1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Mac Pro Nehalem

Dieses Thema im Forum "Desktop-Macs" wurde erstellt von lukasdesign, 04.06.09.

  1. lukasdesign

    lukasdesign Fießers Erstling

    Dabei seit:
    09.11.08
    Beiträge:
    131
    Hallo an alle,

    kurze Frage, zum neuen Mac Pro.

    Ist es möglich die erstaml nur die Single Processor Version zu kaufen und später mit einer 2 CPU auszurüsten oder sind die Motherboads verschieden?

    Finde dazu keine Auskunft auf der HP!

    Grüsse

    Lukas
     
    #1 lukasdesign, 04.06.09
    Zuletzt bearbeitet: 04.06.09
  2. belight

    belight James Grieve

    Dabei seit:
    07.09.08
    Beiträge:
    133
    soweit mir bekannt, ist bei dem neuen 2009er model die cpu-einheit auf einer tochterplatine verbaut die dann an der stelle der früheren riserkarten in das logicboard eingesteckt wird. könnte also gut sein, dass du dann beim wechsel der gesamten tochterplatine gegen eine mit 2 cpus kein neues board benötigst.

    aber mal ganz ehrlich: egal ob es passt oder nicht, du wirst bei sowas in jedem fall draufzahlen müssen, denn die ersatzteile sind ja bekanntlich sehr sehr teuer. also am besten gleich einen mit 2 cpus kaufen und die nachrüsterei + geld sparen....
     
  3. Matt-nex

    Matt-nex Wagnerapfel

    Dabei seit:
    07.03.08
    Beiträge:
    1.563
    OT: @lukasdesign: du hast vor dir einen mac pro und ein cinema display zu kaufen, oder? ;)
     
  4. axenon

    axenon Freiherr von Berlepsch

    Dabei seit:
    04.10.07
    Beiträge:
    1.099
    Das Thema wurde hier schon öfters behandelt.

    Ich möchte nichts falsches sagen... aber es geht NICHT ;)
    Wieso... das können dir die anderen sagen, die es besser wissen..
    Außerdem kannst du die Prozessoren nicht einfach so kaufen...
     
  5. Malle

    Malle Angelner Borsdorfer

    Dabei seit:
    30.07.07
    Beiträge:
    617
    Das geht definitiv NICHT, da beim Quad MP die Platine nur EINEN Prozessor Sockel hat.
     
  6. uffzvd

    uffzvd Zabergäurenette

    Dabei seit:
    06.10.07
    Beiträge:
    606
    Denke dass es zum einen wirtschaftlich wenig sinnvoll wäre - da kann man sich meistens schon gleich einen neuen Mac Pro kaufen der dann schon wieder besser und schneller ist, aber die Frage habe ich theoretisch dem Apple-Hotline-Mitarbeiter auch mal gestellt, der meinte die Karten sind von den Kontakten seines Wissens nach identisch, abgesehen davon dass auf den Karten eben zwei CPU-Sockel und verschiedene RAM-Steckplätze sitzen, aber Anschluss zum Mainboard ist identisch. Macht auch Sinn: Ist ja für Apple billiger nur eine Serie Logic-Boards produzieren zu müssen, dafür verschiedene Platinen mit CPU und Ram..
     
  7. belight

    belight James Grieve

    Dabei seit:
    07.09.08
    Beiträge:
    133
    @Malle

    genau deswegen habe ich ja oben erwähnt, dass er die ganze Tochterplatine, die die Cpu-Einheit(en) beherbergt tauschen müsste. Beim neuen 2009er Mac Pro sitzt die an der Stelle wo im 2008er Modell die Riserkarten drinne waren.

    Die Frage ist einfach, ob dann das Logicboard mit der zweiten Cpu zurechtkommt...wenn es das selbe MB ist, dass auch bei der zwei-Cpu-Version drinne ist, dann genügt es einfach die Tocherplatine zu tauschen...

    allerdings wäre das (wie oben beschrieben) eine recht unnötige Aktion. Denn sollte es möglich sein nachträglich die Platine als Ersatzteil zu ordern, dann dürfte dabei der Geldbeutel extremst bluten...
    Also lieber gleich beim Mac-Prok-Kauf eine Doppel-Cpu-Version kaufen. Ansonsten legt der Bub nur drauf... und zwar richtig.....
     
