1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

MAC Server an SAN

Dieses Thema im Forum "macOS & OS X Server" wurde erstellt von newatmac, 16.10.07.

  1. newatmac

    newatmac Golden Delicious

    Dabei seit:
    19.09.07
    Beiträge:
    11
    Hallo,
    wir versuchen gerade einen Intel-Mac-Server in unser SAN (IBM DS4500) zu integrieren.
    SAN-technisch funktioniert soweit alles, der Server sieht die Platten und kann darauf zugreifen - nur ist der Durchsatz auf die SAN-Platten ziemlich träge.
    Hat jemand hier schon Erfahrung mit der Einbindung von Apple-Servern in Fremd-SANs(also nicht XSAN) ? Muss ich irgend etwas bestimmtes beachten ? Muss ich evtl. Treiber auf dem MAC updaten ?
    Auf der Storage kann ich den Hosttyp pro Platte definieren - momentan seht die Auswahl auf "Linux" - könnte "Solaris" eine bessere Wahl sein ?

    VIelen Dank schonmal für ein paar Ideen...
     
  2. Wenn wirklich SAN dann den SAN Software Hersteller Support kontaktieren. Wenn DAS dann u.U. den HBA Hersteller Support kontaktieren.

    -Ralph
     
  3. nitrousa

    nitrousa Golden Delicious

    Dabei seit:
    03.10.07
    Beiträge:
    7
    Würde auch die Hardware Hersteller kontaktieren. Die sollten dir da weiter helfen können.

    Wegen Solaris: Wir haben hier einen Solaris Server auch mit SAN, das mit ZFS verwaltet wird. Gibt meiner Meinung nach gerade nichts besseres. Es kommt halt auch drauf an, was dein Mac Server so zur Verfügung stellt. Bist du auf MacOS eigene Dienste angewiesen? Wenn nein, dann schaust dir Solaris und ZFS einfach mal an :)

    mfg chris
     
  4. newatmac

    newatmac Golden Delicious

    Dabei seit:
    19.09.07
    Beiträge:
    11
    Mh, dann werde ich mal bei IBM anfragen...
    Nur befürchte ich das da kein Apple in der Supportmatrix auftaucht :(
    Auf den MAC-Server bin ich angewiesen - der wurde als Fileserver für unsere hausinterne Druckerei beschafft - die hatten immer mal wieder sporadisch Probleme aus manchen MAC-Applikationen auf Windows-Filservern bzw. Netapp-Filern Daten abzulegen.
     
  5. Falls es dazu nicht zu schon zu spät würde ich ernsthaft erwägen ein Systemhaus zu konsultieren die MAC von Mac und SAN von DAS unterscheiden können. Gibts auch in deiner Nähe.

    -Ralph
     
  6. newatmac

    newatmac Golden Delicious

    Dabei seit:
    19.09.07
    Beiträge:
    11
    Nunja, der Unterschied zwischen DAS und SAN mir sehr wohl bekannt - das ich "Mac" und nicht "MAC" schreiben darf, war mir als User anderer Betriebssysteme so nicht bekannt - entschuldige bitte, falls ich Dich damit in deinem Lesefluss belästig habe.
    Wie dem auch sei: Die Hardware ist bereits hier im Haus und es geht nur darum, ob es bei der Implementierung von einem OSX-Server an ein bestehendes SAN bestimmte Dinge zu beachten gibt. Und ja: ich habe bereits mehrere SANs implementiert - nur der Anschluss eines MacOS-Systems ist Neuland für mich...
     
  7. meister eder

    meister eder Cripps Pink

    Dabei seit:
    10.05.05
    Beiträge:
    152
    Hallo, bin auch keine große Hilfe, wir betreiben ein SAN auch unter SUN Solaris und ZFS. Im Prinzip sollte aber eine Ansteuerung vom Xserver aus nix im Wege stehen.
     
  8. blueberry

    blueberry Idared

    Dabei seit:
    11.05.08
    Beiträge:
    27
    Hallo,

    wir haben ein aehnliches Szenario. IBM DS4700,IBM FibreChannel Switch und mehrer MacPros. In den MACs sind die Qlogic Karten verbaut. Zusaetzliche Treiber sind nicht installiert. Verbunden sind die Geraete mit LWL Gbics und LWL Kabeln.
    Benutzt Ihr die Apple FibreChannel CU Kabel?
    Sata, SAS oder Fibrechannel Platten?

    Welchen Durchsatz hast Du denn?

    Gruesse
     

Diese Seite empfehlen