1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Mac-Umsteigerfragen

Dieses Thema im Forum "macOS & OS X" wurde erstellt von walnussbaer, 20.05.09.

  1. walnussbaer

    walnussbaer Roter Stettiner

    Dabei seit:
    04.05.09
    Beiträge:
    960
    Hallo Leute! Als stolzer Besitzer eines MacBook Air lasse ich nun lang ersehnt das Windows-Lager hinter mir. Da tun sich aber auch hin und wieder Fragen auf. Vielleicht könnt ihr mir ja helfen.

    1. iPhoto. Eigentlich eine ganz gute Sache. Wenn ich mir Alben anlege (die blauen Ordner), dann ist innerhalb dieser Alben keine Verschachtelung möglich - sehe ich das richtig? Schade. Dann muss ich diese wohl über die Ereignisse erreichen.
    - Wenn ich aus einem Ordner Fotos ins iPhoto ziehe - nutzt er dann die Fotos aus diesem Ordner als dauerhafte Quelle oder legt er sich irgendwo eine neue Foto-Datenbank an, so dass am Ende alles doppelt ist und ich die ursprüngliche Quelle löschen könnte?

    2. Egal, wo ich was schreibe, er unterstreicht mir immer alles rot. So ne Art dauerhafte Rechtschreibkontrolle. Wie krieg ich das aus?

    Das wars erstmal. Sollte ich noch weitere Fragen haben, so schreib ich die hier rein. Ansonsten fiel der Umstieg bis jetzt mehr als leicht und ich bin wirklich angetan. Sowohl vom System als auch vom Rechner selbst. Genial. Der Wahnsinn ist auch die Ruhe. Das Gerät hat eine SSD und somit kein bewegliches Teil bis auf den Lüfter. WahnsinN! :-D

    Danke!
     
  2. Jenso

    Jenso Zehendlieber

    Dabei seit:
    02.12.07
    Beiträge:
    4.118
    1.) Verschachtelung innerhalb der Alben geht nicht; Deine Idee mit den Ereignissen ist also in Ordnung. | Beim „Reinziehen“ legt iPhoto eine neue Datei an, Du kannst die Quelle löschen - jeweils mit Rechtsklick in iPhoto kannst Du die Datei anzeigen lassen, die zugrundeliegt.

    2.) „Korrekt“ zu schreiben schont die Rechtsschreibkontrolle. - Aber im Ernst: bei mir wird in iPhoto nichts rot markiert und daher kann ich nicht weiterhelfen.

    Viel Spaß, weiterhin!
    Jens
     
  3. gbyte

    gbyte Gelbe Schleswiger Reinette

    Dabei seit:
    07.04.07
    Beiträge:
    1.750
    Es sei darauf hingewiesen, dass dieses Verhalten in den Einstellungen von iPhoto aktiviert/de-aktiviert werden kann. Also erst überprüfen welche Auswahl zugrunde liegt, bevor Daten gelöscht werden.
     
  4. walnussbaer

    walnussbaer Roter Stettiner

    Dabei seit:
    04.05.09
    Beiträge:
    960
    Danke vorerst für die Beantwortung zu Punkt 1.
    Bei Punkt 2 habt ihr mich falsch verstanden. Das rote Unterstreichen kommt nicht nur in iPhoto vor sondern überall, wo ich was schreibe - vor allem im Browser ist das verstärkt so, da man da ja am meisten schreibt.


    Jens, das ich richtig schreiben sollte, um dies zu verhindern ist ja klar, aber viele Wörter kennt der doch gar nicht. Und da ich die Funktion nirgends finde, um sie abzustellen, kann ich ja auch nirgends neue Wörter hinzufügen.
     
  5. gbyte

    gbyte Gelbe Schleswiger Reinette

    Dabei seit:
    07.04.07
    Beiträge:
    1.750
    Für Safari z.B., gehe mal in das Menü Bearbeiten, dort wirst Du ein Untermenü namens Rechtschreibung und Grammatik finden. Dort kannst Du dieses verhalten auch abstellen. Ein Rechtsklick auf rot unterstrichenes Wort gibt Dir die Möglichkeit das Wort dem Wörterbuch hinzuzufügen.

