1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

MacBook - 4GB Trotzdem erkannt?

Dieses Thema im Forum "Mobil-Macs" wurde erstellt von knoxley, 27.12.07.

  1. knoxley

    knoxley Gast

    Hallo liebe AT´ler,

    ich habe mir grade neuen RAM gekauft, nach dem einbau hat er anstatt 3,3 GB RAM komplette 4 GB RAM erkannt. Warum das denn? Ich habe meine C2D MacBook doch erst im November gekauft. Eigentlich adressieren diese doch nur 3,3 GB anstatt 4 GB oder nicht? Liege ich da falsch?

    Im Anhang könnt ihr das ,mal sehen:
     

    Anhänge:

  2. Peitzi

    Peitzi Blutapfel

    Dabei seit:
    07.08.07
    Beiträge:
    2.595
  3. Xardas

    Xardas Luxemburger Triumph

    Dabei seit:
    23.06.06
    Beiträge:
    497
    Gut, Peitzis Beitrag wird dir da nicht viel weitergeholfen haben...

    Ich kann dich auch nur beruhigen, denn unter dem 32-Bit XP auf dem Rechner meines Vaters werden auch nur die 3,4 GB RAM angezeigt, obwohl es 4 sind. Und das mit korrekt aktiviertem PAE (siehe Wikipedia) und entsprechender Unterstützung vom Mainboard. Dies scheint also normal zu sein, so lange du kein 64-Bit-Betriebssystem nutzt.

    ->Auf deinem Screenshot sieht man ja, dass Mac OS X (64 Bit!) die 4 GB unterstützt, und da du das nicht weiter beschrieben hast, vermute ich mal, dass die 3,4 GB bei dir unter (32-Bit-)Windows auftauchen.


    MfG Xardas
     
  4. Peitzi

    Peitzi Blutapfel

    Dabei seit:
    07.08.07
    Beiträge:
    2.595
    In dem von mir geposteten Thread steht die Antwort zu seiner Frage!

    Das hat nichts mit 64, oder 32bit zu tun, zumindest nicht direkt.
    OS X unterstützt zwar 4Gb, jedoch limitiert der Chipsatz seines Books den adressierbaren Speicher auf 3Gb. 4Gb werden lediglich angezeigt.
     
  5. Xardas

    Xardas Luxemburger Triumph

    Dabei seit:
    23.06.06
    Beiträge:
    497
    Gut, ich hatte den Thread irgendwann schonmal durchgelesen, nur habe ich dann auf die schnelle keine Antwort in den 12 Seiten geunden...

    Und laut Wikipedia, Intel und Microsoft können alle CPUs seit dem Pentium 1 mehr als 3 GB Speicher ansprechen (halt dieses PAE), da sie intern mit 36 statt 32 Bit rechenen. Am Chipsatz wird es wohl nicht liegen, vor allem, da er ja das neueste MacBook hat. Ich denke mal, irgendwo wird da dann noch ein Problem auftauchen, da ja nur 3,4 statt 3,8GB genutzt werden. Interessant wäre auch, wie viel RAM die Aktivitätsanzeige vermeldet. Aber da müsste knoxley uns schon weiterhelfen.


    MfG Xardas

    (3,8GB: die 3,4 GB wurden mir unter Win angezeigt, genauso wie vorher 1,9, als ich 2GB hatte. Da wird wohl die Umrechnung 1024<->1000 eine Rolle spielen. Dementsprechend habe ich dann mal die 4GB ausgerechnet, also 4096MB - 7%=3,8GB. Die 7% sind der "Umrechnungsverlust")

    P.S.: Das mit den "nur 2GB RAM im alten MacBook (Pro)" (also die mit CD statt C2D) finde ich persönlich auch unsinnig--- ich habe noch nirgendwo gelesen, dass dies nicht möglich sei, ich denke, das stand nur in den Unterlagen zu den Macs, da es damals einfach noch nicht solche Speicherbausteine gab (also die mit 2GB und 667MHz etc). Warum sollte Intel auch eine solche Beschränkung einbauen, wenn sie diese bereits mit dem Pentium 1 aufgehoben haben?
     
    #5 Xardas, 27.12.07
    Zuletzt bearbeitet: 27.12.07
  6. Peitzi

    Peitzi Blutapfel

    Dabei seit:
    07.08.07
    Beiträge:
    2.595
    Er hat nicht das neuste MacBook, also das mit dem Santa Rosa Chipsatz, sondern den Vorgänger.
    Laut Apple kann erst das Santa Rosa 4Gb adressieren.
     
  7. knoxley

    knoxley Gast

    Alles ok, habe nur 3 GB adressiert... war mir nur zu blöd, hier weiter zu lesen, weil ich direkt nen Link, trotz suchfunktion bekommen habe. Und die Antwort steht auch nicht konkret auf 12 Seiten...
     

    Anhänge:

Diese Seite empfehlen