1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Unsere jährliche Weihnachts-Banner-Aktion hat begonnen! Wir freuen uns auf viele, viele kreative Vorschläge.
    Mehr dazu könnt Ihr hier nachlesen: Weihnachtsbanner 2016

    Information ausblenden

mac pro nehalem ohne airport?

Dieses Thema im Forum "Desktop-Macs" wurde erstellt von Jeffrey Goines, 11.04.09.

  1. Jeffrey Goines

    Jeffrey Goines Golden Delicious

    Dabei seit:
    11.04.09
    Beiträge:
    7
    hi

    hab mir vor kurzem nen 2.26 8-core nehalem gekauft und musste feststellen dass er keine airport karte hat^^ naja hätte man sich auch vorher informieren können!

    die frage ist nun wie ich am besten internet anschliesse! der internetanschluss ist ein stockwerk weiter unten! bei meiner ps3 die neben meinem mac steht und bei meinem macbook bekomm ich nur mäßigen empfang bzw sehr wechselhaft!

    soll ich mir nun so ne karte kaufen oder n usb empfänger oder lieber den anschluss verlegen?
    möchte den DSL anschluss schon voll nutzen!

    hat jemand n ähnliches problem? oder lösungsvorschläge?


    vielen dank im voraus,

    jeff
     
  2. Acheron

    Acheron Gloster

    Dabei seit:
    16.04.08
    Beiträge:
    60
    airport-karte kaufen. ist wahrscheinlich einfacher, als kabel verlegen. dann testen wie das signal ist. meine aiport-karte im mac pro ist jedenfalls deutlich leistungsfähiger als die airport-karte in meinem macbook. könnte also funktionieren. sollte es nicht reichen, kannst du das signal ja mit einem aiport-express verstärken. einziger haken: die airport-karte im mac pro muss von einem zertifizierten techniker eingebaut werden, sonst verliert man die garantie. der rechner muss also noch mal in den laden gebracht werden.
     
  3. Mehrschwein

    Mehrschwein Golden Delicious

    Dabei seit:
    19.10.07
    Beiträge:
    10
    Ein Mac Pro hat zwei GigaBit Ethernet Schnittstellen für maximalen Datendurchsatz. Eine Kabelverbindung würde ich aus Gründen der Sicherheit und Performance immer vorziehen. Eine Erweiterung des WLAN auf ein zweites Stockwerk setzt bei dem von dir beschriebenen Szenario mindestens einen Repeater (z.B. Airport Express) voraus.

    Du könntest noch diese Netzwerkverteiler für das hausinterne Stromnetz probieren. Einen Adapter in der ersten Etage, mit LAN verbinden, den zweiten in der oberen Etage mit Rechner verbinden (per Kabel)

    Sollte funktionieren. Kein Kabel verlegen, kein anfälliges WLAN, schnell Leitung und halbwegs sicher...

    Ach ja, die AirPort Karte sparst du dir auch noch. Im Übrigen würde ich wenn dann einen WLAN Connector nutzen. Das ist eine externe WLAN Einheit (von DLINK). Sie funktioniert im Prinzip wie eine WLAN Karte, nur dass man am Rechner selbst nichts schrauben muss. Man steckt einfach nur ein Netzwerkkabel zwischen Connector und Rechner. Die Verbindung stellt der Connector her. Am Rechner sieht es aus wie eine normale LAN Verbindung. Zusätzlicher Vorteil: bessere Ausrichtung. Im Rechner verbaute Karten werden häufig gestört oder ungewollt abgeschirmt. Externe Komponenten haben da wesentlich bessere Karten...
     
  4. GloWi

    GloWi Châtaigne du Léman

    Dabei seit:
    22.03.05
    Beiträge:
    826
    Ich empfehle dieses Gerät:

    [​IMG]

    Dazu dann noch ein entsprechend langes Ethernetkabel.

    Diese Kombination habe ich auch bei mir zu Hause eingesetzt und es funktioniert wunderbar.
     

    Anhänge:

  5. Dig1t4L

    Dig1t4L Friedberger Bohnapfel

    Dabei seit:
    04.09.08
    Beiträge:
    538
    wie siehts aus mit d-lan ? also ueber die steckdose. hab damit selber keine erfahrung aber bei einem bekannten von mir scheint das sehr gut zu funktionieren.
     
  6. joey23

    joey23 Mecklenburger Königsapfel

    Dabei seit:
    26.11.06
    Beiträge:
    9.736
    Läuft das am Mac?
     
  7. Thaddäus

    Thaddäus Golden Noble

    Dabei seit:
    27.03.08
    Beiträge:
    15.163
    Ist aber auch eine Schande, dass ein Gerät in dieser Preisregion kein Airport verbaut hat...

    Sogar die billigsten iBook G4 hatten das schon an Bord... Meine Güte, als ob Apple nicht schon genug verdienen würde... o_O
     
  8. Broen

    Broen Roter Delicious

    Dabei seit:
    27.03.07
    Beiträge:
    95
    Problemfreist.
     
  9. Schaf

    Schaf Königsapfel

    Dabei seit:
    30.10.05
    Beiträge:
    1.203
    Da können die nochmal 70€ aus jedem MacPro-Käufer rausschlagen. :)
     
  10. Thaddäus

    Thaddäus Golden Noble

    Dabei seit:
    27.03.08
    Beiträge:
    15.163
    Schon klar, und genau das finde ich in der Preisregion schon beinahe dreist...
     
  11. Masterlike

    Masterlike Braeburn

    Dabei seit:
    10.06.07
    Beiträge:
    42
    Bei uns ist der Signalweg:

    Router im Keller --> über dLan in den 2. Stock --> über WLan in mein Zimmer.

    Trotz dieser langen Signalkette ist der Datendurchsatz für normales Surfen und mehr absolut ausreichend.

    dLan funktioniert hier absolut problemlos mit dem Mac. Das Installieren von Software, eine Konfiguration o.ä. war nicht notwendig.
     
    larkmiller gefällt das.
  12. Schniko

    Schniko Pomme Etrangle

    Dabei seit:
    01.08.08
    Beiträge:
    902
    Ich würde auch das Kabelvorziehen. Die Power des Mac Pros solltest du nicht mit WLan kaputt machen.
     
  13. Thaddäus

    Thaddäus Golden Noble

    Dabei seit:
    27.03.08
    Beiträge:
    15.163
    Hä? Wieso Power kaputtmachen??
     
  14. Vividarium

    Vividarium Rhode Island Greening

    Dabei seit:
    26.10.07
    Beiträge:
    479
    Aaaach...wenn man Gigabit-Ethernet hat, ist das DSL 2000 doch viel schneller als über 54Mb/s-WLan 802.11g ... was glaubst du denn?

    :p
     

Diese Seite empfehlen