1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Mac und Musikmachen

Dieses Thema im Forum "Musikproduktion" wurde erstellt von cosmicspeed, 27.01.07.

  1. Hi,
    sagt mal macht Ihr Musik? Ich mein Teckno und so;)

    Ich bin am überlegen doch mal ein Computer an meine Hardware ( Roland MC808 + SH201 ) anzuschliessen;)
    Komm ich mit Garage Band weiter? Kennt Ihr gute Links?

    Bis jetzt war ich immer Computertotalverweigerer gewesen, weil Windows mich schon im Alltag so fertig macht. Und dann damit Musikmachen??

    Und ist ein Mac besser wie ein Windows-Rechner? Wo sind die Vorzüge ?

    Ich hab schon oft mac´s in Studios gesehen und nun überlege ich mir auch ein hinzustellen.
    Wieviel Leistung muss ich haben?

    Vielleicht helfen diese DUMME fragen =)

    Danke im vorraus

    cosmicspeed
     
  2. groove-i.d

    groove-i.d Grünapfel

    Dabei seit:
    10.01.05
    Beiträge:
    7.085
    ja. müßte gehen. in den gb-einstellungen und den systemeinstellungen einfach Dein interface als audioschnittstelle anwählen.

    1gb ram sind immer gut. weniger macht den workflow lahm. eine externe hd mit 7.200 rpm (bei laptop) ist ebenfals sinnvoll, um dort die files zu editieren.
    nutzt Du bereits einen applerechner?
     
  3. Zettt

    Zettt Doppelter Melonenapfel

    Dabei seit:
    16.10.05
    Beiträge:
    3.374
    Ähm halt! Er hat kein Interface genannt. Die MC808 bzw. das SH201 sind Klangerzeuger. Da muss comicspeed wohl noch ein MIDI-Interface nachrüsten, denke sowas hat er schon oder?
    JA mach ich!
    Naja wenn du schon diese Hardware dir geleistet hast, kommst du mit GB denke ich nicht besonders weit. Da würde ich dich jetzt schon als ambitionierten Homeuser ansehen und dir zu einem Logic Express raten.
    Links? Für was? Um was zu machen?
    Ja auch ich habe früher als ich noch keinen Apple Rechner hatte meine Musik mit dem PC produziert. Früher noch mit Tracker Programmen, danach mit Fruity Loops und jetzt mit Ableton Live, Propellerheads Reason und Logic Pro.

    Ein Mac ist nicht besser geeignet ein Mac ist anders. Ich bleibe bei dem System, weil ich insgesamt gesehen meine Produktionen schneller fahren kann als auf einem PC. Ein Windows Rechner nervt die ganze Zeit rum und ich bin ständig am klicken. In OS X kann ich vieles durch Shortcuts erledigen. Das Browsen durchs Dateisystem geht dank eben erwähnter Tastenkürzel ebenfalls sehr flott. Wie ich schon sagte, insgesamt gesehen bin ich schneller und das ist für mich wichtig.

    Wenn du nur deine MIDI Hardware ansteuern willst würde ich dir fast schon zu einem Atari aus dem Jahre 1989 raten. Denn für diese äusserst anspruchsvolle Aufgabe hat er damals schon gereicht.
    Vielleicht willst du aber auch mit Audio Files gleichzeitig arbeiten. Vielleicht mit kleinen Samples. Dann ist eine schnelle Festplatte wichtig - je nachdem natürlich wie klein bzw. wieviele Schnippsel daran beteiligt sind.
    In der Rechenleistung kann ich dir da nichts sagen, mein MacBook Pro hier verträgt Rechenlastmässig EINIGES. Beispiel...eine 32 Spur Produktion in Logic Pro, nur Audio Files. Auf jeder Spur sind knapp 2-3 Plug-Ins geladen. 2 Reverbs sollen zur Rechenauslastung ihr übriges tun. Mein Problem ist jedoch folgendes. Während die CPU Anzeige irgendwo unten bei irgendwie 20% oder so rumkrebst steht die Festplatte auf Anschlag und ich bekomme eine Fehlermeldung, sie wäre wohl zu langsam.
     
  4. Rosenholz

    Rosenholz Gala

    Dabei seit:
    05.06.06
    Beiträge:
    48
    Naja füe einen Apple-Neuling könnet man noch nebenbei bemerken:...
    -Benutzerfreundlichkeit!
    -Keine Probleme mit herkömmlichen Viren!
    -Keine dummen Fehler wie: Das Programm kann nicht gestarten werden da die Datei XP-l3489jsdnvsi.jkl(???hää?) beschädigt ist!
    -Dein Rechner stürzt <nie> ab!!!
    -unzählige mehr Vorteile gegenüber Windows...die Klauen bei apple seit 84...vergleich doch bald mal Vista und OSX...sie versuchen es immer wieder,...aber sie schaffen es nie!!!
    Siehe deren neuer musicplayer...ihr Gegenstück zum iPod...das ich nicht lache!
    -naja...das Design!
    -deine Freundin wird dich wieder mehr lieben
    -Dein Hund geht auf Toilette wenn er muss!
    -Die heißesten Frauen wollen an deinem "kleinen Rechner" rumspielen...
    Is gibt neben der Zockerei heute kaum noch Gründe sich einen PC zu kaufen...und da kommt ja bald die PS3...also Mac-holen!!!
     
  5. nutzt Du bereits einen applerechner?[/quote]#


    Nöö, die Kohle dafür liegt aber schon;)
     

  6. Ach ja die Schnittstellen! Es sind USB und MIDI Anschlüße da. Über USB werden auch die Mididaten gesentet. Also Kompatibel sind die Kisten schon;) Es liegt sogar Software für MAC dabei.
     
  7. Hmmmm ATARI jo das waren noch Zeiten! Das Ding ist aber das ich was solides brauche;)

    C64 mit Datasettenterror war mein beginn mit den Rechnern;)

    Ja ich machees schon ein bissel genauer mit dem Musikmachen! Also mit Hardware von Roland

    war ich sehr zufriden , egal wie alt die Kisten auch waren! Nun such ich sowas solides als

    Rechner;)

    cosmicspeed

    ( PS: bin neu hier
     

Diese Seite empfehlen