1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Mac startet seit Sicherheitsupdate 2007-004 v1.1 nicht mehr

Dieses Thema im Forum "macOS & OS X" wurde erstellt von Zettt, 03.05.07.

  1. Zettt

    Zettt Doppelter Melonenapfel

    Dabei seit:
    16.10.05
    Beiträge:
    3.374
    Hi

    Ja wie der Titel schon vermuten laesst. Mein Mac startet nicht mehr und ich weiss nicht was ich machen soll. Von extern booten geht auch nicht da mein Backup im Eimer ist.
    (launchd kann nicht gestartet werden...also GANZ boese)

    Der Rechner bleibt beim Startbildschirm haengen bei "Starting Mac OS X..." und zwar ist der Balkan komplett blau nur tut sich eben nichts mehr.

    Was nun?

    Habe schon versucht das Laufwerk per Single User Mode zu reparieren (fsck -fy) ... nuescht ...

    Danke
     
  2. Zettt

    Zettt Doppelter Melonenapfel

    Dabei seit:
    16.10.05
    Beiträge:
    3.374
    Sorry Jungs...bin total ungeduldig.

    Installier gerade mein System komplett neu. (Archive and Install)

    Danach sollte sich hoffentlich auch das Logic Problem loesen
     
  3. digifreak

    digifreak Zuccalmaglios Renette

    Dabei seit:
    19.04.07
    Beiträge:
    260
    Ich hänge mich hier mal an.
    Mein Mac bootet auch nicht mehr.
    PRAM habe ich zurückgesetzt, aber geholfen hats nichts...
    Jetzt bin ich auf folgenden Blog gestossen, der sich wohl mit dem Problem beschäftigt (und auch die Lösung beinhalten soll..)
    http://net3x.blogspot.com/2007/03/macos-x-1049-update-killed-my-mac.html

    Leider versteh ich 8fast) nur Bahnhof...
    Vielleicht kann mir jemand ein wenig unter die Arme greifen und mir erklären, wie ich die Befehle
    (
    • Open a Terminal and copy the update from the USB key to your computer's hard drive cp "/Volumes/YOUR_USB_KEY/MacOSXUpdCombo10.4.9Intel.dmg" \
      "/Volumes/YOUR_HDD/"
    • Mount the dmg filehdiutil attach \
      "/Volumes/YOUR_HDD/MacOSXUpdCombo10.4.9Intel.dmg"
    • Run the update (for less experienced: the command has 4 lines, hit enter at the each line!). A GUI installer will start if the command was entered properly.
    "/Volumes/YOUR_HDD/usr/bin/open" \
    /Applications/Utilities/Installer.app \
    "/Volumes/Mac OS X 10.4.9 Combined Update (Intel)/\
    MacOSXUpdCombo10.4.9Intel.pkg"
    • Restart your computer when prompted )
    eingeben muß.

    Edit:
    Leider bleibt mein macbook beim Versuch mittels dem Diskutility den Befehl (englische Einstellung) "repair disk Permission) naach der Hälfte hängen...

    Dann habe ich dennoch mal das Terminalfenster geöffnet, und jetzt habe ich keine Ahnung, wie ich :
    cp "/Volumes/YOUR_USB_KEY/MacOSXUpdCombo10.4.9Intel.dmg" \
    "/Volumes/YOUR_HDD/"
    eingeben muß.
    (Also die Zeichen bkomme ich schon eingetippt ;) , aber es passiert nichts...
    Muß der Befehl in einem eingetippt werden (Zeichen für Zeichen), etwa so:
    (Mein Stick heist USB2 , m eine HD Mac HD):
    cp "/Volumes/USB2/MacOSXUpdCombo10.4.9Intel.dmg" \
    "/Volumes/Mac HD/"

    oder steht das \ Zeichen für enter???
     
  4. digifreak

    digifreak Zuccalmaglios Renette

    Dabei seit:
    19.04.07
    Beiträge:
    260
    Ok,die erste Hürde habe ich genommen, hatte mich vertippt...
    (\ muß ich wohl eintippen)...
    nun kommt leider die Meldung, dass Mac HD nicht existieren würde...
    Muß ich was anderes eintippen, wenn ich mit Bootcamp noch Windows auf einer anderen Partition (NTFS) installiert habe???
     
  5. marcozingel

    marcozingel Brettacher

    Dabei seit:
    07.12.05
    Beiträge:
    7.481
    Gut das ich damit gewartet habe.
    Aber ist schon komisch mit manchen Updates,aber dieses "Zwischenupdate" kam mir etwas komisch vor.
    Hast du es mit mal mit Prosoft DataRescue II 1.1.1 probiert,bekommt ja eigentlich Alles wieder hin.
     