    Gruß,

    GByte

    [EDIT]

    Wenn Du Dir Rechtschreibung und Grammatik einblenden lässt, kannst Du auch die Sprache wählen, in welcher überprüft werden soll.

    Dieses Feld wird nur aktiv angezeigt, wenn Du Dich mit dem Cursor in einem editierbaren Bereich befindest.

    [/EDIT]
     
  6. MacAlzenau

    MacAlzenau Golden Noble

    Dabei seit:
    26.12.05
    Beiträge:
    19.401
    Wenn extrem viel moniert wird: hast du vielleicht eine falsche Landeseinstellung und OS X versucht sich mit englischer Rechtschreibekorrektur?
     
  7. pacharo

    pacharo Gelbe Schleswiger Reinette

    Dabei seit:
    08.02.04
    Beiträge:
    1.739
    mach' mal in dem jeweiligen Programm - während Du schreibst - einen Maus+crtl-Klick, im 'kontextsensitiven Popupmenue' -> Rechtschreibung und dort Häckchen deaktivieren.

    Gruß
    pacharo
     
  8. walnussbaer

    walnussbaer Roter Stettiner

    Dabei seit:
    04.05.09
    Beiträge:
    960
    Ich habe das gecheckt - Landeseinstellungen sind deutsch. Im Safari ist die Rechtschreibungskontrolle während der EIngabe nicht aktiviert. Ich hab sie mal aktiviert und wieder deaktiviert - vielleicht hing sie ja. War aber nicht der Fall. Ich muss nur in die Adressleiste Google eingeben und zack ists unterstrichen, obwohl keine Prüfung aktiviert ist. Mist. Aber kann ich wohl mit leben, obwohl es irgendwie ein Schönheitsfehler ist.

    Eine Anmerkung habe ich noch:

    Ich hab grad probiert, Ereignisse zu schachteln. Das geht auch irgendwie nicht so, wie ich mir das vorstelle. Ich hätte gerne eine Struktur wie: Ereignisse/Privat/XX und Ereignisse/Beruflich/xx/xx. Das Scheint nicht zu gehen. Ist immer alles in einem Topf. Oder hab ich einen Denkfehler bzw. irgendwas nicht verstanden?
    Nun hab ich aber rausgefunden, dass man auch neue Ordner (oben übers Menü) und DA drin dann neue Alben erstellen kann. Man auch unendlich viele Ordner ineinanderziehen. So kann ich doch die Struktur erschaffen, die ich will - auch gut!
     
  9. gKar

    gKar Maunzenapfel

    Dabei seit:
    25.06.08
    Beiträge:
    5.362
    Also berufliche und private Fotos würde ich nicht in derselben Library verwalten, sondern dazu lieber zwei separate iPhoto-Libararies anlegen. (Starten von iPhoto mit gedrückt gehaltener Option-Taste lässt Anlegen neuer Libraries sowie umschalten zwischen Libraries zu.)

    Die Alben mag man in Ordnern organisieren können, aber andere Ansichten wie „Ereignisse“, „Orte“, „Gesichter“ etc. würden sonst immer Berufliches und Privates vermischen.

    Ansonsten gibt's übrigens auch noch die Möglichkeit, „Schlagwörter“ wie privat oder beruflich zu definieren, den Fotos zuzuweisen und dann z.B. seine Ereignisse danach zu filtern.
     
  10. waschbär123

    waschbär123 Echter Boikenapfel

    Dabei seit:
    26.04.08
    Beiträge:
    2.353
    ich empfehle deine iphoto libary (also die fotos darin) richtig zu taggen (also mit schlagwörtern zu versehen, orte und gesichte richtig zuweisen und so weiter). Das bedeutet zwar Anfangs einiges an Arbeit, aber sobald du alles mal durch hast ist es leicht neue fotos zu taggen.

    Was das bringt?

    Du kannst sehr einfach Fotos finden mit der Suche von iPhoto, oder du kannst intelligente alben anlegen, in denen du zum beispiel: Alle Fotos von XY im Urlaub 200X die mit 5-Sternen bewertet wurden sind. Damit hast du wirklich sehr sehr einfache Katalogisierung...
     
