos:

    -keine akku anzeige

    Das wäre für mich kein Kriterium, weil es bei mir in 9 Monaten noch keinmal vorgekommen ist, dass ich diesen Knopf gedrückt habe um den Akku-Ladestand abzufragen.
     
  12. iiiccchhh

    iiiccchhh Idared

    Dabei seit:
    08.10.09
    Beiträge:
    24
    Danke für eure zahlreichen Antworten. Habe ja schon vorher eher zum MacBook Pro tendiert, das hat sich nicht geändert. Wie gesagt erwarte ich zumindest ein Festplattenupgrade, aber da ich sowieso auf das Festplattenupgrade in vllt. einem Monat warten müsste kann ich ja genau so gut auch noch einen Monat mehr warten und dann ein ganz upgedatetes MacBook Pro kaufen, vllt. mit mehr RAM, neuerem Prozessor oder besserer Grafikkarte. Also zum jetzigen Zeitpunkt quäle ich mich lieber noch 2 Monate mit Windows rum, als mich dann nachher zu ärgern, dass ich nicht lange genug ausgehalten habe, um bessere Hardware zum niedrigerem Preis zu bekommen.

    Viele Grüße

    Markus
     
    #12 iiiccchhh, 25.10.09
    Zuletzt bearbeitet: 25.10.09

Diese Seite empfehlen