  8. lukasdesign

    lukasdesign Fießers Erstling

    Dabei seit:
    09.11.08
    Beiträge:
    131
    Ih hatte bisher immer HP Workstations

    wir haben die jeweils mit einem XEON bestellt und dann nach einem oder 2 Jahren, wenn der identische XEON (beide CPU müssen gleich sein) praktisch nichts mehr gekostet hat, einfach nachgerüstet. Das MB war für 2 CPUs ausgelegt!

    Der MacPro mit 2 CPU ist wahnsinnig teuer (noch), vorallem weil taktung mit 2.26GHZ och etwas dürftig ist...mal schauen muss ja erst bis ende Jahres zuschlagen!

    Trotzdem Danke!
     
  9. belight

    belight James Grieve

    Dabei seit:
    07.09.08
    Beiträge:
    133
    naja, düftig würde ich das jetzt nicht grade nennen....wenn man beachtet, dass es xeon-prozis sind und eine cpu 4 kerne mit jeweils 2,26 ghz hat, dann ist das doch alles andere als dürftig.... vorallem die nehalem haben mehr power als ein vergleichbarer early 2008er.... also selbst mit einer cpu als 4 core haste da schon genug durchzug um anständig arbeiten zu können. da kann eine vergleichbare dose mit 4 kern cpus bestimmt niht mithalten.... aber ich denke nicht, dass die platine mit 2 prozis in absebarer zeit günstig zu ersteigern sein sollte.... da wirste noch sehr lange zeit warten müssen um die günstig zu bekommen. du musst bedenken, dass du nicht nur die cpu sondern die ganze steckplatine neu kaufen musst....

    grüßle, belight
     
  10. Malle

    Malle Angelner Borsdorfer

    Dabei seit:
    30.07.07
    Beiträge:
    617
    Da erliegst du einem Irrtum:

    In Programmen, die nicht Multicore fähig sind, sprich keine 4 oder gar 8 Kerne unterstützen, ist IMMER der Rechner schneller, der den höheren Takt pro Kern hat. Sprich ein 2,66GHz Quad Core ist Photoshop schneller als ein 2,26GHz Octo Core.

    Daher ist es ganz wichtig, nicht nur blind zu denken, je mehr Kerne desto besser, sondern zu schauen, welche Programme man nutzen möchte und ob diese dann Multicore unterstützen.

    Wenn nicht, dann reicht wie gesagt auch ganz dicke ein 2,66GHz Quad (weshalb ich mir eben auch "nur" den Quad Nehalem gekauft habe und das restliche Geld in RAM gesteckt habe.
     
  11. belight

    belight James Grieve

    Dabei seit:
    07.09.08
    Beiträge:
    133
    ich denke, dass das ja hier nicht sonderbar erwähnt werden muss, dass eine Anwendung, die nicht Multi-prozessoring unterstützt dann auch logischerweise langsamer läuft, da ja nur ein Kern angesprochen wird und dieser eben kleiner getaktet ist... allerdings kauft man sich auch nicht so eine Workstation, wie einen Mac Pro um zwei Jahre später wieder zu switchen...denn ich nutze einen Mac in der Regel 6 Jahre... und ich denke mal, (im mom. werden es jeden Monat immer mehr Programme, die Multi-Prozessoring unterstützen) das er die nächsten 12 Monate mit einem älteren Programm, dass vllt. noch nicht mehr als einen Kern nutzen kann auch so zurecht kommen wird. Aber ich zwei Jahren wird es ihm umso besser ergehen...

    Wer 2500,- ausgeben wird und nicht grade zu den Top-Verdienern gehört, sollte schon etwas Zukunfts-orientierter an die Sache rangehen....

    Immerhin reden wir hier von einem Wunderwerk der Technik und nicht von billigen Dosen, die nach 2 jahren wieder überholt sind oder gleich auseinaderfallen :)
     
  12. gugucom

    gugucom Spätblühender Taffetapfe

    Dabei seit:
    22.09.08
    Beiträge:
    2.772
    Apple macht es einem da nicht so leicht wie HP. Leider muss man tatsächlich den langsamen Octo kaufen und später aufrüsten, wenn und falls die Xeons günstiger werden.

    Ich habe selber einen Dual Core 2,66 Woodcrest. Ich würde gerne die Sockel 771 Dual Core gegen 3,0 GHz Cloverdale Quad Cores austauschen. Allerdings kosten die X5365 regulär noch 2200€ für das Paar. Auch bei Sonderangeboten kommt man nicht unter 1000€ an diese Prozessoren.
     

Diese Seite empfehlen