• Die Abstimmung über unser diesjähriges Weihnachtsbanner läuft! Mach mit! --> Klick

Mac Pro TOTALSCHADEN nach verk***ter Bootcamp Installtion

rafa26

Granny Smith
Mitglied seit
30.08.17
Beiträge
13
Hey Leute,

Mein Mac Pro bootet NUR NOCH in die Windows Installation, die aber nicht funktioniert... Meine Apple Tastatur wurde nicht erkannt, hab darauf hin eine neue normale PC Tastatur gekauft und das gleiche mit der auch.

Was am schlimmsten ist, ich kann ALT nicht mehr auswählen um macOS zu laden. Keine der Tastaturen wird erkannt und ich werde langsam echt Sauer weil es mich jetzt schon 2-3 Stunden gekostet hat, einfach nur meinen Mac normal zu booten.

Darauf hin habe ich ALLE Festplatten ausbaut und eine ganz alte HDD mit einem bootfähigen Lion System angeschlossen, wieder bootet er ins WIN Menü. Wenn die DVD nicht drin ist, bootet er in einem schwarzen Bildschirm mit blinkendem _ Wenn ich einen USB Stick mit macOS Installation einstecke, passiert garnichts

Ich lande immer diesem schwarzen Bildschirm, auch wenn die normale HDD eingebaut ist und kein DVD drin ist

ALT Taste geht nicht.... Die Caps Leuchte auch nicht... Beide Tastaturen werden nicht erkannt an ALLEN USB Ports....


SMC Reset gemacht, keine Wirkung.
_____

Was davor gesah:

Ich habe zuvor ganz normal mit dem Bootcamp eingerichtet:
Treiber geladen > Auf USB Stick geladen > BOOTCAMP HDD auf FAT32 formatiert und die WIN 7 DVD eingelegt.
Der Mac Pro hat dann einen Neustart gemacht und ist im Screen der WIN 7 Installation stehengeblieben. Tastatur und Maus keine Reaktion. Ich dachte mir einfach, naja Neustarten wieder probieren... Nichts da. Jetzt komme ich nicht mals ins normale macOS.

Hat einer ne Lösung bevor ich das ding aus dem Fenster werfe? Ich bin kurz davor!!!!!
 

Hendrik Ruoff

Pfirsichroter Sommerapfel
Mitglied seit
16.03.13
Beiträge
12.633
SMC Reset sollte das Problem beheben alles Abstecken und SMC Restet durchführen

So setzen Sie den SMC auf Mac-Desktop-Computern zurück
Gehen Sie bei iMac, Mac mini, Mac Pro und Xserve wie folgt vor:

  1. Schalten Sie den Mac aus.
  2. Trennen Sie das Netzkabel von der Stromversorgung.
  3. Warten Sie 15 Sekunden.
  4. Schließen Sie das Netzkabel wieder an.
  5. Warten Sie fünf Sekunden, und drücken Sie dann den Ein/Aus-Schalter, um den Mac wieder einzuschalten.
 

rafa26

Granny Smith
Mitglied seit
30.08.17
Beiträge
13
IST DAS DEIN ERNST? Das hab ich schon 3 mal gemacht

Sorry so sollte das nicht gemeint sein, aber es hat echt nicht funktioniert... Ich gebe auf und lass ihn ne Nacht Zeit, ohne Strom
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Hendrik Ruoff

Pfirsichroter Sommerapfel
Mitglied seit
16.03.13
Beiträge
12.633
Wenn du das nicht reinschreibst kann ich das nicht riechen sorry...

Vermutlich ist deine Mac Firmware beschädigt oder der EFI Bootloader... hast du die Original CD's noch dazu?
 

rafa26

Granny Smith
Mitglied seit
30.08.17
Beiträge
13
Wenn du das nicht reinschreibst kann ich das nicht riechen sorry...

Vermutlich ist deine Mac Firmware beschädigt oder der EFI Bootloader... hast du die Original CD's noch dazu?
Ne hab ich nicht mehr.

Die Frimware, da kann was dran sein, ABER Ich habe es gerade hinbekommen ;'-) Alles ausgebaut, RAM Slots + Grafikkarte und einen Fehlstart gemacht, danach wieder eingebaut und die Tastatur war sofort wieder da! Pure Erleichterung, aber der Opa Mac Pro ist schon manchmal Komisch :D Das war so unnötig.

Jetzt mal ne Frage, weiß du warum Bootcamp trotz geladener Treiber keine Tastatur erkennt. Ganz nebenbei gefragt wenn du erlaubst.
 

Hendrik Ruoff

Pfirsichroter Sommerapfel
Mitglied seit
16.03.13
Beiträge
12.633
das hast du beim ersten was falsch gemacht normal bewirkt das erste genau das gleiche... Aber gut das er wieder läuft immerhin...

Jetzt mal ne Frage, weiß du warum Bootcamp trotz geladener Treiber keine Tastatur erkennt. Ganz nebenbei gefragt wenn du erlaubst.
da kann ich dir leider nicht weiter helfen ich habe Problemlos Win7 installiert und dann auf 10 geupdatet
 

tjp

Kaiser Alexander
Mitglied seit
07.07.04
Beiträge
3.964
Wann immer so etwas passiert die Pufferbatterie entfernen, nur so werden zuverlässig alle flüchtigen Werte gelöscht. Sollte die Firmware kaputt sein o.ä., hilft nur noch der Service weiter.
 

tjp

Kaiser Alexander
Mitglied seit
07.07.04
Beiträge
3.964
Wenn man die Firmware richtig geschrottet hat, muss man mit einem Programmiergerät direkt den Firmwarechip programmieren, weil der Computer gar nicht mehr bootet.