  11. MacBat

    MacBat Murer Reinette

    Dabei seit:
    25.03.06
    Beiträge:
    1.628
    Wenn es wirklich nicht über das "Bearbeiten"-Menü geht, warum auch immer, kannst du es auch so versuchen, wie es hier

    http://discussions.apple.com/thread.jspa?threadID=1384585

    im zweiten Posting steht.

    (Der Befehl mit einem YES statt dem NO stellt die Prüfung wieder an.)
     
  12. qwertz804

    qwertz804 Welscher Taubenapfel

    Dabei seit:
    31.01.09
    Beiträge:
    771
    Hast du dir als Erst-Mac ein Air geholt? Nicht schlecht, muss ich sagen! :)
    Normalerweise probierens die meisten erstmal mit was Billigem! :-D
     
  13. walnussbaer

    walnussbaer Roter Stettiner

    Dabei seit:
    04.05.09
    Beiträge:
    960
    Waschbär, das was Du sagst ist bestimmt die beste Lösung, aber ich habe etwa 8000 ungetaggte Fotos und die alle jetzt zu taggen geht einfach nicht.
    Verschiedene Mediatheken zu haben ist auch ne gute Idee. Etwas nachteilig ist dabei leider, dass man diese beim Start auswählen oder halt direkt im entsprechenden Ordner anklicken muss und nicht im laufenden Beitrieb z.B. links in der Leiste auswählen und umherschalten kann. Aber der Einwand mit der Vermischung ist schon richtig, von daher werd ich den Weg wohl gehen. Danke!
     
  14. waschbär123

    waschbär123 Echter Boikenapfel

    Dabei seit:
    26.04.08
    Beiträge:
    2.353
    Hallo,

    ich selber habe als iPhoto 09 rauskam und ich es dann endlich auf meinem neuen macbook hatte angefangen meine ca. 13000 Fotos zu sortieren (jede Menge schrott dabei ^^) und zu taggen. Es hat sich gelohnt, du kannst ja mit Stapeln arbeiten, dass heißt mehrere Fotos aufeinmal bearbeiten. Im Moment bin ich dabei meine iTunes Mediathek, die auf sagenhafte 35GB angestiegen ist (ein paar Podcasts dabei) zu sortieren, taggen und mit covern zu bestücken (da wos fehlt). Es dauert halt alles seine Zeit, aber dass kann man ja mal so nebenbei machen. Belohnt wird man dann aber mit einer wirklich perfekten mediathek... Wenn du mal Zeit hast würde ich das in Angriff nehmen.
     
  15. walnussbaer

    walnussbaer Roter Stettiner

    Dabei seit:
    04.05.09
    Beiträge:
    960
    Seit ich Computer kenne, steh ich auf Mac. Nie konnte ich es mir leisten...egal, wo ich war - ich hab immer die Chance genutzt, an einem rumzuspielen. Jedes Windows hatte ich immer mit irgendwelchen Tools auf Mac getrimmt...und dann war da halt das Air - ich war verliebt, hatte grad die Kohle und zack. Herrlich.

    Waschbär, danke für Deine Hilfe. Das klingt wirklich vernünftig und über kurz oder lang wird das wohl der Weg sein, den ich gehen sollte. Was ich noch wissen muss ist:

    - Taggen muss ich vom iPhoto aus?
    - funktioniert Taggen auch ohne, dass ich die Bilder in die Library importiere, sondern sozusagen an den JPGs direkt? Oder ist es besser, die Importfunktion zu aktivieren und die originalen Bilder aus dem Rechner zu verbannen?
    - wie filtere ich dann die Bilder meiner Library nach Tags, wenn sie eingegeben sind und nach was für einem System wäre es logisch zu Taggen? Zeit? Personen? Ereignis? Ort? Wenn ich mal so einen Monsterakt durchziehe, will ich ja nicht auch noch Fehler machen und alle Dateien nachbnearbeiten müssen...
     

Diese Seite empfehlen