1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Mac Pro vs. iMac 24"

Dieses Thema im Forum "Mobil-Macs" wurde erstellt von worldtrader, 17.12.06.

  1. worldtrader

    worldtrader Fießers Erstling

    Dabei seit:
    13.05.05
    Beiträge:
    125
    Hallo,

    ich bin momentan auf der Suche nach einem Desktop Rechner. Momentan arbeite ich an einem MBP 15" + 17" TfT. Insgesamt ist die Performance befriedigend, jedoch stört es mich erheblich, dass ich permantent an meinem mobilen MBP arbeiten muss. Zum einen denke ich ist das MBP nicht unbedingt für 12 Std. arbeiten am Tag geeignet ist, zum anderen ist der Komfort dieser Lösung in vieler Lei Hinsicht nicht befriedigend. Also muss ein Desktoprechner her.

    Jetzt hatte ich mich eigentlich fest für den 24" iMac entschieden, weil ich denke, dass das Display groß genug ist und die Performance auch voll und ganz ausreichen wird. Jedoch hab ich dann einfach mal bei dem Mac Pro geschaut und finde das Gerät ebenso interessant für meinen Bedarf. Ich würde hier die 2,0 ghz oder 2,66 ghz wählen und auch sonst keine übermässige Konfiguration wählen. Dazu ein 23" oder 30" Display. Die grundsätzliche Frage, die ich mir jedoch stelle ist, ob der Vorteil gegenüber dem 24" iMac so groß genug ist, als das sich diese Mehrinvestition lohnen würde.

    Die Performace intensivsten Anwendungen sind bei mir Photoshop und GoLive. Alles andere hält sich im Rahmen. Wobei sich das mit dem Mac Pro ja auch ändern könnte ;) . Die Frage ist also, welchen Rechner wählen????

    P.S.: Das MPB wird selbstverständlich behalten. Das wäre ja ansonsten so, als würde man seinen schnittigen Porsche gegen öff. Nahverkehr ein tauschen nur weil der für 50 Leute Platz bietet.
     
    #1 worldtrader, 17.12.06
    Zuletzt bearbeitet: 17.12.06
  2. McNilz

    McNilz Doppelter Prinzenapfel

    Dabei seit:
    09.01.06
    Beiträge:
    439
    Guten Morgen :)

    Ich verstehe Deinen Wunsch nach einem neuen Apfel!
    Wenn es Dir in der Hauptsache um die Bequemlichkeit geht würde eine externe Tastatur in Verbindung mit einem größeren Monitor schon reichen.
    Der Performancegewinn dürfte meiner bescheidenen Meinung nach nicht so riesig sein mit einem iMac. Mit einem Mac Pro natürlich schon eher;)
    Der Mac Pro läßt sich zudem noch die nächsten Jahre schön erweitern.

    Beide (eigentlich alle drei) sind richtig tolle Geräte, und wenn Du nicht auf den Preis gucken mußt tu was Dir in den Sinn kommt und wofür Dein Herz schlägt!

    Gruß vom noch verschlafenen Nils
     
  3. newman

    newman Roter Eiserapfel

    Dabei seit:
    02.06.05
    Beiträge:
    1.436
    Ich habe hier ein MBP C2D und einen iMac CD 20" stehen, beide mit 2 GB RAM.

    Der iMac fühlt sich bei allen nicht-rechenintensiven Anwendungen deutlich schneller an als das MBP, obwohl er "nur" einen Core Duo hat. Das liegt schlicht und einfach an der wesentlich schnelleren Platte des iMac, der das MBP deshalb auch im Xbench deutlich schlägt (105 vs. 127). Egal ob man ein Programm startet, etwas auf der Platte sucht, oder Software mit vielen kleinen Dateizugriffen nutzt, fast immer ist der iMac ein gutes Stück flotter.

    Wenn es bei dir in erster Linie um Photoshop und GoLive geht, solltest du mit einem iMac gut durchkommen. Zumindest PS sollte in einigen Monaten als UB vorliegen, die jetzige Beta läuft ja bereits sehr gut und dürfte auf einem Mac Pro bei den meisten Arbeiten unterhalb des Großformats gefühlt kaum schneller laufen.

    Der Mac Pro ist ausbaufähig, man hält sich mit diesem Rechner die Tür in Richtung mehr Speicher, mehr Plattenplatz, bessere Graka, schnellere Prozessoren, wenigstens ein Stück weit offen. Wenn man das braucht, mit dem deutlich höheren Energieverbrauch und den höheren Anschaffungskosten (Display einrechnen) kein Problem hat, dann ist der Mac Pro die bessere Wahl.
     
  4. worldtrader

    worldtrader Fießers Erstling

    Dabei seit:
    13.05.05
    Beiträge:
    125
    Zunächst: Ich arbeite momentan schon mit externer Maus und Tastatur am MBP, aber irgendwie ist das immernoch was anderes als ein Desktop-Rechner. Das hängt sicherlich auch mit dem kleinen Display zusammen. Das fällt besonders dann auch wenn man Pixelgenau arbeiten muss und dann immer über der Tastatur des MBP hängt.