  6. dahui

    dahui Carmeliter-Renette

    Dabei seit:
    22.10.06
    Beiträge:
    3.303
    das problem ist das leerzeichen (Mac-LEER-HD)

    /Volumes/Mac\ HD/

    sollte fubktionieren

    wahlweise kannst du auch

    /Volumes/Mac und dann TAB drücken, dann sollte sich der name der Festplatte vervollständigen, vorausgesetzt du hast keine 2. die auch mit MAC beginnt ;)

    dahui
     
  7. digifreak

    digifreak Zuccalmaglios Renette

    Dabei seit:
    19.04.07
    Beiträge:
    260
    @dahui,
    ah, danke.
    Nun hänge ich hier (einiges weiter unten):

    "/Volumes/Mac OS X 10.4.9 Combined Update (Intel)/\
    (3. Zeile des 4-zeilers...)
    Der Mac antwortet :
    -bash: syntax error near unexpected token `('

    Was ist das denn nun schon wieder???
     
  8. dahui

    dahui Carmeliter-Renette

    Dabei seit:
    22.10.06
    Beiträge:
    3.303
    das liegt wieder an leerzeichen und klammern

    bennen das teil doch einfach um

    macOSX1049combo z.b. dann haste nicht die plage alles im terminal 'escapen' zu müssen ;)


    sorry das war quatsch ist ja anscheinend ein volume, in dem fall wieder mit \ escapen wie oben

    allerdings versuche doch mal das mit der tabtaste und dem autocomplete deiner eingabe, also gib z.b.

    /Volumes/Mac\ OS

    und dann TAB ein, dann sollte sich das autovervollständigen mit korrekter syntax

    dahui
     
  9. digifreak

    digifreak Zuccalmaglios Renette

    Dabei seit:
    19.04.07
    Beiträge:
    260
    Ok. Problem gelöst:
    Neues OS auf externe HD installiert und danach Einstellungen und Dateien mit dem Assistenen importiert.
    OS auf interner HD neu aufgesetzt und Einstellungen zurückimportiert.
    Das Sicherheitsupdate spiel ich erst mal nicht merh auf...
    Gabs bei Euch anderen keine Probleme?
     
  10. digifreak

    digifreak Zuccalmaglios Renette

    Dabei seit:
    19.04.07
    Beiträge:
    260
    Das ist wohl das gemountete Update.

    Das mit dem Tab hat bei mir nicht funktioniert.
    Aber jetzt scheint er ja wieder zu laufen.

    Danke für Eure Hilfe!
     
  11. dahui

    dahui Carmeliter-Renette

    Dabei seit:
    22.10.06
    Beiträge:
    3.303
    hmmh das sicherheitsupdate sollte IMHO schon wieder drauf
    es scheint mir, dass es was mit deinem alten system zu tun hatte, oder das 1.1 an sich machte probs

    lies dazu auch mal diesen thread speziell meine posts und crossingers antworten

    dahui
     
  12. digifreak

    digifreak Zuccalmaglios Renette

    Dabei seit:
    19.04.07
    Beiträge:
    260
    Sorry, ich schon wieder. Hier habe ich noch eine interessante Info dazu gefunden.
    Das scheint nicht unbedingt das Securityupdate gewesen zu sein, bzw. scheint ein Bug, der bei jedem update passieren kann. /Sorry, falls das schon beknnt war...)

    http://www.unsanity.org/archives/mac_os_x/shock_and_awe.php

    How Installing Apple's Updates can Render Your Mac Unbootable and How You Can Prevent it
    Yes, I am fully aware that I just told every one to update to Mac OS X 10.4.9 and I know this may be construed as me telling people not to

    When you see the "Optimizing System Performance" phase of a software update, Mac OS X is really updating prebinding. Updating prebinding has a very, very nasty bug in it (look at _dyld_update_prebinding). If multiple processes are updating prebinding at the same time, then it is possible for a system file to be completely zero'd out. Basically, all data in the file is deleted and it is replaced with nothing. This bug is usually triggered when updating Mac OS X and every update to Mac OS X has the potential to render your system unbootable depending on if the "right" file is deleted or not. It's triggered during the "Optimizing System Performance" phase of installing an update. This phase is actually just running update_prebinding. If you launch an application that links to libraries that are not yet prebound, there is a chance one of those files will be zero'd out as dyld automatically redoes the prebinding on that file.


    I've been tracking this particular bug for about 18 months now. Most of the real "random" failures reported on various Mac OS X "troubleshooting" sites after a user has installed an Apple software update are actually manifestations of this bug. By real I mean not imagined problems or ones that have been there for a very long time but the user is just now noticing it and artificially connecting the cause to the recent update (it's called Pareidolia). Yes, this nasty prebinding bug has been reported to Apple and yes, it is 100% reproducible if you want to reproduce it.
    Every single time you install an update to Mac OS X whether it be an iTunes update, a QuickTime update, an update for daylight saving time, a security update, an Airport update, or an actual Mac OS X update, you can be hit by this bug. In order to prevent yourself from being smacked in the face by this bug, follow this simple rule: When "Optimize System Performance" appears during the update process do not touch your computer and definitely do not launch any applications. Just back away from your computer box as if it were a swarm of bees. Yes, it does mean that if you install the Mac OS X 10.4.9 update, you may get hit by the bug.

