1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

mac und windows laptop via firewire verbinden?

Dieses Thema im Forum "Mobil-Macs" wurde erstellt von crazy_cat, 13.08.08.

  1. crazy_cat

    crazy_cat Cox Orange

    Dabei seit:
    16.04.08
    Beiträge:
    100
    hallo zusammen,

    ich habe da ein blödes problem.

    und zwar sind bei meinem laptop alle anschlüss kapputt gegangen auch die cardbus anschlüsse! nun ist das einzige was ich habe noch die firewire verbindung! kann ich meine windows daten irgendwie auf den mac schieben?
     
  2. FlemFlem

    FlemFlem Reinette de Champagne

    Dabei seit:
    06.02.08
    Beiträge:
    415
    es gibt da ne möglichkeit. iwas mit firewire festplattenmodus oder so. google mal
     
  3. Xardas

    Xardas Luxemburger Triumph

    Dabei seit:
    23.06.06
    Beiträge:
    497
    Oder "normales" Firewire Netzwerk. Wie Ethernet, also normal IP & Co vergeben und mit 400MBit/s "netzwerken". Habe ich in 100MBit/s - Zeiten oft genutzt, da einfach schneller, stabiler und als Netzwerkbrücke nutzbar.

    Doch Vorsicht: Windows Vista hat die entsprechende Funktion nicht mehr, Microsoft hat sie aus unerfindlichen Gründen aus dem Programm genommen. Also bleibt dir nur XP / 2000, von den Vorgängern weiß ich nicht, ob es geht.


    Xardas

    (Der Firewire-Modus der Macs - beim Starten T drücken- funktioniert mit Windows nicht, da es keine HFS+ Festplatten beschreiben kann)
     
  4. bezierkurve

    bezierkurve Danziger Kant

    Dabei seit:
    12.06.05
    Beiträge:
    3.861
    Vergiss den Festplattenmodus; vom PC hast du keinen Zugriff auf die Mac-formatierte Festplatte.

    Du kannst aber eine IP over FireWire Verbindung herstellen und dann deine Daten per SMB übertragen. Soweit ich mich erinnere, geht das seit Mac OS 10.3 und auf PC-Seite ab Windows XP.
     
  5. crazy_cat

    crazy_cat Cox Orange

    Dabei seit:
    16.04.08
    Beiträge:
    100
    okay hab fleissig mitgelesen. anscheinend geht nur die lösung von bezierkurve, hab ich das richtig verstanden? und könntets du mir sagen wie ich das genau mache, oder gibts da evtl. nen link zu ner anleitung:-0?

    hab xp professional und leopard

    alles gute
     
  6. Xardas

    Xardas Luxemburger Triumph

    Dabei seit:
    23.06.06
    Beiträge:
    497
    *SEUFZ*

    Also, unser guter Graph hat nur meine Lösung wiederholt.

    Funktionieren tut das wie folgend:

    FireWire-Kabel in Mac und PC stecken.

    Im PC bei Netzwerkverbindungen (über die Netzwerkumgebung zu erreichen) die FireWire-Verbindung auswählen, und in den Eigenschaften eine IP einstellen (fest oder dynamisch).

    Beim Mac bei Systemeinstellungen->Netzwerk->FireWire ebenfalls eine IP (andere als beim PC^^) oder DHCP auswählen.

    Für alles weitere siehe Threads zum Thema "Von Mac auf PC" zugreifen (oder anders herum)


    Xardas
     
  7. crazy_cat

    crazy_cat Cox Orange

    Dabei seit:
    16.04.08
    Beiträge:
    100
    wiegenau erstelle ich denn ne ip? hab ich noch nie gebraucht... glg
     
  8. Xardas

    Xardas Luxemburger Triumph

    Dabei seit:
    23.06.06
    Beiträge:
    497
    Hm, meinst "erstellen" oder "einstellen"? Ich habe dich mal wörtlich genommen... also, so "erstellt" man eine IP-Adresse:

    IPs bestehen immer aus 4 Blöcken mit Zahlen zwischen 0 und 255, wobei einige Adressen schon reserviert sind, und die Blöcke meist durch Punkte getrennt werden.

    Eine typische IP für ein Heimnetzwerk ist z.B. die "192.168.0.1". Entsprechend veränderst du für alle anderen Geräte immer nur den letzten Block, wobei es die 0 und die 255 zu vermeiden gilt.
    Dein zweites Gerät könnte also z.B. die "192.168.0.2" haben.

    Zur IP muss man dann meist auch noch eine Subnetzmaske angeben. Für Heimnetzwerke empfiehlt sich hier die "255.255.255.0", was im Prinzip nur heißt: Die Adressen unterscheiden sich nur in der letzten Stelle.

    Wenn du gar keine Ahnung haben solltest, ist aber vielleicht einfacher, beide Rechner auf "automatische Adresse" bzw. "DHCP" zu stellen. Dann machen die Betriebssysteme das für dich.


    Xardas

    (Falls du dich für die Hintergründe interessierst, kannst du dir z.B. den Wikipedia-Artikel über IP-Adressen mal anschauen... der ist aber relativ kompliziert, aber es werden z.B. auch reservierte Adressen aufgeführt)
     

Diese Seite empfehlen