    Was die Wahl zwischen iMac und Mac Pro angeht bin ich momentan hin und hergerissen. Die Erweiterbarkeit des Mac Pro ist sicherlich einer der größten Vorteile ebenso wie die überragende Performace die schon beim 2,0 GHz vorhanden ist. Problematisch ist hier in jedem Fall die Wahl des Bildschirms, was ein wenig für den iMac spricht, da dieser ja "inklusive" ist und die CinemaDisplays sau teuer sind.

    Zum Mac Pro hab ich nochmal ein paar Fragen:
    1. Kann ich jede beliebige Festplatte anschließen? Der MacPro hat eine Slot-In Lösung
    2. Muss der RAM zwingend den Kühlkörper haben? Wieviel RAM Bausteine sollte man optimaler Weise im MacPro verbauen?

    Ich werd am Montag mal in den Store gehen und mir beide Geräte genau anschauen. Vielleicht kann ich mich dann leichter entscheiden.
     
  5. Bassoon

    Bassoon Querina

    Dabei seit:
    18.04.06
    Beiträge:
    186
    Also etwas grundsätzliches zum iMac: Von der Perfomance her schenken sich imac 17", imac20" und imac24" nicht viel (meiner Erfahrung nach)

    Eine Option die ich gerade betreibe ist ein iMac 17" und ein zweites Display (z.b Eizo 21" ).
    Das verbraucht zwar auf dem Schreibtisch mehr Platz, aber ich finde die Kombination für Photoshop, Logic etc. perfekt.
     
  6. Eric Draven

    Eric Draven Osnabrücker Reinette

    Dabei seit:
    18.11.06
    Beiträge:
    993
    ich würde ganz klar zum MacPro tendieren.... die gleichen Überlegungen mach ich auch schon eine Weile, ich werd allerdings warten, bis Leopard rauskommt.

    Der MacPro lässt sich später einfacher erweitern... wenn ich jetzt einen iMac kaufen würde, würde ich den so vollpacken wie irgend möglich, nur, um in Zukunft auf Eventualitäten vorbereitet zu sein. Und dann hab ich einiges, was ich bezahle, aber vielleicht nie brauche. Zudem bin ich kein Freund von All-In-One-Geräten...

    Lieber einen kleinen MacPro. Und man muss ja nicht unbedingt ein ACD kaufen... da gibts ja auch preisgünstigeres...
     
  7. worldtrader

    worldtrader Fießers Erstling

    Dabei seit:
    13.05.05
    Beiträge:
    125
    Welches würdest du nehmen? Gibt es ein großes Display welches nicht schwarz und hässlich ist?

    Und ein vollgepackter iMac kostet auch über 3000 € und erreicht die Performance des MacPro trotzdem nicht.

    Momentan tendiere ich auch eher zum MacPro. Was mein Konto dazu sagen wird:innocent:
     
    #7 worldtrader, 17.12.06
    Zuletzt bearbeitet: 17.12.06
  8. Bassoon

    Bassoon Querina

    Dabei seit:
    18.04.06
    Beiträge:
    186
    ..oder man übertreibt es mit der Konfiguration nicht und kauft sich dann lieber alle 2 Jahre einen neuen Rechner...
     
  9. worldtrader

    worldtrader Fießers Erstling

    Dabei seit:
    13.05.05
    Beiträge:
    125
    Leider hab ich es noch nie länger als 12 Monate mit dem gleichen Rechner ausgehalten. :p
    Gut beim MacPro denke ich wäre das anders.
     
  10. Bassoon

    Bassoon Querina

    Dabei seit:
    18.04.06
    Beiträge:
    186
    Und genau deswegen solltest du dir ja genau durchrechnen, was sich für dich mehr lohnt. Mit einem iMac 17" kann man momentan sehr ordentlich arbeiten. Und er kostet immerhin nur 1160€.
    Selbst mit einem genialen Display von Eizo bist du dann unter Umständen noch unter 2000€. Und z.B bei Flash würde ich nicht mehr auf zwei Displays verzichten wollen.

    Trotzdem schonmal viel Glück bei deiner Entscheidung.
     
  11. xdfk

    xdfk Elstar

    Dabei seit:
    21.06.06
    Beiträge:
    74
    ich empfehle auch die kombination von iMac 17" + externem Monitor (nicht von apple)
    Man bekommt mit Abstand das meiste fuer sein Geld.
    Ich habe diese Kombination selbst und bin sehr zufrieden.
     
  12. jensche

    jensche ̈Öhringer Blutstreifling

    Dabei seit:
    27.10.04
    Beiträge:
    5.573
    Ich glaube die grösste Performance eibussen sind bei den Rosetta emulationen von Photoshop und GoLive. Solange die nicht Native laufen, wirst du auch auf dem Mac Pro fluchen... ich konnte es mal testen, Photoshop CS2 ist sogar auf meinem G5 1.8 Dual schneller als auf einem MacPro 2Ghz.

    Aber wenn ich die Wahl hätte zwischen iMac und Mac Pro, würde ich ganz klar auf den Mac Pro tendieren, mit einem 23"er ACD. Jedoch würde ich bis zur nächsten Keynote warten, das gibts ja Rumors über die schon lange fälligen ACDs und neue Mac Pro Konfigurationen.
     

Diese Seite empfehlen