    I think it's important to note that APE's use of update_prebinding at login is not affected due to the time at which APE runs it on the ICBMs. In order for the nasty prebinding bug to manifest, multiple prebinding operations must be going on (either explicit or implicit). Assuming some implicit action needed to be done, it's already been done by the login window application (the one that shows that bar graph when you boot) on any shared libraries it links to. And once you log in, even forcing a prebinding operation won't actually cause any files to be reprebound since that action was just done.

    Symptoms and Signs

    The worst sign you've been hit by this bug is an inability to boot after installing a Mac OS X update. Sometimes the little wheel will just keep on spinning. Other times you'll get to the point where you should see your desktop but all you see is a blue screen (because [the] loginwindow is repeatedly crashing due to a missing library). The "easiest" sign is an application will crash either at launch or when you do a specific action and the console.log /Applications/Utilities/Console (or a crash log) will spew out a message about dyld that says: "Reason: no suitable image found." and then sometimes "file to short" [sic]. The file is too short because it is zero-length. There is an example of someone being hit by this on the internets.

    Sadly, most people suffering from this bug never have a chance to see an error message to find out what file was zero'd out, especially when it prevents boot. One of the things that can help a lot in troubleshooting the problem is booting in verbose mode. Setting this option is really quite easy. Open the terminal (/Applications/Utilties/Terminal) and type:

    sudo nvram boot-args="-v"

    Then just enter your password. From then on, every time you reboot, you'll be in verbose mode. You can also hold Command-V at boot time to boot into verbose mode for that boot only.

    Verbose mode basically just doesn't show the Apple logo (OEM logo on the ICBMs) at boot time. You get to see all the gritty ugly details in booting Mac OS X. Note: You will not understand everything that's going on during booting in verbose mode. You don't need to. All you need to do is recognize what is normal and what isn't. Also, it really helps to boot into verbose mode after an upgrade as the first reboot can take an exceedingly long time (up to 10 minutes) and booting into verbose mode will help you know your Mac hasn't frozen. (Seeing "diskarb not ready" is normal, especially after a system update).

    Preventative Measures

    Well, I already listed it: When "Optimize System Performance" appears during the update process do not touch your computer and definitely do not launch any applications. Just back away from your computer box as if it were a swarm of bees.

    I should note that this bug seems a lot more likely to happen on an ICBM as the prebinding operation has to work on two sides of a fat file (the x86 side and the PowerPC side) so it takes longer, which means there is more time for you to trigger the bug.

    Solving the Problem if You're Hit

    Recovering from this bug is not the easiest thing in the world. If it's a simple crash, you can just copy a "good" version of the file off a Mac running the exact same build as the busted one or you can just run the most recent combo updater (assuming the zero'd out file is in the combo updater). If it is really bad, you'll have to boot the busted Mac into FireWire target disk mode and try to run the combo updater off a working machine. TDM is not an option if the other Mac has a different processor architecture of it is is running a newer version of Mac OS X.
     
  13. dahui

    dahui Carmeliter-Renette

    Dabei seit:
    22.10.06
    Beiträge:
    3.303
    interessante infos merci

    und ich muss gestehen dass ich als switcher das ganz automatisch mache - sprich wenn ich updates mache nehme ich ne tasse tee zu mir und lass die maschinen mal machen. daher bin ich bis jetzt nicht in die gefahr gelaufen.

    wie sieht es denn mit dir und zettt aus? habt ihr stramm gewerkelt während des updates? sprcih könntet ihr das bestätigen, dass es wahrscheinlich auch daran lag?

    dahui
     
  14. digifreak

    digifreak Zuccalmaglios Renette

    Dabei seit:
    19.04.07
    Beiträge:
    260
    Für das letzte update kann ich es nicht sicher sagen. Aber normalerweise lass ich das auch im hintergrund laufen.
    (Und was bei Windows keine Probleme macht, sollte bei Mac ja sowieso nicht stören...)

    In diesem Fall, hatte ich den Rechner noch mind. 2 mal gebootet, bevor er dann entgültig ausgestiegen ist. Allerdings hat er beide male schon einen Hänger gehabt. (Alles fertig geladen, aber das Fenster mit "Mac OS wird geladen" blieb bis zum nächsten Reboot im Hintergrund.
     
  15. dahui

    dahui Carmeliter-Renette

    Dabei seit:
    22.10.06
    Beiträge:
    3.303
    naja wichtig ist mal des es wieder läuft - die wege des herrn sind unergfündlich ;)

    das es 2 x gebiited hat ist anscheinend bei manchen updates normal, bei mir bisher nur das update von 10.4.8 auf 10.4.9

    anway wichtig ist das der mac wieder schnurrt ;)

    dahui
     

Diese Seite empfehlen